Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Marc Mulia (DIE LINKE) stellt Alternativen zum „Versagen der Schulpolitik in NRW“ vor

Hauptredaktion [ - Uhr]

[10.04.2017] Am Dienstag, den 25.04.2017 stellt Marc Mulia, Gymnasiallehrer aus Oberhausen, um 19:00 Uhr die schulpolitischen Alternativen der Partei DIE LINKE NRW zur Schulpolitik in unserem Bundesland vor.

Der 47-Jährige ist zurzeit Mitarbeiter der AG Schulforschung an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitet führend in der Landesarbeitsgemeinschaft Schulpolitik.

Im vergangenen Jahr war er Mitverfasser der Studie “Nach dem NRW-Schulkonsens: Auf dem Weg zu einer Schule für alle?” im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Zwischen dem Vortrag und der Diskussion haben die Anwesenden die Möglichkeit bei einem Imbiss ihre Kritik bzw. Forderungen an die Schulpolitik im Land auf Plakatwände zu skizzieren.

Nicht nur Eltern, Lehrer und Schüler sind herzlich eingeladen, sondern alle Bürger/innen, teilt DIE LINKE mit:

Termin: Dienstag, 25.04.2017 um 19:00 Uhr • Büro DIE LINKE • Hauptstraße 2 • 41236 Mönchengladbach (Rheydt)


Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.