Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Neuer Vorstand der AWO Ortsverein Volksgarten mit Schwung und Elan gestartet

Red. Neuwerk [ - Uhr]

logo-awoAm 31.03.2012 wählten die Mitglieder der AWO Ortsverein Volksgarten einen neuen Vorstand:

Rainer Ossig übernahm das Amt vom bisherigen Vorsitzenden Günter Nagel, der zusammen mit seiner Ehefrau die Geschicke des AWO OV-Volksgarten mehr als 10 Jahre lang erfolgreich geleitet hatte, jedoch im Vorfeld mehrfach den Wunsch geäußert hatte, sich aus dem Vorstand zurück ziehen zu wollen.

Mit Rainer Ossig konnte die AWO Volksgarten einen in Vereinsarbeit und Vereinsrecht erfahrenen Mann gewinnen. Der AWO Ortsverein Volksgarten gründete sich 1975 aus dem Kreisverband der AWO Mönchengladbach heraus als selbstständiger Verein im Kreisverband, wo er seit dem 21.04.1979 als „Arbeiterwohlfahrt – Ortsverein Volksgarten“ geführt wird.

Als seine Stellvertreterin steht ihm Gabi Hüsges zur Seite. Als langjährige Leiterin von zwei AWO Begegnungsstätten, erst in Neuwerk, aktuell in Volksgarten, bringt sie auch in die Vorstandsarbeit wertvolles Wissen und Erfahrung mit ein.

Zusammen mit der Kassiererin des Vereins, Frau Annemarie Gotzens, den Beisitzern Rita Baum, Franz Ehser, Annemie Braun, Anita Bäumer und Ellen Heinz, sowie einigen weiteren ehrenamtlich unterstützenden Mitgliedern, haben beide Anfang Juni ihre gemeinsame Arbeit in diesem Verein aufgenommen.

Die kommissarische Berufung von Josef Classen und Ursula Schmitz am 19.07.2012 komplettierte die Leitung des AWO Ortsvereins Volksgarten.

Mit Schwung und Elan ging der neue Vorsitzende mit seiner Mannschaft sogleich an die Arbeit. Als erstes sollte die Optik der Begegnungsstätte auf der Neusser Straße 401 Veränderungen erfahren.

AWO-Volksgarten-Blumenschmuck-08-2012So wurden Blumen gepflanzt, einige auch in die Fenster gestellt, Graffitis an der Hauswand und am Fensterladen entfernt und als Übergangslösung, bis ein Schaukasten angeschafft werden kann, werden die Fenster als „Schaufenster“ genutzt. Hier kann man sich jetzt Berichte und Fotos über die Vereinsarbeit ansehen.

AWO-Volksgarten-Werner-Bäumer-08-2012Außerdem gibt es im Hofbereich eine Mauer, die derzeit in ehrenamtlicher Eigenarbeit von dem Mitglied Werner Bäumer renoviert wird. Im Sockelbereich wurden bereits Fliesen angebracht, für die Wand darüber suchte der Vorstand eine farbliche Lösung.

Diese Suche scheint sich erfolgversprechend zu entwickeln: Eine Künstlerin wird sich diese Mauer nun ansehen und einen Vorschlag unterbreiten.

„Unser Verein wird sich verstärkt der Öffentlichkeit präsentieren und um neue Mitglieder werben, auch außerhalb seines Hauses“, stellt Rainer Ossig seine Ziele dar und lässt diesen anspruchsvollen Worten auch gleich Taten folgen.

„Einige Vereinsmitglieder werden sich am „Interkulturellen Straßenfest des Integrationsrates“ am 23.09.12 auf der Gracht in Rheydt mit einem Stand beteiligen.

Daneben wird es Vorträge in den Räumen auf der Neusser Straße geben, die gesondert angekündigt werden“, so Rainer Ossig weiter.

Die AWO Volksgarten wirbt außerdem aktiv um weitere Interessenten, die gerne Skat oder Schach spielen. „Und wer gerne singt, der ist in unserem Singkreis jederzeit willkommen“, ergänzt Gabi Hüsges, die als Leiterin der Begegnungsstätte für das Wohl der Besucher sorgt.

Ein abwechslungsreiches Programm wie Tagesfahrten, Seminare, Computergruppe, Klön- und Spielnachmittage, eine Handarbeitsgruppe und mehr gehören zu den weiteren Angeboten der Begegnungsstätte im Volksgarten.

Neu im Programm ab Herbst: ein „Reiki“ – Seminar. „Aber es werden noch weitere zusätzliche Angebote in das Programm mit aufgenommen werden“, kündigt Gabi Hüsges an.

Wer das neue Vorstandsteam der AWO Volksgarten kennen lernen, mehr über die Angebote erfahren und neue Kontakte knüpfen möchte, dem bietet sich auf dem Sommerfest am 19. August eine gute Gelegenheit. Ab 11.00 Uhr öffnen sich die Türen der Neusser Straße 401. Es werden Würstchen und Steaks gegrillt, Salate und Getränke angeboten. Ab 15.00 Uhr wird die Kaffeetafel eröffnet. Eine Tombola und ein kleines Beiprogramm runden dieses Fest ab.

„Die AWO Begegnungsstätte steht generell allen Menschen offen, die neue Kontakte knüpfen möchten. In ihr sind alle herzlich willkommen, die ihre Mitmenschen mit Toleranz und Respekt gegenüber treten“, betont Rainer Ossig. Aufmunternd meint er weiter:„Egal, welcher Nationalität oder Konfession Sie angehören, haben Sie den Mut und lassen Sie sich auf neue Begegnungen ein.“

Kontakt:

Arbeiterwohlfahrt – KV Mönchengladbach e.V. – Ortsverein Volksgarten

Begegnungsstätte Neusser Str.401, 41065 Mönchengladbach, Telefon 02161 /651535, Fax: 02161 / 6972683

Email: awo-mg-volksgarten@web.de

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.