Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hochmoderne Technologien aus Willich

Hauptredaktion [ - Uhr]

pro2-willich.jpgPro 2-Anlagentechnik GmbH, Willich:
„Erneuerbare Energien werden immer wichtiger, deshalb hat sich unser Unternehmen gezielt auf diese Märkte konzentriert“, berichtet Achim Wörsdörfer, Geschäftsführer der Pro2-Anlagentechnik GmbH in Willich beim Industriebesuch von Landrat Peter Ottmann, Rolf Adolphs, Geschäftsführer der Wirtschaftförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen, und Josef Heyes, Bürgermeister der Stadt Willich.

„Angefangen mit der Aufbereitung und Verstromung von Deponie- und Grubengas planen, bauen und betreiben wir hochmoderne Anlagen zur gewinnbringenden Nutzung erneuerbarer Energien“, so Wörsdörfer. „Unsere Technologien zur Strom- und Wärmeerzeugung zählen zu den führenden der Branche.“ In diesem Jahr macht Pro2 damit einen Umsatz von knapp 40 Millionen Euro.

„Die Anlagen werden nach Kundenwünschen geplant und gebaut. Dazu bieten wir eine komplette Wartung und Systemüberwachung an. Service steht für uns an erster Stelle“, so der Geschäftsführer. Pro2 liefert in 17 Länder, der Hauptmarkt liegt in England, Frankreich, Italien, Ungarn, Portugal und Spanien. 2008 soll auch der asiatische Markt erreicht werden, erste Kontakte nach Thailand wurden bereits geknüpft.

Mit dem Firmensitz an der Schmelzerstraße sind die Verantwortlichen zufrieden. Zur Zeit arbeiten hier 114 Mitarbeiter. „Wir planen weitere Erweiterungen und den Ankauf eines neues Grundstückes. Da werden wir sicher in den nächsten Monaten eine Lösung am Standort finden“, zeigt sich Wörsdörfer zuversichtlich. Viel schwieriger sei die Suche nach qualifiziertem Personal. „Zuverlässige gewerbliche Mitarbeiter, wie Schlosser, Mechaniker, Elektriker oder Schweißer sind schwer zu finden. Leider können wir diese nicht selber ausbilden, weil wir nicht alle Ausbildungsbereiche abdecken können“, bedauert der Geschäftsführer.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.