Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Neujahrsgebet

Red. Neuwerk [ - Uhr]

champagnerDie Bäckerei Heinrich und Maria Boos überreichte ihrer Kundschaft zu den Festtagen Dankesworte und treffliche Gedanken zum Jahreswechsel.

Neujahrsgebet des Pfarrers von St. Lamberti zu Münster aus dem Jahre 1883:

Herr, setze dem Überfluss Grenzen
und lasse die Grenzen überflüssig werden.

Lasse die Leute kein falsches Geld machen
und auch das Geld keine falschen Leute.

Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
und erinnere die Männer an ihr erstes.

Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit
und der Wahrheit mehr Freunde.

Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute,
die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.

Gib den Regierenden gute Deutsche
und den Deutschen eine gute Regierung.

Herr, sorge dafür, dass wir alle
in den Himmel kommen – aber nicht sofort.

Ein Kommentar zu “Neujahrsgebet”
  1. Herrlich! Und vor allem: wie wahr!

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.