Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

In eigener Sache: Neue Kategorie „Exkurse in EU- und Weltpolitik“ • Frühere Specials und Themenreihen „verschoben“

HERAUSGEBER BZMG [ - Uhr]

Dass die BürgerZeitung Mönchenglad­bach sich vornehmlich mit Dingen befasst, die ihren Bezug in und um Mönchenglad­bach haben, war die Grundidee. Daran wird sich auch nichts ändern.

Im Laufe der mittlerweile über 7 Jahre, in denen BZMG mit bald 12.000 Artikeln und 6.500 Kommentaren online ist, hat nicht nur Mönchengladbach verändert, auch die Themen auf BZMG wurden vielfältiger.

Die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse Mönchengladbachs werden zunehmend und unweigerlich auch von der EU- und der übrigen Weltpolitik beeinflusst.

Dass sich BZMG deshalb zu einem „allumfassenden“ Medium hin entwickeln wird, ist allein schon aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Das können andere besserund intensiver.

Was jedoch quasi von außen auf die Mönchengladbacher Bürger Einfluss nimmt oder Einfluss nehmen könnte, muss dennoch thematisiert werden.

Internationale Themenfelder

Frackingaktivitäten nationaler und internationaler Konzerne in unserer Gegend, Atommailer ganz in unserer Nähe, Flüchtlinge aus Syrien und dem Kosovo, TTIP, CETA & Co. und deren mögliche Auswirkungen auf das kommunale Leben, Veränderungen bei den Medien usw. sind Themen, die alle Bürger angehen und interessieren (sollten) als dies bisher erkennbar ist.

Dass es einen derartigen Bedarf zu geben scheint, zeigen Diskussionen um TTIP & Co, die sich beispielsweise aus den Ausführungen von Alexander Graf Lambsdorff anlässlich des FDP-Parteitages Anfang diesen Monats und Vorträgen beim katholischen Forum und in der VHS ergaben.

Auch vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, eine Kategorie „Exkurse in EU- und Weltpolitik“ einzurichten, dem wir das Special „TTIP, CETA & Co.“ zugeordnet haben. Weitere Zuordnungen u.a. in Form von Themenreihen werden folgen, wobei es natürlich bei „Exkursen“ bleiben wird.

Der Schwerpunkt von BZMG ist Mönchengladbach & Umland und wird es auch bleiben.

„Verschiebungen“

Dem Anspruch von BZMG entsprechend gehen keine Artikel und Kommentare „verloren“, die seit 2008 veröffentlicht wurden.

Manche Themenfelder, die in Specials und Themenreihen zusammengefasst wurden und als mehr oder weniger abgeschlossen gelten können, wie der Bau von Methangas-Anlagen, Neubau einer Stadtbibliothek, die Bildung der Stadtbezirke, Dichtheitsprüfung, Gewerbegebiet Trabrennbahn, Ereignisse um die Kommunalwahl 2014 usw., wurden in die neuen Kategorien

verschoben.

 

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.