Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Beim Fußballturnier des AK Bonnenbroich-Geneicken waren alle Gewinner [mit Slideshow]

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Plakat-2012-veranstalterAm 21.09.2012 richtete der Arbeitskreis (AK) Bonnenbroich–Geneicken sein jährliches Fußballturnier für die Kinder dieses Stadtteils aus.

War in den vorherigen Jahren Polizeipräsident Tirre Schirmherr dieser Veranstaltung, so wollte der AK Bonnenbroich-Geneicken in diesem Jahr einmal die Verwaltung auf dieses Turnier aufmerksam machen. Karl Sasserath, Bezirksvorsteher Süd, ließ sich auch nicht lange bitten und sponserte als diesjähriger Schirmherr auch gleich die Pokale für dieses Turnier – mit einer Ausnahme:

Den „Fairnesspokal“ überbrachte Tirre persönlich als Geschenk an die Kinder und Jugendlichen, die sich jedes Jahr an diesem Turnier beteiligen und unter großem Beifall eröffnete er es.

Sportplatz und Spielbetreuung stellte wieder der Fußballverein Rheydt 08. „Herr Leuchtenberg hatte wie immer alles fest im Griff“, lobte Rainer Ossig, Mitglied des Integrationsrates in Mönchengladbach, der sich seit Jahren besonders für Kinder und Jugendliche engagiert.

Auch der Präsident dieses Rheydter Traditionsvereins, Erwin Baltes, beobachtete interessiert die jungen Akteure auf dem Rasen. Vielleicht gab es ja auch das eine oder andere heimliche Talent zu entdecken und zu fördern…

Ein Team der „Malteser“ stand wieder für den Notfall bereit.

Auch Kinder, die nicht in einer Mannschaft um den Turniersieg kämpften, hatten keine Langeweile. Dafür sorgte ein attraktives Rahmenprogramm:

Neben einer Torwand und einer Hüpfburg konnten die Kinders des Viertels auch die Tischkegelbahn des Fördervereins „Zukunft für Deutschlands Kinder e.V.“ und einen Kicker ausprobieren.

Spaß und Unterhaltung bot außerdem Clown Makazolli. Makazolli traf dabei vollkommen den Geschmack der begeisterten Kinder, denn zu deren Freude trieb er auch so manchen Schabernack mit dem erwachsenen Publikum. Diese „ertrugen“ die Clownereien mit Fassung und Humor.

Bevor Bezirksvorsteher Sasserath die Pokale an die Mannschaften vergab, bedankte er sich bei allen Beteiligten für deren großartiges Engagement.

Besonders zu erwähnen sind hierbei Bezirkspolizist Markus Herkert und seine Tochter, Frau Bodden und ihre Praktikantin vom Ev.-integrativen Bewegungskindergarten Zwergenburg, Frau Beckers vom Abenteuerspielplatz Bonnenbroich und der bereits erwähnte Rainer Ossig, seines Zeichens auch Vorsitzender der AWO Volksgarten.

Außerdem trugen die Erich-Kästner-Grundschule, die Hauptschule Dohler Straße, das ev. Gemeindzentrum Franz-Balke-Haus und natürlich nicht zuletzt der Sportverein Rheydt 08 e.V. zum Gelingen dieses besonderen Turniers bei.

„Wer gewonnen hat spielt eigentlich keine allzu große Rolle, wichtig ist, dass es eine gute Unterhaltung für alle war und dass die Kids verstehen, dass es mit einem Miteinander immer gut geht“, zieht Rainer Ossig Bilanz.

„Hier haben sich Kinder aus unterschiedlichen Nationen zu einem friedlichen Spiel getroffen und viel Freude dabei gehabt. Für die Eltern war es ein schönes Erlebnis und ein gelungener Nachmittag. Und Gewinner waren letztendlich alle“, meint er weiter und zählt dabei auf:

  • „Die Mannschaften, die alle einen Pokal erhalten hatten,
  • die Spieler, alle bekamen eine Urkunde,
  • der Clown, er wurde mit viel Applaus und Staunen bedacht und
  • die Ausrichter, denn wir alle durften nur in strahlende Gesichter schauen.“

Dem Sportverein Rheydt 08 wünscht Ossig, dass einige der jungen Spieler den Weg in den Verein finden werden.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.