- BürgerZeitung für Mönchengladbach und Umland 1.0 - http://www.bz-mg.de -

Anmeldeergebnisse der Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien

wappen-moenchengladbach-thb.jpg(pmg) Mit dem Schuljahresbeginn 2008/09 – erster (1. Unterrichtstag: 11.08.2008) wechseln 2.627 Kinder von der Grundschule in weiterführende Schulen.

Im Sommer 2007 waren es noch 2.788 Kinder. Die Folgen des demographischen Wandels werden damit auch in Mönchengladbach spürbar.

Bei dem mittlerweile abgeschlossenen Anmeldeverfahren der Gesamtschulen hatte diese Schulform 1.161 Anmeldungen zu verzeichnen (im Vorjahr 1.237).

Seit heute (21. Februar) liegen auch die Zahlen für die anderen weiterführenden Schulen vor: An den städtischen Hauptschulen wurden für das kommende Schuljahr insgesamt 474 Kinder angemeldet. Zum vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres lagen den Hauptschulen 547 Anmeldungen vor. Die städtischen Realschulen haben für das kommende Schuljahr insgesamt 498 Anmeldungen entgegengenommen. Im Vorjahr umfasste das Anmeldeergebnis der Realschulen 472 Kinder. Den städtischen Gymnasien liegen insgesamt 837 Anmeldungen vor. Im Vorjahr wurden an den städtischen Gymnasien 922 Kinder angemeldet.

Rund 170 Kinder sind bisher noch an keiner weiterführenden Schule angemeldet worden. Zum vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres betrug die Zahl der noch „säumigen“ Anmeldungen rund 100 Kinder.

Die Bildung der Eingangsklassen für das kommende Schuljahr wird in Koordinierungsgesprächen mit den Schulleitungen, dem Vorsitzenden des Schul- und Bildungsausschusses, den Fraktionssprecherinnen und -sprechern im Schul- und Bildungsausschuss sowie Vertreterinnen und Vertretern der Schulaufsicht und des Fachbereichs Schule und Sport am 28.02.2008 (Realschulen und Gymnasien) und am 04.03.2008 (Hauptschulen) erörtert. Erst danach können verbindliche Aussagen über die Zügigkeiten der einzelnen Schulen und (möglicherweise) Verweisungen an andere Schulen gemacht werden.

Die Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien werden die Bescheide an die Eltern der angemeldeten Kinder noch vor Beginn der Osterferien herausgeben. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW hat für die Durchführung des Prognoseunterrichts den landeseinheitlichen Zeitraum 07.04. bis 09.04.2008 festgelegt. Eltern, deren Kinder am Prognoseunterricht teilnehmen, erhalten daher erst nach dem 09.04.2007 eine endgültige Entscheidung über die Aufnahme ihres Kindes an der gewünschten Schulform.

Der Fachbereich Schule und Sport bittet die Eltern, die ihre Kinder noch nicht angemeldet haben, nochmals darum, die Anmeldung ihrer Kinder umgehend nachzuholen.