Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Fähnchen können Versicherungsschutz gefährden

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bei aller Euphorie für eine an der Fußball-WM teilnehmenden Nationen: So ganz ohne „Fußangel“ scheint es nicht zu gehen.

Versicherungsexperten mahnen, die Fähnlein, die meist in Seitenfenstern des Autos eingeklemmt werden, können Aufbrecher dazu verleiten, sich Zugang zum Inneren zu verschaffen, denn so ganz schließt das Fenster ja nicht mehr.

Also Vorsicht: Bei längerem Parken Fähnchen reinholen und Fenster fest schließen. Sonst kann der Kaskoschutz futsch sein.

Aber auch unterwegs droht Ungemach: Solange das Fähnchen in der Stadt oder auf einer Landstraße mit „normaler“ Geschwindigkeit spazieren gefahren wird, droht kein Haftpflichtproblem, wenn das Fähnchen abbricht und einen anderen Verkehrsteilnehmer schädigt.

Anders aber auf Schnellstraßen und Autobahnen. Da wird sich der Versicherer grobe Fahrlässigkeit unterstellen und sich so aus der Pflicht winden.

Und dann kann es teuer werden. Also auch hier: Fähnchen reinholen!

Übrigens: Das Ganze gilt natürlich auch für die Borussenfans. 😉

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.