Relativ ruhige Silvesternacht in unserer Stadt

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

feuerwehr-mgzeichen-polizei-thb62Die Silvesternacht ist in Mönchengladbach im Vergleich zum Vorjahr relativ ruhig verlaufen. Polizei und Feuerwehr hatten jedoch trotzdem viel zu tun. Die Polizei musste insgesamt rund 270 Mal ausrücken. Am häufigsten wegen Köperverletzungsdelikten und Ruhestörungen.

Bei der Mönchengladbacher Feuerwehr wurden insgesamt über 60 Einsätze gezählt. Sieben Mal mussten kleinere Brände gelöscht werden, Es brannten Altpapiercontainer, Gerümpel und schon mal Balkonmöbel auf einem Balkon.
56 Mal war der Rettungsdienst im Einsatz.

Im Einsatz in der Silvesternacht waren alle drei Feuerwachen der Berufsfeuerwehr und die Einheiten Odenkirchen und Hardt der Freiwilligen Feuerwehr. Zu größeren Einsätzen oder Notfällen kam es nicht.

Ein größeres Feuer hat es in der Nacht in Viersen gegeben. Hier war auf dem Stralener Weg gegen 0.45 Uhr ein Dachstuhl eines Reihenhauses in Brand geraten. Durch das Feuer wurde auch das Nachbarhaus in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner konnten aber unverletzt in Sicherheit gebracht werden.

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar