Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Dieses Fussballturnier lebt von vielen engagierten Bürgern [mit Slideshow]

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Wetterbericht und regnerischer Wolkenhimmel verkündeten am 28. Juni nichts Gutes, was dem Optimismus des Veranstalters allerdings nicht schadete.

Irgendwann wird das Wetter sich sicherlich verändern“, meinten Rainer Ossig und sein Mitstreiter Josef Classen von der AWO Volksgarten beim Einladen von Pavillons, Tisch und Buttonmaschine samt weiteren Utensilien, die beim Fußballturnier des Arbeitskreis (AK) Bonnenbroich Geneicken gebraucht wurden.

Der Optimismus wurde belohnt, der Regen hörte irgendwann auf und die im Arbeitskreis (AK) Bonnenbroich Geneicken engagierten Bürger konnten Grill, Getränkestand nebst Ständen für Kinderschminken, Popcornmaschine und Buttonherstellung aufbauen. Die Malteser standen wieder für den Notfall bereit.

Neben der AWO Volksgarten sorgte der Verein „Zukunft für Deutschlands Kinder e.V.“ mit „Sjoelbakken“ (einem holländischen Brettspiel, bei dem man versuchen muss, runde Holzscheiben einzuparken) für Kurzweil bei den beteiligten Fußballmannschaften und deren Anhängern.

Auch mit Clown Pepe konnte man sich herrlich die spielfreie Zeit vertreiben, bevor man wieder im Wettstreit um die vom Schirmherr der Veranstaltung, Karl Sasserath (Bezirksvorsteher Süd), gesponserten Pokale trat oder seine Mannschaft vom Spielfeldrand aus anfeuerte. 

Mit großem Spaß bediente Karl Sasserath später auch die Buttonmaschine und freute sich über Gespräche mit den Kindern.

Der Fairness-Sonderpokal wurde auch in diesem Jahr wieder vom Polizeipräsidenten gestiftet.

Die Turnierleitung lag wieder in den bewährten Händen von Helmut Leuchtenberg, Fachwart des SV 08 Rheydt e.V.

Trotz des widrigen Wetters herrschte wieder großer Besucherandrang – dies zeigt, wie erfolgreich und beliebt dieses Turnier ist.

Uns so gab es auch in diesem Jahr dem trüben Wetter zum Trotz keine Verlierer: die Organisatoren freute die Besucherzahl und Anerkennung, den Sponsoren die Begeisterung und die Gespräche, den jungen Sportlern die Spiele – gleich ob auf dem Rasen oder an Ständen – und den Besuchern die Unterhaltung.  

Na, dann auf Wiedersehen im nächsten Jahr“, meint Rainer Ossig, der BZMG von diesem außergewöhnlichen Fußballturnier berichtete und die Bilder zur Verfügung stellte.

Außergewöhnlich, denn dieses Fußballturnier lebt nicht von Vereinsspielern. Was nicht heißt, dass das eine oder andere Kind nicht doch auf den Geschmack gekommen ist, künftig den Ball vielleicht im SV Rheydt 08 zu kicken…

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.