Hauptredaktion [ - Uhr]

Pahlkebad: Antrag von SPD und B90/Die Grünen zurückgestellt

SPD und B90/Die Grünen haben in der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte ihren Antrag auf einen Statusbericht zu Pahlkebad zurückgestellt, da am 11.09.2008 zu diesem Thema im Rheydter Ratssaal eine Sondersitzung stattfindet.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Pahlkebad: SPD fordert die sofortige Untersuchung der Decke

logo-spd1.jpgDie Geduld der SPD hat nach eigenem Bekunden ein Ende. Für die SPD-Ratsfraktion ist die Verzögerung der Untersuchung der Deckenkonstruktion im Stadtbad Rheydt nicht mehr akzeptabel.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Dr. Anno Jansen-Winkeln scheint „Eigentor“ zu befürchten

Freistoss mit Eigentor?Wie heißt es doch so schön auf den kleinen blau-weißen Fußbällen, die von der FDP bei ihrem Grillfest an die Teilnehmer verteilte: „Freistoss für Deutschland“.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bündnis 90/Die Grünen und SPD fordern Klarheit über den Stand der Sanierungsmaßnahmen

logo-grune.jpglogo-spd1.jpgSeit dem 07.01.2008 ist das Stadtbad Rheydt nunmehr für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen. Da das Bad in der Zwischenzeit unter Denkmalschutz gestellt wurde, ist davon auszugehen, dass kein kompletter Neubau, sondern eine Sanierung des Gebäudes erfolgen wird.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Pahlkebad: Babylonischer Begriffs-Wirrwarr verhindert Klarheit

„Sanierung“, „Grundhafte Sanierung“, „Unwesentliche Sanierung“, „Instandsetzung“, „Instandhaltung“, „Betriebsführung“ – all diese Begriffe schwirren in Rat und Ausschüssen herum.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Mönchengladbacher Rat ohne „Streitkultur“?

Bei allem Verständnis für Entgagement und Herzblut, das war nicht das, was sich die Bürger von ihren Volksvertretern wünschen: Übermotivierte Angriffe mit schwerlich nachvollziehbaren Vorwürfen einerseits und das „Mundtotmachen“ des politischen Gegners andererseits.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Pahlkebad: Grüne kritisieren „Arroganz der Macht“

Seit letzter Woche ist es amtlich. Das Pahlkebad ist unter Denkmalschutz gestellt und kann jetzt nicht mehr ohne weiteres abgerissen werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadtsportbund: „Pahlkebad – was nun?“

Der „Arbeitskreis Wasserzeiten“ im Mönchengladbacher Stadtsportbund hatte in die Aula des Hugo-Junkers-Gymnasiums geladen und mehr als 200 Betroffene, Bürger und Politiker nahmen an der Podiumsdiskussion am 8. April 2008 zum zwischenzeitlich hoch gekochten Thema „Pahlkebad“ teil.
Hier die Sicht des Stadtsportbundes:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Jansen-Winkeln (FDP) zum Pahlkebad: „Neubau ist vom Tisch“

Die Haushaltsberatungen am 08. April 2008 machte es wieder einmal deutlich: Auch das Rheydter Pahlkebad kann, wenn es nicht zu einer raschen und die Bürger zufrieden stellenden Lösung kommt, zu einem weiteren brisanten Thema im Mönchengladbacher Kommunalwahlkampf werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Haushaltsausschuss: Sanierungskosten für Pahlkebad unter der Lupe

logo-mg(pmg) Was kostet die Sanierung des Rheydter Pahlkebades, das seit Anfang der Woche in die Denkmalliste eingetragen ist?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydter Pahlkebad ist ein Denkmal

Untere Denkmalbehörde schließt sich der Auffassung des Rheinischen Amtes für Denkmalschutz an: Das Rheydter Pahlkebad ist ein Denkmal.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadtbezirke und Pahlkebad: Rat tagt am Mittwoch, den 27. Februar um 15:00 Uhr öffentlich

logo-mg-rheydtAm kommenden Mittwoch, 27. Februar, findet ab 15 Uhr im Rathaus Rheydt die nächste öffentliche Sitzung des Rates statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Reduzierung und Neueinteilung der Stadtbezirke, die Zukunft des Pahlkebades und …

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne begrüßen Auffassung des Amtes für Denkmalpflege

sasserath-karl.jpg(pgrue) Der bündnisgrüne Fraktionsvorsitzende Karl Sasserath unterstützt die Auffassung des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege, wonach das Pahlkebad als Denkmal anzusehen ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadtbad Rheydt ist Baudenkmal

logo-mg-rheydt(pmg) In den kommenden zwei Wochen wird die Untere Denkmalbehörde der Stadt das vom Rheinischen Amt für Denkmalpflege erarbeitete Gutachten zum Rheydter Pahlkebad abwägen und in einer abschließenden Bewertung zu einer Entscheidung kommen, ob das Bauwerk aus dem Jahre 1969 in die Denkmalliste eingetragen werden soll oder nicht.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne wollen den Abriss des Pahlkebades stoppen

logo-grune.jpg(bw) Grüne informieren am Samstag, 9. Februar 2008 mit einem Infostand am Marktplatz in Rheydt und mit ihrem aktuellen Flyer die Bevölkerung über die Zukunft des Stadtbades Rheydt.