Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

US-Umweltaktivist Tom Clements erneut wegen Jülicher Castor-Plänen in Deutschland • Gemeinsam mit dem „Bündnis gegen Castor-Exporte“ Protest gegen Transportpläne in die USA

Wie schon berichtet, ist das Thema um den US-Export der im Forschungszentrum Jülich (FZJ) lagernden 152 Castorbehälter, die dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Bund gehören, nach wie vor so aktuell wie ungelöst.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]


Bündnis gegen Castor-Exporte • US-Umweltaktivist erneut wegen Jülicher Castor-Plänen in Deutschland • Gespräche mit Ministerien und Mahnwachen geplant

Tom Clements, Direktor der US-amerikanischen atomkritischen NGO Savannah River Site watch (SRS watch) aus South Carolina kommt vom 19. Juli bis zum 22. Juli 2015 zum zweiten Mal nach Deutschland.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Forschungszentrum Jülich: AVR-Expertengruppe legt Bericht vor • Gravierende Fehler und Versäumnisse aufgedeckt

Rechtzeitig zum Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl legt die AVR-Expertengruppe ihren Bericht vor. AVR steht für Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Fukushima drei Jahre danach • Demonstration gegen das Vergessen in Jülich [mit Slideshow]

Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen aus dem Münsterland, Ostwestfalen und Mönchengladbach hatten ihre Teilnahme in Jülich für den 08.03.2014 angekündigt. Der „Strahlenzug“ aus Mönchengladbach und die „Montagsspaziergänger“ aus Wegberg waren mit einem eigenen Bus nach Jülich gekommen.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Anti-AKW Bündnis macht auf Gefahren aufmerksam • 08.03.2014 Demo in Jülich

Unter dem Motto: „Fukushima überall? Stoppt den Wahnsinn!“, findet am 08.03.2014 eine Demonstration in Jülich statt. 
Mit dabei sein wird auch eine Gruppe aus Mönchengladbach, um der Katastrophe von Fukushima zu gedenken, die sich am 11.03.2014 zum dritten Mal jährt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Albtraum Atommüll – Thema in „Brandts Kapellchen“

kugeln.thumbnailAtommüll aus Deutschland wird nach Russland verkauft. Mit dabei RWE und E.ON, die diesen über Gronau nach Russland verkauf(t)en.

Hauptredaktion [ - Uhr]

DIE LINKE: Castoren bleiben bis 2016 in Jülich

kugelnAm Mittwoch (16.05.2012) hat der Aufsichtsrat des Forschungszentrum Jülich (FZJ) entschieden, die 152 Castoren mit hoch verstrahlten Brennelementen bis 2016 in Jülich zu belassen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Tschernobyl – Gedenken 26 Jahre danach

logo_v1.thumbnail1Am 26.04.2012 jährte sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 26. Mal. Der Strahlenzug Mönchengladbach erinnerte daran mit einem Informationsstand und Aktionen auf dem Rheydter Marienplatz.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Strahlenzug Mönchengladbach: „Keine Westcastor-Transporte an Mönchengladbach vorbei!“

12-04-09-JülichIm Rahmen der deutschlandweiten Ostermärsche 2012 wurde gegen Krieg und Gewalt demonstriert. In Jülich und Bochum gingen auch Menschen gegen Atomkraft und Westcastor-Transporte auf die Straße.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ostermarsch „In der Region, für die Region“

logo_v1Am Ostermontag (09.04.2012) findet in Jülich ein Ostermarsch unter dem Motto „Nie wieder Krieg – Nie wieder Atomkraft“ statt. Das Anti-AKW-Bündnis Strahlenzug Mönchengladbach wird sich anschließen. Dazu erklärt das Bündnis:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vor Monatsfrist: Antrag der Linken gegen Atomtransporte abgelehnt

kugelnDie übrigen Fraktionen im Rat der Stadt Mönchengladbach, hatten am Mittwoch, den 21.12.2011, den Antrag der LINKEN für ein Verbot von Castor-Transporten abgelehnt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Strahlenzug-Demo: „Keine Castoren von Jülich nach Ahaus!“

kugelnAngenehm überrascht war der Strahlenzug Mönchengladbach anlässlich seiner Aktion am 3. Dezember 2011 in der Fußgängerzone auf der Hindenburgstraße, die nach einem Pressetermin u.a. mit dem WDR startete.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

West-Castoren: MdB Oliver Krischer (Grüne) zu den Transporten von Jülich nach Ahaus

kugelnWie Oliver Krischer, MdB und Sprecher für Energie- und Ressourceneffizienz der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, mitteilte, wurde der Antrag auf Verbleib der Castoren im Forschungszentrum Jülich vom dortigen Aufsichtsrat abgelehnt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

West-Castoren: „Strahlende“ Altlasten durch Mönchengladbach

kugeln152 „West-Castoren“ mit Brennelemente-Kugeln werden in LKW-Konvois zu jeweils zwei Castoren nach Ahaus transportiert. Das bedeutet 76 (!) Einzeltransporte über einen Zeitraum von 1½ Jahren bei wöchentlichem Transport.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Eine schöne Bescherung!

logo_v1Wie die Überschrift, so lautet die Mitteilung des Strahlenzuges Mönchengladbach.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Atomtransporte durch die Region Mönchengladbach? – LINKE fordert „Licht in das Dunkel der Atomtransporte bringen!“

logo-die-linke2Trotz der Absichtserklärung der neuen Landesregierung, überflüssige Atomtransporte zu vermeiden, genehmigte die Bezirksregierung Münster, eine Landesbehörde, jüngst einen Atomtransport nach Ahaus.