Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Noch einmal Mollsbaumweg: Bürgerinitiative Geneicken (BIG) hat auf EWMG-Drohung reagiert und Plakate entfernt … und auf der anderen Straßenseite wieder angebracht

Glossi [ - Uhr]

Hallo Leute, also Sachen gibt’s … Einige von Euch werden sich bestimmt noch an meinen Artikel von vor ein paar Tagen über die BIG (Bürgerinitiative Geneicken) erinnern, in dem ich über deren ach so frevelhaftes, die EWMG verärgerndes Handeln berichtete.

 

EWMG verbietet Bürgern, Bürger zu informieren • Bürgerinitiative Geneicken (BIG) soll Informationsschild entfernen

Da hatten doch die „Spezialisten“ dieses städtischen Stadt-Entwicklungs­unter­nehmens damals die BIG tatsächlich per Einschreiben ultimativ und unter Androhung von „Ersatzvornahme“ aufgefordert Plakate zu entfernen, damit diese nicht die EWMG auf deren Kosten entfernen lassen müsste.

Diese „Ersatzvornahme“ hätte bedeutet: Anrücken mit Akku-Schlagschrauber für das Herausdrehen von zwei bis vier Schrauben zum Entfernen eines unliebsamen Info-Plakates.

Brav, wie die Bürger in Geneicken und insbesondere die BIG nun mal trotz allen Widerstandes sind, taten sie wie ihnen geheißen und entfernten drei Tage nach Eingang des Einschreibens, also am 08.03.2016, die Objekte des Anstoßes.

Aber nur kurz, nur für ne Stunde oder so…

Denn, damit die wertvollen Informationen den Menschen, die auf dem Mollsbaumweg Fahrrad fahren, joggen, Nordic-walken oder einfach nur spazieren gehen, nicht abhanden kommen, wechselten die EWMG-Ärgernisse einfach nur die Standorte.

Nämlich auf die andere Seite des Mollsbaumweges, also ungefähr fünf Meter entfernt von der Pferdewiese, die sich im Eigentum der Stadt befindet und von der EWMG für eine umstrittene Bebauung vermarktet werden soll.

Und nicht nur das.

Als Information, vor allem aber als „Warnung“ für Nachahmer, hat die BIG das EWMG-Schreiben just an der Stelle mit zwei Nägeln angebracht, wo vorher das Info-Plakat stand.

Und damit auch alle gut lesen können, was die EWMG an der Pferdewiese verbietet, hier noch mal die „Abmahnung“ im epischer Breite …

Wenn da nicht in den nächsten Tagen bei Wolfgang Dammers eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ins Haus flattert … denn schließlich beschädigen die beiden Nägel ja den zwar verwitterten aber nichtsdestotrotz im Eigentum der EWMG befindlichen städtischen Balken.

Das wollt‘ ich nur mal gesagt haben.

Ach ja und noch was: Frohe Ostern

Euer Glossi


3 Kommentare zu “
Noch einmal Mollsbaumweg: Bürgerinitiative Geneicken (BIG) hat auf EWMG-Drohung reagiert und Plakate entfernt … und auf der anderen Straßenseite wieder angebracht”
  1. Super Aktion der Bürgerinitiative! Bravo!

    Schlechte REaktion der EWMG vorher. Der Brief ist echt “toll”.

  2. Wie mir scheint, leben in Geneicken noch Bürger der schlitzohrigen Art. Das lässt hoffen.

  3. Mal von der ganzen lächerlichen Schote abgesehen (ein Griff zum Telefon hätte es mit Sicherheit auch getan):

    Hatten die von der EWMG es so eilig mit dem Schreiben, dass die sogar vergessen haben zu unterschreiben wie es sich gehört?

    Der Firmenname (EWMG Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH) ist Bestandteil der Unterschrift. Die haben sich auf die Unterschriften beschränkt. Überheblichkeit, Bequemlichkeit, Hektik oder Nichtwissen?

    In der Adresse ein dicker Tippfehler, der ins Auge springt.

    Statt „geehrter“ nur ein „gehrter“ …

    So ein kurzer Brief, mit so vielen Fehlern? Na ja, ist ja nur für ‘nen Bürger und „man“ (die EWMG) ist ja wer.

    Mit sowas drohen? „Drohbriefe“ sollten besser aussehen.

    Hoffentlich sehen nicht zu viele Briefe der EWMG so aus …

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.