Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


1,20 Meter lange Natter im Rathaus-Innenhof entdeckt • Ungiftige Kletternatter artgerecht untergebracht

Hauptredaktion [ - Uhr]

Unter fast selbsterklärenden wissenschaftlichen Gattungs- und Artnamen „Pantherophis guttatus“ verbirgt sich die aus Nordamerika stammende und zur Gattung der Kletternattern gehörende ungiftige Kornnatter, die Mitarbeiter der Stadtverwaltung heute im Innenhof es Rheydter Rathauses entdeckten.

Das 1,20 Meter lange feuerrote Tier hatte sich im „mediterranen Innenhof“ verirrt und wollte dort offensichtlich für immer bleiben.

Mitarbeiter des Fachbereichs Umwelt riefen Polizei, Feuerwehr und einem Reptilienexperten einer örtlichen Tierhandlung für Exoten zu Hilfe.

Die Natter konnte schließlich nach kurzer Gegenwehr in einem Leinensack gesichert und einer artgerechten Unterbringung zugeführt werden.

Die Herkunft des possierlichen Tierchens ist bislang noch unbekannt.

Foto: Stadt Mönchengladbach

2 Kommentare zu “
1,20 Meter lange Natter im Rathaus-Innenhof entdeckt • Ungiftige Kletternatter artgerecht untergebracht”
  1. @ Pluto

    genau das waren auch meine Gedanken – bis auf die Frage, wann sich die ersten giftigen Nattern zeigen.

    Da habe ich die Meinung, dass es dort so manche gitfige Natter längst gibt.

  2. Das Rathaus eine Schlangengrube. Ich hab es mir schon gedacht.

    Wann zeigen sich die ersten giftigen Nattern?

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.