Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Mit „oberflächennaher Geothermie“ Kosten sparen

Red. Neuwerk [ - Uhr]

geothermieDass man durch die Nutzung oberflächennaher Geothermie konkret Kosten sparen kann – steht thematisch im Mittelpunkt einer Infoveranstaltung, die am kommenden Dienstag, 13.11.2012, um 19 Uhr im Energiezentrum Willich an der Gießerallee im Stahlwerk Becker angeboten wird.

Die Infoveranstaltung basiert im Wesentlichen auf den Ergebnissen einer Masterarbeit zum Thema „Oberflächennahe Geothermie“, die an der RWTH Aachen erarbeitet worden ist und wegen der breiten Datenbasis überzeugende Daten lieferte:

Diverse Eigentümer von Gewerbeimmobilien waren angeschrieben worden, hatten Daten zur Verfügung gestellt und so fundierte, belastbare Berechnungen erst möglich gemacht. Grunderkenntnis der Arbeit: „Die Nutzung oberflächennaher Geothermie hat in Willich viel Potential und kann Unternehmern bedeutende Kostenersparnisse bieten.“

Geplant sind ein Vortrag und eine anschließende Diskussion; gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Wanderausstellung „Unser heißer Planet – eine unendliche Energiequelle“ zu erleben, die Geothermie und die Vielfalt ihrer oberflächennahen Nutzungen zum Heizen und Kühlen anschaulich darstellt:

Die Energie „unter unseren Füßen“ bietet jede Menge Optionen, sich von konventioneller Versorgung mit Öl und Gas unabhängig zu machen und sich von steigenden Preisen abzukoppeln – und so Klima, Umwelt, Ressourcen und auch das eigene Bankkonto zu schonen.

Anmeldungen zum kostenlosen Vortrag und Diskussion im Energiezentrum unter Telefon 0 21 54- 814 482, (Email kontakt@energiezentrum-willich.de).

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.