Mönchengladbach hat Prinzenpaare für die Session 2015/2016

Red. Brauchtum [ - Uhr]

Beim diesjährigen Hoffest des Mönchengladbacher Karnevalsverband e.V. (MKV) im Ratskeller Giesenkirchen wurde offiziell das neue große und kleine Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach für die Session 2015/2016 vorgestellt.

Prinz Michael II. (Eßer) mit seiner Prinzessin Niersia Monika (Baumeister-Eßer) und Kinderprinz Philipp I. (Schmitz) mit seiner Kinderprinzessin Anna-Leonie (Pütz) führen die Mönchengladbacher Karnevalisten durch die Karnevalssession 2015/2016.

Prinzenpaar 2015/2016

„Allein die Möglichkeit, dass ein Traum wahr werden könnte, macht das Leben lebenswert!“. Dieses Zitat des Schriftstellers Paulo Coelho spiegelt den Traum der beiden aktiven Karnevalisten der Karnevalsgesellschaft „Immer Lustig“ Holt wieder.

In der Session 2011/12 zum 77 jährigen Jubiläum der KG „Immer Lustig“, in dem Bärbel Wienen und Hartmut Gold das Prinzenpaar stellten, entstand dieser Traum.

Durch ein sehr inniges und freundschaftliches Verhältnis zu den beiden und viele gemeinsame Termine wuchs langsam dieser Traum, selber einmal das Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach zu werden.

Monika Baumeister-Eßer (52) und Michael Eßer (49) sind seit über elf Jahren in ihrer Heimatgesellschaft „Immer Lustig“ Holt als Karnevalisten aktiv. Michael Eßer führt seit vielen Jahren als Schatzmeister und Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes die Geschicke der KG aktiv mit.

In den letzten beiden Jahren haben sie sich bereits sehr intensiv mit den Aufgaben und der Herausforderung als Prinzenpaar beschäftigt. In der kommenden kurzen Session möchten sie alle Karnevalisten, Närrinnen, Narren und die Bürger der Stadt Mönchengladbach mit ihrer großen Feierlaune und mit Vollgas begeistern.

Als Schützenkönigspaar stand das Ehepaar im Sommerbrauchtum bereits im Jahre 2008 an der Spitze der großen St. Michaels Bruderschaft Holt. Michael ist hier Mitglied der Gruppe „Rote Husaren“. Auch hier haben sie mit guter Laune über Wochen mit vielen Gleichgesinnten ausgiebig gefeiert.

Sie freuen sich auf die vielen Einmärsche mit den beiden Prinzengarden in die Säle, Zelte und Hallen. Bei all diesen Veranstaltungen wollen sie Spaß und Freude verbreiten und mit den Bürgern der Stadt, mit allen Jecken und Karnevalisten eine tolle Session feiern, stets nach ihrem Motto: Das Leben ist viel zu kurz, um langweilig zu feiern: Let’s party! Dazu passt auch genau das diesjährige Motto des MKV: „M’r donnt wat m’r könne!“

Monika Baumeister-Eßer hat nach abgeschlossenem Maschinenbau-Studium eine ganze Zeit lang in ihrem Beruf gearbeitet. Nach der Kinderpause ist sei seit 18 Jahren selbständig als Inhaberin eines Fachinstitutes für Hand- und Nagelpflege in Mönchengladbach.

Michael Eßer ist seit mehr als zwei Jahrzehnten bei der Firma Lantzerath-Tankstellentechnik in Köln beschäftigt. Seit über 10 Jahren leitet er verantwortlich die Niederlassung in Duisburg mit über 50 Mitarbeitern.

Zur Familie gehören die beiden schon Erwachsenen Kinder Larissa und Julian. Die beiden werden ihre Eltern tatkräftig im Prinzenpaarjahr unterstützen.

Privat reisen die beiden gerne auf ihre beiden Lieblingsinseln nach Mauritius oder nach Lanzarote, um sich vom arbeitstäglichen Stress zu erholen. Weiter besuchen sie regelmäßig ihre „zweite Lieblingsstadt“ – nach der Heimatstadt Mönchengladbach – die Metropole und unsere Hauptstadt Berlin.

Kinderprinzenpaar 2015/2016

Der Kinderprinz:

Mein Name ist Philipp Schmitz, geboren wurde ich am 19.06.2002 in Rheydt. Ich wohne mit meinen Eltern Michaela und Thomas Schmitz sowie meiner jüngeren Schwester Annika in Odenkirchen.

Nach den Sommerferien werde ich auf dem Gymnasium Odenkirchen die 8. Klasse besuchen. Das Brauchtum Karneval liegt mir sehr am Herzen und wurde mir schon mit in die Wiege gelegt.

Meine Eltern und meine Schwester sind aktive Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Schwarz-Gold Rheydt, wo mein Vater auch Präsident ist. Seit 2009 bin ich Mitglied der Kinderprinzengarde der Stadt Mönchengladbach und tanze dort.

Seitdem bin ich voll mit dem Karnevalsvirus angesteckt. Seit 2 Jahren bin ich Kommandant der Kinderprinzengarde der Stadt Mönchengladbach. Hockey spiele ich mit Leib und Seele seitdem ich fünf Jahre alt bin.

So verbringe ich den größten Teil meiner Freizeit auf dem Hockey­platz beim Rheydter Spielverein / GHTC. Natürlich höre ich auch gerne Musik, gerade in der Karnevalszeit die neuesten Karnevalshits, treffe mich mit meinen Freunden und spiele gerne Playstation. Nun aber freue ich mich wahnsinnig auf die kommende Karnevals-session 2015/2016 mit meiner Prinzessin Anna-Leonie.

Die Kinderprinzessin

Mein Name ist Anna-Leonie Pütz, geboren wurde ich am 09.05.2003 in Mön­chengladbach. Mit meinen Eltern Melanie und Wolfgang Pütz sowie meinem älteren Bruder Felix wohne ich in Mönchengladbach-Wickrathberg.

Vervoll­ständigt wird unsere Familie durch unseren Hund Emmy und unsere sechs Hühner, um die ich mich kümmere. Dem Karneval bin ich seit einigen Jahren verbunden.

Mein Vater ist Gardist der Großen Rheydter Prinzengarde, Ehrensenator der Kreuzherren Wickrath, der Kinderprinzengarde und bei Schwarz-Gold Rheydt.

Nach einem kurzen Jahr bei den Tanzsternchen der Kreuz­herren Wickrath bin ich seit der Session 2012/2013 in der Kinder­prinzengarde der Stadt Mönchengladbach.

Durch meinen Bruder, der in der Session 2013/2014 Kinderprinz der Stadt Mönchenglad­bach war, ist der Entschluss gereift mich für dieses Amt zusammen mit Philipp zu bewerben.

Nach den Sommerferien werde ich die 7. Klasse des Gym­nasiums Odenkirchen besuchen, meine Lieb­lingsfächer sind Sport, Geschichte und Musik. In meiner Freizeit lese ich gerne Harry Potter Bücher, spiele Fußball, tanze in der Kinderprin­zengarde oder spiele auf meiner Akustik-oder E-Gitarre.

Wenn ich im Winter nicht in Sachen Karneval un­terwegs bin, fahre ich auch gerne Ski und im Sommer spiele ich seit nun sieben Jahren Tennis im Wickrather Tennis Club Blau Weiß.

Ich freue mich auf eine aufregende und fröhliche Session 2015/2016 mit meinem Prinzen Philipp.

Halt Pohl und All Rheydt!

Wie in den letzten Jahren üblich, verzichtet auch das designierte Prinzenpaar auf Geschenke und bittet um Spenden für die DAAB (Deutscher Allergie- und Asthmabund).

Da dieses Thema in der Öffentlichkeit sehr stiefmütterlich behandelt wird, ist es ihr Anliegen, diese Gesellschaft finanziell zu unterstützen.

Das Spendenkonto lautet:

  • Deutscher Allergie- und Asthmabund eV
  • IBAN: DE82 3105 0000 0000 1759 50
  • BIC: MGLSDE33
  • Verwendungszweck: Prinzenpaar 2015/16



Fotos: Markus Rick und MKV-MG 

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar