Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Kreis Viersen: Elterngeld jetzt in Mönchengladbach beantragen

Hauptredaktion [ - Uhr]

wappen-kreis-viersen-thb.jpg(pkrvie) Der Kreis Viersen und die Stadt Mönchengladbach übernehmen ab 1. Januar 2008 gemeinsam die Aufgaben der Versorgungsverwaltung zum Schwerbehindertenrecht, Elterngeld und Elternzeitgesetz.

Der Standort der gemeinsamen Versorgungsverwaltung ist in an der Fliethstraße 86 bis 88 in Mönchengladbach.

Ein neues NRW-Gesetz schreibt vor, dass die elf Versorgungsämter in Nordrhein-Westfalen aufgelöst und die Aufgaben auf die Kreise und kreisfreien Städte übertragen werden. Betroffen ist auch das bisher für den Kreis zuständige Versorgungsamt in Düsseldorf. Der Kreis Viersen übernimmt zwölf Mitarbeiter des Amtes.

„Die Gesetzesänderung ermöglicht kürzere Wege und mehr Bürgernähe“, erklärt Kreisdirektor Dirk Frentzen. „Durch die Kooperation mit Mönchengladbach entsteht zum Wohle aller Beteiligten eine rundum leistungsfähige neue Dienststelle.“

Das Versorgungsamt ist nicht nur in Mönchengladbach erreichbar. „Im Kreishaus wird es weiter monatliche Sprechtage der Versorgungsverwaltung geben“, so der Kreisdirektor. Geplant ist auch ein Sprechtag in Kempen. Nicht zuletzt bestehen Anlaufstellen in den Städten und Gemeinden weiter. Dort werden insbesondere Antragsformulare der Behörden ausgegeben. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 02162-391600.

Informationen zur neuen Versorgungsverwaltung

Öffnungszeiten: Montags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Mit den Buslinien 009 und 016 ist die neue Adresse (Haltestelle Fliethstraße/ Berliner Platz) vom Busbahnhof Viersen ohne Umsteigen zu erreichen. Kostenlose Parkplätze befinden sich rund 200 Meter entfernt.

Die neue Versorgungsverwaltung ist­Ã‚ seit­Ã‚ dem 2. Januar 2008, unter der Telefonnummer 02161-25-0 zu erreichen.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.