Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

attac MG: Film zur Bahn-Privatisierung

“Bahn unterm Hammer – Unternehmen Zukunft oder Crash-Fahrt auf den Prellbock?” ist der Titel des Films, den die Regionalgruppe attac-Mönchengladbach und Die gesellschaftspolitische Seminarreihe Linker Niederrhein am Donnerstag, den 29. Mai um 18:00 Uhr im Eine Welt Laden, Abteiberg 2 zeigen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

MG mit Anschluss an das internationale Schienennetz?

Europa wächst zusammen – aber die Bahnfahrer am Niederrhein merken seit Jahren nichts davon. Wer von Mönchengladbach mit dem Zug nach Venlo möchte, muss mit langen Reisezeiten und schlechtem Komfort rechnen; wen es gar noch weiter in Richtung Rotterdam oder Amsterdam zieht, der muss sich auf Umsteigen, lange Wartezeiten und komplizierte Ticketkäufe einstellen. Politik, Wirtschaft und Verwaltung in Mönchengladbach sind sich daher seit langem einig, diese Situation zu ändern.


Hauptredaktion [ - Uhr]

OB Norbert Bude zum Tod von Joachim Erwin

Mit großer Betroffenheit hat Oberbürgermeister Norbert Bude die Nachricht vom Tod seines Düsseldorfer Amtskollegen Joachim Erwin aufgenommen. In einem Kondolenzschreiben an die Landeshauptstadt hat er heute den Bürgerinnen und Bürgern Düsseldorfs und der Familie des langjährigen Düsseldorfer Oberbürgermeisters sein persönliches Beileid und das Mitgefühl der gesamten Stadt Mönchengladbach übermittelt.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Sonne bringt es an den Tag: Schäden an Gartenstühlen vom Dänischen Bettenlager

Während in 2007 Sommer & Sonne eher nicht zum Relaxen im Garten einluden, sieht es in diesem Jahr wohl freundlicher aus. Nicht so freundlich war das, was­Ã‚ wir an Pfingstsonntag sahen, als wir unsere Gartenmöbel aus dem Keller ins Freie holten. Wir mussten­Ã‚ feststellten, dass an einem Stuhl beim ersten Benutzen das Kunststoffgeflecht brach.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Schützen, Glanz und Gloria – Vorbereitungen für die Ausstellung im Schloss Rheydt laufen auf Hochtouren

Mit Hochdruck wird zurzeit an der neuen Ausstellung “Schützen, Glanz und Gloria”, die am 30. August im Museum Schloss Rheydt eröffnet werden soll, gearbeitet. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Otto von Habsburg, dem 95 jährigen Sohn des letzten österreichischen Kaisers und Großmeister des Ritterordens vom heiligen Sebastianus in Europa.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Mini-Spielfeld in Holt eingeweiht

Im Rahmen des DFB-Projektes „1.000 Mini-Spielfelder” hat die Stadt den Zuschlag für den Bau eines 20 an 13 Meter großen Spielfeldes auf dem Gelände der Katholischen Grundschule Holt erhalten. Die Anlage mit Kunststoffrasen­belag wurde jetzt passend zum Schulfest durch Oberbürgermeister Norbert Bude und dem Präsidenten des Fußballverbandes Niederrhein (FVN), Walter Hützen, eingeweiht.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Mönchengladbacher Jugend musiziert erfolgreich in Saarbrücken

Zehn Nachwuchsmusiker der städtischen Musikschule sind jetzt in fünf Wertungen beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Saarbrücken gestartet. Alicia Schmidt , Christina Franzke und Leonie Hilbig (alle Blockflöte), erreichten einen 1. Preis in der Kategorie „Bläser, gleiche Instrumente” ihrer Altersgruppe 3.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisvolkshochschule Viersen: Englischkenntnisse in einer Woche auffrischen

Im Rahmen ihres Ferienprogramms führt die Kreisvolkshochschule Viersen von Montag, 30. Juni, bis Freitag, 4. Juli, eine “Intensiv-Auffrischungswoche Englisch” durch.


Hauptredaktion [ - Uhr]

VHS-Windows-Seminare: Anwendung von XP und Einführung in Vista

Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet an jeweils vier Abenden Kurzseminare zu den Windows-Betriebssystemen an:


Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisvolkshochschule Viersen: Bienenfreundliche Gärten

Rund um das Thema bienenfreundliche Gartengestaltung informiert Imker Johann van den Bongard am Montag, 26. Mai, 19.30 Uhr, in der Viersener Kleingartenanlage Dorfer Bach, Gerberstraße.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Fahr Rad im Kreis Viersen: Mit dem Landrat kräftig in die Pedale getreten

Rund 30 Kilometer durch den Ostkreis des Kreises Viersen lagen vor ihnen, auch das bedeckte Wetter konnte ihre gute Laune nicht trüben: Angeführt von Landrat Peter Ottmann starteten etwa 120 kleine und große Radfahrer an der Kempener Burg unter dem Motto “Fahr Rad mit dem Landrat” in die Radsaison.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Orchesterfahrt der Kreismusikschule Viersen: Im Kloster St. Raphael neue Werke geprobt

Das Kloster St. Raphael in Montenau/Belgien war bereits zum siebten Mal Ziel eines dreitägigen Workshops des Sinfonieorchesters und des Bläservororchesters der Kreismusikschule Viersen. 40 Musiker des Sinfonieorchesters und 20 des Bläservororchesters machten sich auf den Weg in die belgische Eifel.


Hauptredaktion [ - Uhr]

ZDF “Volle Kanne” berichtet über Naturschutzhof

Wieder einmal ist ein Fernsehteam zu Gast in Nettetal: Die ZDF-Sendung “Volle Kanne” berichtet in der Folge am Donnerstag, 22. Mai, von 9:05 bis 10:30 Uhr über den NABU-Naturschutzhof Nettetal-Sassenfeld.
Täglich guter Rat für alle Lebenslagen ist das Motto des Infotainment-Magazins im Zweiten. In dem Beitrag “Auszeit” informiert Pflanzenexperte Elmar Maies über die Artenvielfalt an Insekten und Pflanzen auf dem Naturschutzhof.


Hauptredaktion [ - Uhr]

MAKS Patalas mit auf Vortragstour der Guerilla Marketing Föderation

“Guerilla Marketing­Ã‚ klingt­Ã‚ zwar etwas martialisch und kämpferisch, dahinter verbergen­Ã‚ sich aber schlicht neue kreative Kampagnen statt klassischer Werbung.­Ã‚ Guerilla-Marketing will im ‘Kampf um die Kunden’ Aufmerksamkeit erzeugen durch überraschende, originelle, geschickte, unterhaltsame und manchmal auch provozierende Aktionen. Und das möglichst mit Einsatz eines kleinen Budgets”, beschreibt der Mönchengladbacher Spezialist für Guerillia Marketing Thomas Patalas.


Hauptredaktion [ - Uhr]

39 Etagen: Gladbacher Feuerwehrmann Armin Taube siegte in Rekordzeit

Armin Taube, Abteilungsleiter bei der Berufsfeuerwehr, hat einen langen Atem. Bei den Deutschen Trep­pen­lauf­meis­ter­schaf­ten der Feuerwehren in Berlin schaffte es der sportliche Feuerwehrmann in der Mixed-Wertung gemeinsam mit seiner Braunschweiger Kollegin Sandra Wiedenbein an seiner Seite auf den ersten Platz.
In nur sieben Minuten und 40 Sekunden erreichten die beiden in voller Ausrüstung mit einem Zusatzgepäck von 30 Kilogramm und mit Atemschutzmaske über nicht weniger als 770 Stufen die 39. Etage im Park Inn Hotel am Alexanderplatz.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Krefelder Zöllner fassen Drogenschmuggler mit drei Kilogramm Marihuana – Kurier und Auftraggeber festgenommen

Mehr als drei Kilogramm Marihuana hatte ein 39-jähriger Drogenschmuggler im Auto, als ihn am Donnerstag (15. Mai) Zöllner der Mobilen Kontrollgruppe Kaldenkirchen (Hauptzollamt Krefeld) überprüften.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Schlossfestspiele Neersen suchen zwei männliche Jugendliche: Statisten für „Canterville”

Wer will in Neersen echte Theaterluft schnuppern? Für die diesjährige Produktion “Das Gespenst von Canterville” suchen die Schlossfestspiele Neersen noch zwei jugendliche, männliche Statisten, die sowohl für Proben als auch für die Vormittagsvorstellungen in der Woche zur Verfügung stehen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Klein-Jerusalem: Matinee in der Kapelle am 1. Juni – Mozart, Beethoven, Kodály

Zehn Variationen über “Unser dummer Pöbel meint” (KV 455) von Wolfgang Amadeus Mozart, Zoltán Kodálys Duo Op. 7 für Violine und Violoncello sowie das Trio c-moll Op. 1 Nr. 3 von Ludwig van Beethoven werden in der Kapelle Klein Jerusalem erklingen: Das Willicher Kulturteam lädt ein zur Matinee mit dem Giepner-Trio (Anne Giepner – Violine, Stephan Giepner – Violoncello und Barbara Giepner – Klavier) am Sonntag, 1. Juni, in die Kapelle Klein-Jerusalem.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Willich: Japanischer Vizekonsul Watanabe zu Besuch

Zu einem Kurzbesuch in Willich kam am Donnerstag Vizekonsul Masato Watanabe vom Japanischen Generalkonsulat in Düsseldorf nach Willich. Zusammen mit dem Agraringenieur Masao Iemoto informierte er sich vor Ort über die Situation der Landwirtschaft am Niederrhein und die Möglichkeiten der Direktvermarktung. Iemoto ist als Agrarexperte bei der Landwirtschaftsbehörde der Präfektur Ishikawa in der Region Hokuriku tätig und arbeitete zuvor im japanischen Landwirtschaftsministerium tätig.

Auf dem Bild von links: Wirtschaftsförderer Peter Heinze, Bürgermeister Josef Heyes, Masao Iemoto und Vizekonsul Masato Watanabe.