Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Der Niederrhein schmeckt zum siebten Mal: „Stadt.Landmarkt.Viersen“ am Sonntag, 5. Mai 2019

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Alt-Viersener Fußgängerzone verwandelt sich am Sonntag, 05.05.2019, in eine ländliche Szenerie. Von 11:00 bis 18:00 Uhr findet hier der „Stadt.Landmarkt.Viersen“ statt.

v.l: Hubert Rettler (Werbering Viersen aktiv), Christiane Brühl und Jan von der Heide (beide Citymanagement der Stadt Viersen)

Bereits zum siebten Mal holt diese Veranstaltung Genüsse und Attraktionen der Region in das Herz der Stadt.

Verbunden ist der Markt mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Die teilnehmenden Geschäfte des Einzelhandels öffnen von 13:0 bis 18:00 Uhr ihre Türen.

Organisatoren des Marktes sind das Citymanagement der Stadt Viersen und der Werbering Viersen aktiv.

Sie stehen für ein abwechslungsreiches und hochwertiges Angebot. Unterstützung kommt von den anderen Beteiligten.

Alle sind engagiert und arbeiten eng zusammen.

Der Stadt.Landmarkt.Viersen richtet sich an die ganze Familie.

Besonders für Kinder kann die Begegnung mit lebendiger Natur interessant sein.

An den Ständen werden Ziegen und Lamas zu sehen sein.

Ein Hütehund stellt seine Arbeit vor.

Greifvögeln und anderes Geflügel warten auf Interessierte.

Deutsche Riesen und Zwergwidder runden die Tierparade ab.

Ergänzt wird dieser Teil des Angebotes durch Lotte, das NRW-Milchmaskottchen, sowie ein Insektenhotel und die Rollende Waldschule.

Zwischen Bahnhofstraße und Remigiusplatz heißt das Motto auf der Hauptstraße: „Der Niederrhein schmeckt“.

Dazu gibt es regionaltypische Produkte und Leistungen.

Die Stadt Viersen legt dabei besonderen Wert auf Erzeugnisse der heimischen Landwirtschaft.

Damit will sie die ohnehin steigende Nachfrage nach regionalen Produkten weiter ankurbeln.

Die Palette der Waren reicht vom Käse aus heimischer Herstellung bis zu Köstlichkeiten aus Wald und Feld.

Frische Biowaren, Fleisch- und Wurstprodukte, aber auch Blumen und Pflanzen stehen zum Verkauf.

Der Schwerpunkt liegt zwar am Niederrhein, dennoch ist der Blick über den Tellerrand erlaubt.

So wird es Spreewaldgurken ebenso geben wie Seife aus Marseille.

Ob Pfannkuchen oder Eintopf: Die Stände der Reisegastronomie sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hauses gehen muss.

Ein Jagdhornbläsercorps sorgt für die musikalische Untermalung. Gespielt wird zu drei Terminen:

Um 13:00 Uhr auf dem Remigiusplatz, um 14.30 Uhr an der Stele Hauptstraße Ecke Rathausgasse und um 16:00 Uhr am Ende der Fußgängerzone an der Ecke zur Hauptstraße.

Foto: Stadt Viersen

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.