- BürgerZeitung für Mönchengladbach und Umland 1.0 - http://www.bz-mg.de -


Ab heute: Kaufhäuser dürfen Werbe-Wegweiser im öffentlichen Raum aufstellen

[1]Das Aufstellen von Schildern im so genannten Öffentlichen Raum ist bislang nur der „Öffentlichen Hand“ und im Mönchengladbacher Stadtgebiet demzufolge der Kommune gestattet. Ab morgen ist das anders, wie der Wegweiser zum „Minto“ an der Theodor-Heuß-Straße zeigt.

Wie zu hören war, werden die Betreiber von „Galeria Kaufhof“ und des „VitusCenters“ am Mönchengladbacher Hauptbahnhof, in den nächsten Tagen an die Stadt herantreten und ebenfalls um die Erlaubnis bitten eigene Wegweiser aufzustellen.

[2]Entsprechende Detailplanungen wurden unserer Zeitung vertraulich, jedoch mit der Zustimmung zur Vorab-Veröffentlichung, überlassen.

Mitglieder der zuständigen Bezirksvertretung Nord zeigten sich überrascht vom neuen „Minto-Schild“.

Einer von ihnen meinte, dass der Schilderwald in Mönchengladbach sowieso schon eher ein Dschungel und kaum noch zu durchblicken sei, was die Aufmerksamkeit der Autofahrer negativ beeinträchtigen würde und erklärte, dass er fordern werde, das Schild zu entfernen.

Ein anderer erklärte, dass „gleiches Recht für alle“ gelten müsse und damit allen Gewerbetreibenden – unabhängig von der Größe und der medialen Publizität – das Recht eingeräumt werden müsse, Werbe-Wegweiser aufstellen zu dürfen.

Über Größe, Anordnung und Position solcher Schilder entlang der Straßen sollten allerdings die Bezirksvertretungen entscheiden, ggf. auf Grundlage einer von der Verwaltung neu zu erstellenden kommunalen Satzung.

1 Kommentar (Öffnen | Schließen)

1 Kommentar Empfänger "
Ab heute: Kaufhäuser dürfen Werbe-Wegweiser im öffentlichen Raum aufstellen"

#1 Kommentar von Der Durchblicker am 2. April 2015 @ 12:02

Liebe Redaktion,

der Artikel kann eigentlich nur ein Aprilscherz sein.

Natürlich habe ich die „Minto-Schilder“ auch im Stadtgebiet gesehen und fand diese gar nicht so schlimm.

Es kann doch wohl kaum was dagegen sprechen, wenn das Minto vor allem den Stadt-Fremden den Weg weist.

Wir wollen doch, dass möglichst viele Nichtmönchengladbacher unsere Stadt besuchen, dies auch Verbindung mit einem Besuch des neuen HDZs.

Fahrt mal z.B. nach Essen. Auch dort weisen Hinweisschilder auf das Colosseum, den Cinedom, das ECE-Einkaufszentrum am Limbecker Platz usw, usw hin.

Warum wird hier in MG mal wieder alles kaputtgeredet, lasst doch diesen -recht belanglosen- Dingen einfach mal ihren Lauf.