Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Frühjahrausstellung 2012: FDP diskutierte mit Besuchern über die Abfallentsorgung – Expertengespräch am 28. März

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

DSC03854Auf der diesjährigen Frühjahrausstellung hatte die FDP das Thema „Abfallentsorgungssystem“ in den Mittelpunkt gestellt.

In Fortführung des Beschlusses auf dem FDP-Parteitag vom 04.02.2012, womit die FDP-Fraktion im Mönchengladbacher Rat beauftragt wurde, einen Ratsbürgerentscheid herbeizuführen, befragten die FDP-Vertreter die Ausstellungsbesucher nach ihrer Meinung.

DSC03855So unterstützen nach überschlägiger Auswertung etwa 260 Bürger durch Eintrag in eine Liste die FDP-Forderung nach einem Ratsbürgerentscheid über die künftige Abfallentsorgung in Mönchengladbach.

12-03-28-fdp-muell-karteEtwa 250 Besucher beantworteten sechs Fragen und warfen die anonym gehaltenen Karten in eine Sammelbox.

„Besonders wichtig war den meisten die Handlichkeit der Abfalltonnen,“ so FDP-Geschäftsführer Hans Joachim Stockschläger gegenüber unserer Zeitung.

12-03-28-fdp-muell-einladungGenaueres zu dieser zufälligen und daher nicht repräsentativen Befragung dürften Interessierte am Mittwoch, den 28.03.2012 ab 19:30 Uhr erfahren.

Dann veranstaltet die FDP im Großen Saal der IHK, Bismarckstraße 109, eine Expertendiskussion, an der sich Harald Schledorn vom Bund der Steuerzahler, GEM-Geschäftsführerin Gabriele Teufel und FDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Anno Jansen-Winkeln beteiligen werden.

Von dieser Veranstaltung erhoffen sich die Liberalen ein weiteres Stimmungsbild über die Zukunft der Abfallentsorgung in Mönchengladbach und damit auch der „kleinen Tonnen“.

Dabei geht es auch um die Fragen zu den Gebühren, des Abfuhrrhythmus, der Wertstofftonne und die Zukunft der GEM.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.