Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


FDP stolz auf 50 Jahre Parteimitgliedschaft des Bundesministers a. D. Prof. Dr. Karl-Heinz Laermann

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Er gehört zu den Mönchengladbacher Liberalen, denen man nicht nur wegen seines fortgeschrittenen Alters, sondern besonders wegen seiner Persönlichkeit und seiner klaren Positionierungen zu aktuellen Themen hohen Respekt zu zollen hat.

Humor, Freundlichkeit und Verbindlichkeit zeichnen Bundesminister a. D. Prof. Dr. Karl-Heinz Laermann aus und machen die Gladbacher Freidemokraten stolz, ihn in ihren Reihen zu haben, wie Parteichef Jörg Buer erklärt: „Die Freien Demokraten Mönchengladbach gratulieren Ihrem Ehrenvorsitzenden herzlich zu seiner 50-jährigen Parteimitgliedschaft.“

Buer betont, dass Laermann bis heute über alle Parteigrenzen hinweg hohes Ansehen genießt und immer zum Wohle unserer Stadt beigetragen hat und deutet an, ihn daher in diesem Jahr würdig zu ehren.

„Schon heute freuen wir uns auf eine ganz besondere Jubiläumsveranstaltung mit vielen Weggefährten aus Politik und Gesellschaft“, schließt Buer sein momentan kurzes Statement.

Prof. Dr. Karl-Heinz Laermann wurde am 26. Dezember 1929 in Kaulhausen (heute: Erkelenz) geboren, ist in Beckrath aufgewachsen und hat sein Abitur am Hugo-Junkers-Gymnasium in Rheydt absolviert.

Danach studierte er Ingenieurwesen an der RWTH Aachen und promovierte im Anschluss an der Fakultät für Bauwesen.

1968 trat er in die FDP ein, war von 1992-2002 Kreisvorsitzender in Mönchengladbach und ist seither Ehrenvorsitzender.

Von 1974-1998 war er Mitglied des Deutschen Bundestages und wurde 1994 Bundesminister für Bildung und Wissenschaft.

 

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.