Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Mönchengladbacher Firmen auf der AERO 2017 in Friedrichshafen

Hauptredaktion [ - Uhr]

[04.04.2017] Zum 25. Mal findet die Internationale Luftfahrtmesse AERO in Friedrichshafen statt und mit mehr als 660 Ausstellern erreicht sie das bisher beste Ergebnis ihrer Geschichte.

Die größte Messe der Allgemeinen Luftfahrt in Europa zeigt von 5. bis 8. April eine Vielzahl von Flugzeugtypen: vom Ultraleichtflieger, Segelflieger, über ein- und zweimotorige Flugzeuge, Hubschrauber bis zum Business-Jet ist jegliches Fluggerät zu finden.

Außerdem bieten mehrere Spezialbereiche dem Fachpublikum eine Vielzahl von Informationen  zu Themen wie Elektroflugzeuge oder Drohnen und bietet einen Überblick über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten.

Mönchengladbacher Unternehmen und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach präsentieren den Standort des Verkehrslandeplatzes zum dritten Mal auf der internationalen Luftfahrtmesse AERO.

Gemeinsam mit Mönchengladbacher Unternehmen und Unterstützern aus der Region stellt die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach unter dem Motto „ALWAYS HAPPY LANDINGS“ das vielseitige Potenzial des Standortes Verkehrslandeplatz Mönchengladbach heraus: Die ansässigen Werft- und Zulieferbetriebe offerieren umfangreiche Dienstleistungen für Privat- und Businessflieger.

Die Unternehmen bieten diverse Ausbildungsmöglichkeiten und sehr gute Berufschancen im Bereich der Flugzeugtechnik und Avionik. Von den fast 500 Arbeitsplätzen sind 33 Ausbildungsplätze.

Diese Standpartner stellen sich in Friedrichshafen vor:

  • Die Wirtschaftsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen NRW.Invest GmbH begleitet den Messeauftritt, die insbesondere für die zentrale Bedeutung des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach für die Infrastruktur der Region werben möchte.
  • Das Unternehmen MCE AG (Maintenance Center Europe AG) ist seit über 20 Jahren am Verkehrslandeplatz Mönchengladbach als zugelassener Wartungs- und Reparaturbetrieb im Bereich Luftfahrtelektronik ansässig.Neben Modifikationen an Luftfahrzeugen bis 5,7t arbeitet das Unternehmen auch als Distributor und Service Center namhafter Avionik-Hersteller weltweit.
  • Mit seinen rund 100 Mitgliedern setzt der Förderverein Flughafen Mönchengladbach e.V. sich für die Weiterentwicklung des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach zum zentralen Flughafen für die Allgemeine Luftfahrt in der Metropolregion Rhein-Ruhr ein.
  • Der Flughafen Mönchengladbach (MGL) mit seiner nutzbaren Startbahnlänge von 1.200 m liegt nicht nur regional in direkter Nachbarschaft zum Flughafens Düsseldorf. Der Gladbacher Verkehrslandeplatz gehört zu zirka 70 Prozent der Flughafen Düsseldorf GmbH und ist somit auch wirtschaftlich eng mit dem Airport Düsseldorf verbunden.MGL sorgt für eine reibungslose Abwicklung der Allgemeinen Luftfahrt im Rhein-Ruhr-Raum, schwerpunktmäßig für Business Aviation und Privatflieger.Werftbetriebe, Zulieferer und Flugschulen mit insgesamt 470 Beschäftigten bilden eine erfolgreiche Basis für die Entwicklung am Standort.

    Die Hallenkapazitäten sind aktuell alle vermietet. Die Expansion einiger Unternehmen am Standort, aber auch die Anfragen von Unternehmen, die an einer Neuansiedlung interessiert sind, zeigen das Potenzial des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach auf.

  • Das Berufskolleg Technik und Medien in Mönchengladbach bietet als Ausbildungsschwerpunkt in NRW im Rahmen der allgemein bekannten Berufsschule die schulische Begleitung bei der Ausbildung zum/zur Fluggerätmechaniker/in und Fluggerätelektroniker/in an.Für die berufliche Weiterbildung wurde 1986 die Fachschule für Technik mit der Fachrichtung Luftfahrzeugtechnik gegründet.Hier werden in zwei Jahren in Vollzeit  „staatlich geprüfte Techniker/innen“ ausgebildet.

Mit jeweils eigenen Ständen sind die Mönchengladbacher Unternehmen APS Aviation Parts Service GmbH, Rheinland Air Service GmbH (RAS) und die Flugschule RWL German Flight Academy ebenfalls auf der AERO vertreten.

Foto: Messe Friedrichshafen GmbH

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.