Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Wildparker beschädigen Hans-Jonas-Park • Kommunaler Ordnungsdient (KOS) inaktiv

Hauptredaktion [ - Uhr]

Spätestens wenn OB Hand Wilhelm Reiners nach Ostern seine Arbeit als Verwaltungschef wieder aufnimmt, wird er eine Mail vorfinden, die ihn nicht erfreuen dürfte. Darin zeigt Karl Sasserath einen Zustand im Hans-Jonas-Park auf, die nicht nur ihn nachvollziehbarerweise erzürnt.

Sasserath schreibt:

„Der Jonas Park war im Bereich der Stepgesstraße/Abteistraße an vielen Stellen von BesucherInnen des MINTO, die im Park widerrechtlich ihr Fahrzeug abstellten, zugeparkt. Der Fußweg wurde dabei als widerrechtlich als Zufahrt in den Park genutzt.

Wie ich waren Menschen, die auf dem Fußweg durch Joans Park gingen, über diese Rücksichtslosigkeiten regelrecht empört.

Die Rasenfläche des Jonas Parks wurde hemmungslos als kostenlosen Parkplatz missbraucht. Die Rasenfläche wurde an vielen Stellen durch die Wildparker beschädigt.

Mit einem empörten Mitbürger habe ich sofort die Nummer des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOS) ausgetauscht.

Wir haben dann beide unabhängig voneinander die Situation beim KOS telefonisch gemeldet.

Die Mitarbeiterin des KOS sagte mir, die Situation dort sei dem KOS bekannt.

Sie müsse schauen, ob ein Kollege frei sein, den sie dort hinschicken könne.

Wenn dem KOS die Situation bekannt ist, weshalb die absehbare Situation dann nicht unterbunden wurde?

Weshalb verfolgt die  Stadtverwaltung nicht die Zerstörung öffentlichen Eigentums?

Setzt die Eröffnung des MINTO das Handeln der Stadtverwaltung an dieser Stelle außer Kraft?

Rechtfertig die Eröffnung des MINTO widerrechtliches Handeln?

Sieht die Stadtverwaltung in der Zerstörung einer öffentlichen Rasenfläche im Jonas keine Sachbeschädigung, die es zu unterbinden gilt?“ (Ende der Mail)

 

Dass der KOS auf Grund der Eröffnung des Handels- und Dienstleistungszentrum (HDZ) andere Aufgaben nicht wahrgenommen hat, musste auch in Rheydt festgestellt werden.

Dort hatte ein Parker widerrechtlich für zwei Tage einen Behindertenparkplatz blockiert und erst nach zeitaufwändigem und heftigem Insistieren einer Betroffenen kam der KOS „heraus“ und veranlasste, dass das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen vom Behindertenparkplatz entfernt wurde.

 

Ein Kommentar zu “
Wildparker beschädigen Hans-Jonas-Park • Kommunaler Ordnungsdient (KOS) inaktiv”
  1. Der Herr Oberbürgermeister sucht doch schon einen Verantwortlichen:

    https://www.facebook.com/Hans.Wilhelm.Reiners.CDU/posts/944582415592716

    Der Fall scheint hier:

    https://www.facebook.com/200TageFahrradstadt/photos/a.219439341556015.1073741836.139924529507497/444663145700299/?type=1

    und hier:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=893707124021509&set=a.696054613786762.1073741826.100001466907152&type=1
    aufgekommen zu sein.

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.