Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Windkraft in Mönchengladbach: Wollte NEW Mitglieder des eigenen Forums „hinters Licht führen“?

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Bekanntlich hatte die NEW in ihrem Forum „Windkraft in MG“ behauptet, die Stadt hätte ihr vorgegeben, nur westlich der A61 nach potenziellen Standorten für Windkraftanlagen zu suchen. Diese Behauptung hat sich durch BZMG-Recherche als unwahr herausgestellt.

In diesem Zusammenhang („Vorgabe der Stadt“) hatten mehrere Forumsmitglieder nachgefragt, wer diese „Stelle“ gewesen sei. Eine nur logische Folge auf Grund der NEW-Aussage.

Statt die Frage zur angeblichen Vorgabe der Stadt zu beantworten, gab es eine recht kryptische Antwort.

Der Forumbetreiber „NEW2“ erklärte am 16.08.2013:

„Zum Schutz der Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden wir Ihrer Bitte nach einer Personenangabe nicht nachkommen können.

Im letzten Jahr gab es im Zusammenhang mit der Potenzialanalyse eine Straftat gegen das von uns beauftragte Ingenieur-Büro.

Aus diesem Grund können und werden wir keine Daten, bzw. Namen und Amtsbezeichnung, von Mitarbeitern veröffentlichen und bitten Sie hierfür um Verständnis.“ (Zitat Ende)

Abgesehen von der Tatsache, dass kein Forumsmitglied nach Namen von Personen gefragt hatte, stilisierte die NEW einen Vorgang zu einer Straftat hoch.

Diese Aussage konnte den Eindruck erwecken, dass es im Zusammenhang mit der Standortwahl irgendetwas gegeben hat, weshalb, z.B. wegen eines noch laufenden juristischen Verfahrens oder im Zuge von Ermittlungen, keine Auskunft erteilt werden konnte.

Durch den Hinweis (Zitat) „ … Zum Schutz der Mitarbeiter der Stadtverwaltung …“ konnte der Eindruck entstehen, dass diese gar vor An- oder Übergriffen geschützt werden müssten.

Diese Aussagen waren faktisch nicht richtig,

Schon gar nicht mussten Personen, wie in einem laufenden Verfahren zu Recht durchaus üblich, geschützt werden, noch um deren Unversehrtheit (welcher auch immer) gebangt werden.

Dieser Eindruck wurde durch die Bitte um „Verständnis“, keine Namen und Amtsbezeichnung von Mitarbeitern zu veröffentlichen, noch verstärkt.

Außerdem stellt sich die mehr als berechtigte Frage, was (Zitat) „… eine Straftat gegen das von uns beauftragte Ingenieur-Büro …“ mit der Frage nach der Zuständigkeit einer Stelle in der Stadtverwaltung und den angeblichen Vorgaben der Stadt zu tun hat.

Was war geschehen?

Irgendein Internet-Nutzer hatte die Homepage der mit der Potenzialanalyse beauftragten Firma BMR energy solution GmbH aus Hückelhoven „gefaked“, also eine Art Duplikat-Seite erstellt, durch die BMR desavouiert wurde.

Wie BMR-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Guido Beckers unserer Zeitung auf Nachfrage mitteilte, hätte diese „Duplikat-Seite“, die nur relativ kurze Zeit online war, dazu führen können, das Unternehmen in ein schlechtes Licht zu setzen.

Man habe jedoch recht schnell den Verursacher über die IP-Adresse und den Provider ausfindig machen können.

Die „Duplikat-Seite“ wurde umgehend gelöscht. Ein Schaden sei der Firma nicht entstanden.

Beckers stuft diesen Vorgang keineswegs als „Straftat“ ein. Er habe keinen Grund gesehen, die Staatsanwaltschaft einzuschalten.

Was bleibt, ist die berechtigte Frage, warum der Forumbetreiber „NEW2“ diesen Vorgang so besonders hervorhob.

Das ins-Netz-Stellen einer „Fake-Seite“ ist keineswegs ein „Kavalliersdelikt“.

Die Aussage des Forumbetreibers „NEW2“ (Zitat): „ … eine Straftat gegen das von uns beauftragte Ingenieur-Büro… “ im Zusammenhang mit der Äußerung, dass Mitarbeiter der Stadtverwaltung geschützt werden müssten, könnte durchaus die Vermutung aufkommen lassen, dass vielleicht Windkraftgegner hinter der zitierten Straftat gegen das Ingenieur-Büro standen.

Einen solchen Vorwurf hat die NEW tunlichst nicht explizit erhoben.

Wozu diese Aussagen aber überhaupt dienen sollten, lässt sich beim besten Willen nicht erkennen.


Ein Kommentar zu “Windkraft in Mönchengladbach: Wollte NEW Mitglieder des eigenen Forums „hinters Licht führen“?”
  1. Stellungsnahme der BI “Windkraft mit Abstand”
    Aufgrund des Artikels haben wir im NEW Forum diese Stellungsnahme ins Forum gestellt.
    http://www.windkraft-in-mg.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=3&p=924#p924

    NEW!

    Das sich bei Ihnen alles beruhigt hätten sie einerseits vielleicht gerne, jedoch lässt ihre Aussage hier nicht wirklich diesen Schluss zu.

    “Post von NEW2 » Mi 21. Aug 2013, 14:13
    Lieber Neueenergie,

    um den Schutz der Mitarbeiter zu garantieren, können wir Ihnen leider auch die zuständige Stelle bzw. Behörde nicht preis geben.
    Wir bereits im vorherigen Post beschrieben, müssen wir aufgrund der vorgefallen Straftat äußerste Vorsicht walten lassen, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.
    Wir hoffen auf Ihr Verständnis.
    Ihr Energieversorger
    NEW”

    Bis dato haben sie ihre Auskunftswilligkeit in diesem Forum nur sehr intransparent gehalten, gespickt mit ihren Taschenspielertricks hat es zu ihrem Glaubhaftigkeitsproblem geführt.

    Mit ihrem arglistigen Versuch, Mönchengladbacher Bürger in Verbindung mit einem Straftatbestand zu stellen, nur um ihre Auskunftsverweigerung zu vertuschen haben Sie den Bogen bei weitem überspannt und jegliche Berechtigung einer weiteren Diskussion mit uns und den Bürgern verspielt.

    von NEW2 » Fr 16. Aug 2013, 15:10
    Liebe Forum-Mitglieder,
    zu einer Veröffentlichung der Potenzialanalyse haben wir ebenfalls in der Vergangenheit Stellung bezogen und möchten Sie hierzu auf unseren Beitrag vom 24.11.2012, 13:45 im Thread „Genehmigungsverfahren“ hinweisen. Sie finden diesen Post auf Seite 3.
    Zum Schutz der Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden wir Ihrer Bitte nach einer Personenangabe nicht nachkommen können.
    Im letzten Jahr gab es im Zusammenhang mit der Potenzialanalyse eine Straftat gegen das von uns beauftragte Ingenieur-Büro.
    Aus diesem Grund können und werden wir keine Daten, bzw. Namen und Amtsbezeichnung, von Mitarbeitern veröffentlichen und bitten Sie hierfür um Verständnis.
    Ihr Energieversorger
    NEW

    1. lt. Aussage BMR-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Guido Beckers hat keine Straftat statt gefunden. Es wurde zwar eine gefakte Seite ins Netz gestellt, der Verursacher wurde von BMR allerdings schnell ausfindig gemacht und die Seite direkt aus dem Netz genommen, es ist keinerlei Schaden entstanden, und es handelt sich auch um keine Straftat, lt. BMR

    2. Da Ihnen genau bekannt ist, dass keine Straftat vorgelegen hat, ist Ihr Aussage schlichtweg gelogen „um den Schutz der Mitarbeiter zu garantieren, können wir Ihnen leider auch die zuständige Stelle bzw. Behörde nicht preis geben. Wir bereits im vorherigen Post beschrieben, müssen wir aufgrund der vorgefallen Straftat äußerste Vorsicht walten lassen, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.”

    Was glauben Sie, wie lange Sie noch mit ihren Forums Mitgliedern und den Bürgern unserer Stadt so umspringen können? Mit welcher Berechtigung bedienen Sie sich solcher Dreistigkeit.

    Damit sich jeder sein eigenes Bild Ihrer Aussage machen kann anbei der ausführlich recherchierte Berichtder Bürgerzeitung und Aussage BMR-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Guido Beckers mit Link der Quelle aus der Bürgerzeitung vom 27.8.2013:

    http://www.bz-mg.de/specials/special-windkraft-in-monchengladbach/windkraft-in-monchengladbach-wollte-new-mitglieder-des-eigenen-forums-hinters-licht-fuhren.html

    [...]

    Hier noch eine Erläuterung zu dem Wort Lüge aus Wikipedia Link: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCge

    NEW, hier können Sie sich ja gerne das passende für sich raus filtern:

    “Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Empfänger sie trotzdem glauben oder auch „die (auch nonverbale) Kommunikation einer subjektiven Unwahrheit mit dem Ziel, im Gegenüber einen falschen Eindruck hervorzurufen oder aufrecht zu erhalten.“ Lügen dienen dazu, einen Vorteil zu erlangen, zum Beispiel um einen Fehler oder eine verbotene Handlung zu verdecken und so Kritik oder Strafe zu entgehen.

    Gelogen wird auch aus Höflichkeit, aus Scham, aus Angst, Furcht, Unsicherheit oder Not („Notlüge“), um die Pläne des Gegenübers zu vereiteln oder zum Schutz der eigenen Person, anderer Personen oder Interessen (z. B. Privatsphäre, Intimsphäre, wirtschaftliche Interessen), zwanghaft/pathologisch oder zum Spaß.”

    NEW, aufgrund der mit ihnen gemachten Erfahrungen in diesem Forum, schlagen wir vor das Forum zu schließen.

    Dieses Forum taugt nichts zur Akzeptanz und Aufklärung zur Windkraft in Mönchengladbach :!:

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.