Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne BV Volksgarten: Kein ALDI am falschen Standort

logo-gruene3.jpgProfitgier darf die „Vitusstadt” nicht weiter kaputt machen, meint die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen angesichts der Überlegungen, auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses an der Hofstraße einen weitere Discounter zu errichten. Der Bau eines weiteren Aldi-Marktes an der Hofstraße widerspreche den Forderungen des von allen Fraktionen einhellig beschlossen „Nahversorgungs- und Zentrenkonzeptes”.


Red. Rheydt [ - Uhr]

Innenstadtkonzept Rheydt: RCMI positioniert sich gegen Einzelhandel auf dem Post-Areal

bzmg-peter-felten„Es ist der durch einstimmigen Beschluss des (RCMI-)Vorstandes getragene Wille des RCMI, dass auf dem Post-Areal keine zusätzlichen Einzelhandelsflächen entstehen, …” Soweit die von vom RCMI-Vorsitzenden Peter Felten am 21.04.2009 vorgetragene Positionierung.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Volkbank Mönchengladbach: Mike Schwientek neuer Filialleiter in Odenkirchen

bzmg-mike-schwientekEr ist ein richtiges „Eigengewächs” der Volksbank Mönchengladbach: Im Jahr 2001 hat Mike Schwientek  seine Ausbildung zum Bankkaufmann dort begonnen und ist der Volksbank seitdem treu geblieben. Nach dem Umbau der Geschäftsstelle Odenkirchen kam er Mitte 2004 als Kundenberater in die Filiale – und jetzt übernimmt er deren Leitung. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, die Verantwortung für diese Geschäftsstelle zu übernehmen, in der ich jetzt seit fünf Jahren arbeite”, sagt der 28-Jährige über seine neue Aufgabe.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Städtetag NRW zum Konjunkturpaket II: Offene Fragen zügig klären

logo-stgb-nrw.jpgDer Vorstand des Städtetages Nordrhein-Westfalen begrüßt die Pläne der Landesregierung, dass rund 84 Prozent der Mittel für NRW aus dem Konjunkturpaket II in kommunale Investitionen fließen sollen.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Jahreshauptversammlung des Rheydter Citymanagements – ein Stimmungsbild

img_2688.JPGUnbestritten ist die Institution „Rheydter Citymanagement” (RCMI) für die wirtschaftliche Entwicklung von Rheydt wichtig. Ebenso wichtig – ja tragend – sind die zahlenden Mitglieder, die Gewerbemitglieder, die Immobilienbesitzer und Fördermitglieder.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Folgen des Real-Marktes für die Rheydter City und das Innenstadtkonzept

Warum greift Herr Roeske Herrn Sasserath so massiv an und wirft ihm vor Rheydt schlecht zu reden?


Hauptredaktion [ - Uhr]

OB Norbert Bude bei der Eröffnung des neuen SB-Warenhauses: “Rheydt ist für Investoren interessant”

foto-bude1.jpgEines der größten städtebaulichen Bauprojekte in der Rheydter Innenstadt geht derzeit seiner Fertigstellung entgegen. „Wo acht Jahre lang noch eine hässliche Brachfläche das Stadtbild prägte, ist inzwischen ein Schmuckstück der Rheydter Innenstadt entstanden”, betonte Oberbürgermeister Norbert Bude gestern Abend bei der Vorstellung des neuen Real SB-Warenhauses an der Odenkirchener Straße, Ecke Moses-Stern-Straße, der am kommenden Donnerstag offiziell eröffnet wird.


Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU zum Konjunkturprogramm II: Investitionen sollen nachhaltig wirken

logo-cdu3.jpgDie CDU Mönchengladbach sieht die Einigung des Koalitionsausschusses zum Konjunkturpaket II positiv: „Der Kompromiss ist eine vernünftige Mischung aus Investitionen und direkten Entlastungen für die Bürger”, so der Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings und Oberbürgermeisterkandidat Norbert Post.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

JHQ-Fläche: Junge Union anderer Meinung als Post

logo-cdu3.jpgNorbert Post zieht das Gelände des jetzigen JHQ für industrielle und gewerbliche Großvorhaben in Betracht. Wir berichteten darüber: http://www.bz-mg.de/index.php/jhq-flache-fur-grosprojekte-geeignet/. Die Junge Union in Mönchengladbach unterstützt dagegen Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD), der dort lieber eine Fachhochschule hätte.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydter Weihnachtsmarkt 2008

Auch in diesem Jahr findet auf dem Rheydter Markt ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt statt. Eine besondere Attraktion hält der Rheydter City-Management/Interessengemeinschaft e.V. zu den Adventstage vom 01. bis 24. Dezember 2008 für die Rheydter Bürger, die zum Einkaufen in die Stadt kommen, bereit.


Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP: Ärger in der EWMG über Nielands Vorgehen bei der Bestellung des künftigen Geschäftsführers Dr. Schückhaus

logo-fdp1.jpgVerwundert zeigt sich der Aufsichtsratsvorsitzende der EWMG, Dr. Anno Jansen-Winkeln (FDP), über eine Kolumne der Rheinischen Post zur umstrittenen Vertragsverlängerung von Manfred Nieland als Vorsitzenden der Geschäftsführung der EWMG.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

JHQ-Fläche für Großprojekte geeignet?

logo-cdu3.jpgjhq-stadtschild.jpgNorbert Post zieht das Gelände für ein Großvorhaben in Betracht. Das Gebiet des Rheindahlener Hauptquartiers (JHQ), aus dem die britischen Streitkräfte in den Jahren 2010 bis 2014 abziehen werden, ist aus Sicht des CDU-Oberbürgermeister­kandidaten Norbert Post geeignet, im neuen Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen als Angebot für flächenintensive industrielle und gewerbliche Großvorhaben ausgewiesen zu werden.


Hauptredaktion [ - Uhr]

“Zentrenkonzept” – jetzt auch auf BZMG

bzmg-zentrenkonzept-gesamt.jpgAuf Initiative unseres Lesers guenter41199 kann BZMG nunmehr das so genannte “Nahversorgung- und Zentrenkonzept” für Mönchengladbach zur Verfügung stellen. Danke dafür.

Da dieses Konzept aus 2006 als Grundlage die aktuelle Stadtbezirksstuktur hat, wäre es folgerichtig, dieses Konzept auf die neue Stadtbezirksstruktur hin forzuschreiben.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Denkanstoss aus Brandenburg: Städte sollen Ansiedlungen von Einzelhandel stärker steuern

Ob das Handels- und Dienstleistungszentrum (HDZ) in Mönchengladbach, das Innenstadtkonzept Rheydt, die City-Ost, die Stadtteilentwicklungen an anderen Stellen, wie beispielweise ehem. Mülforter Zeugdruckerei – in all diesen „Problembereichen” spielt das Spannungsfeld „Supermärkte vs. Einzelhandel” eine große Rolle.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Volksbank Mönchengladbach war Gastgeber des 1. Willicher Marktplatzes

Ein bunte Mischung aus Vereins- und Firmenvertretern fand sich in der Willicher Geschäftsstelle der Volksbank Mönchengladbach zum 1. Willicher Marktplatz zusammen. „Hausherr“ Volksbank-Vorstand Otmar Tibes (hinten Mitte) begrüßte die Gäste.34 Vereine, 23 Firmen, 45 Verträge und ein geschätzter Gegenwert der vereinbarten Leistungen in Höhe von gut 27.000 Euro – das ist das Ergebnis des 1. Willicher Marktplatz, der jetzt in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligen Zentrum Willich bei der Volksbank Mönchengladbach in Willich seine Premiere hatte.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydter City-Management begrüßt den Beschluss des Rates der Stadt Mönchengladbach

bzmg-logo-rcm.jpgDas Rheydter City-Management begrüßt, dass der Rat der Stadt Mönchengladbach das Innenstadtkonzept für Rheydt einstimmig, das heißt mit den Stimmen aller im Rat vertretenen Fraktionen beschlossen hat.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Semesterstart an der Hochschule Niederrhein: Zustrom zu den Ingenieurdisziplinen untermauert Bewerbung um Ausbau der Studienplätze

logo-hn.jpgDie Hochschule Niederrhein sieht durch den starken Anstieg der Studienanfängerzahlen zum Wintersemester 2008/2009 gerade in Ingenieurdisziplinen wie Maschinenbau und Verfahrenstechnik ihre Bewerbung um den Ausbau der Studienplätze durch das Land NRW untermauert.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Drogenbeauftragte der Bundesregierung und OB Norbert Bude testeten neue „Initiative 18+” von real

logo-real.jpgVerbrauchermarkt real macht sich für Jugendschutz stark. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, überzeugte sich am 27.08.2008 gemeinsam mit Oberbürgermeister Norbert Bude am Hauptsitz von real an der Reyerhütter Straße von der „Initiative 18+”, die Maßnahmen zum Schutz Jugendlicher vor Alkoholmissbrauch beinhaltet.


Hauptredaktion [ - Uhr]

HDZ: Im Mai 2009 sollen erste Angebote auf dem Tisch liegen

gernot-schulz-quo-vadis1.jpgIm Mai nächsten Jahres sollen der Verwaltung und der Politik erste Angebote und Vorschläge für ein großes Handels- und Dienstleistungszentrum (HDZ) vorliegen. So sieht es der Fahrplan des europaweiten Vergabeverfahrens für den Verkauf der städtischen Grundstücke am Standort des ehemaligen Schauspielhauses an der Hindenburgstraße vor.