Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Politischer Aschemittwoch der Mönchengladbacher SPD, eine Nachlese [3 von 4]: GroKo im Land keine Option? • BZMG-Vis-á-vis-Interview mit Hans Willi Körfges [mit Audio]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

[14.03.2017] Für Hans-Willi Körfges kommt nach der Vision einer absoluten Mehrheit der SPD in NRW an 2. Stelle nur die Fortsetzung von Rot-Grün in Betracht.

Das jedenfalls teilte der Mönchengladbacher Landtagsabgeordnete seinen Genossen beim „Politischen Aschermittwoch“ mit.

Dass es dazu kommen kann ist angesichts der aktuellen Umfragewerte nicht besonders wahrscheinlich.

So mahnte auch Angela Tillmanns (Landtagskandidatin im Mönchengladbacher Norden), dass gute Umfragewerte für die SPD noch lange keine Wählerstimmen bedeuten würden.

Vor diesem Hintergrund sprachen wir nach der Aschermittwoch-Veranstaltung mit Hans-Willi Körfges und wollten u.a. seine Meinung zu einer GroKo im Land erfahren.

Dazu meinte Körfges, dass eine Koalition mit der CDU für abwegig halten. Große Koalitionen seien allenfalls in „schwierigen Situationen“ eine Option für einen geringen Zeitabstände seien.

Die Gräben zwischen SPD und CDU seien inhaltlich sehr tief und es gebe in den Wahlprogrammen mit der CDU die wenigsten Schnittstellen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Foto: BZMG-Archiv


2 Kommentare zu “
Politischer Aschemittwoch der Mönchengladbacher SPD, eine Nachlese [3 von 4]: GroKo im Land keine Option? • BZMG-Vis-á-vis-Interview mit Hans Willi Körfges [mit Audio]”
  1. @ Rademacher

    Leider haben Sie Recht. :-(

    Aus dem Artikel: SPD hat gute Umfragewerte sagt oder meint Frau Tillmann?

    Frage mich wie die zustande kommen.

    Dasselbe dieser unsägliche Pseudoheilsbringer Martin Schulz. Auch der soll gute Umfragewerte haben. Der musste untergebracht werden, da grade sozusagen arbeitslos.

    Der soll doch EU-Politik bei uns machen, sprich noch mehr pro Konzerne und Eliten, sollte der Kanzler werden.

    Inhaltlich kommt von dem nur heiße Luft und Worthülsen. Zumindest fürs Volk.

    Von Sozialpopulist und Schönschwätzer Schulz wird NICHTS kommen. Mit Sicherheit nichts fürs Volk.

    Frage mich was die den SPD-Jublern geben, dass die sogar minutenlang für den klatschen. Das Zeug, das die nehmen, müssen die sofort weglassen – oder uns allen geben, damit wir nix mer merken.

    Superschulze ist der Supergau. Ein Neo-neoliberaler. Pro Konzerne und Steuervergünstigungen für die. Schulz ist für die Vergemeinschaftung (Eurobonds) der Schulden in der EU.

    Jetzt erzählt der das Gegenteil von dem, was der bisher an Politik in der EU gemacht hat. Dem glauben????

    Schulz ist ein Abzocker und Nimmersatt und klebt an Macht und Positionen mit vermeintlicher Macht.

    Tagegeld unrechtmäßig kassiert? Martin Schulz EU-Parlament SPD-Kandidat:

    https://www.youtube.com/watch?v=rS2u-Pe36nA

    und jetzt den Volksnahen spielen? Mieses Theater.

  2. Herr Körfges: „Die Gräben zwischen SPD und CDU seien inhaltlich sehr tief und es gebe in den Wahlprogrammen mit der CDU die wenigsten Schnittstellen.“

    Na und?

    Wann hat Parteien ihr Wahlprogramm nach den Wahlen interessiert.

    Beispiel: Schröder und Fischer.

    Die haben uns echt vera… aber so richtig. Für sowas wäre ein normaler Mensch eingebuchtet worden.

    Ist bei allen anderen Parteien nicht besser.

    Das Volk wird für blöd verkauft und nur als Stimmvieh benutzt.

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.