- BürgerZeitung für Mönchengladbach und Umland 1.0 - http://www.bz-mg.de -

9. Mönchengladbacher Kinderliederfestival

[PM Stadt MG/bzmg] logi-tig [1]„Mit Musik erreicht man Kinder“, erzählt der Vorsitzende des Vereins Kulturbeutel e.V Hans Peter Steffens. Neben einem Programm für Kinder werden auch Workshops für Erzieher, Lehrer und Eltern angeboten.

Dieser Verein organisiert in diesem Jahr zum neunten Mal das „Mönchengladbacher Kinderliederfestival“ und möchte dort möglichst viele Kinder erreichen.

Vom 20. März bis zum 3. April werden fünf verschiedene Kinderliedermacher Konzerte in Mönchengladbach und Viersen veranstalten.

Eröffnet wird das Festival am Sonntag, 20. März um 15 Uhr im TIG, Eickener Straße 88 von Lila Lindwurm in seinem „Lila Lindwurm Trio“ mit „Rockmusik für Kinder“.

Das weitere Programm:

  • Martin Höster mit seinem Programm „Das kleine Ich – Bin – Ich “ (Mittwoch, 23. März, 10.30 Uhr und 15 Uhr im TIG),
  • Frank Bode mit seinem Programm „viele Hände“ (Dienstag, 29. März, 10.30 Uhr und 15 Uhr im TIG)
  • Helmut Meier mit seinem Programm „Berti, der Detektiv“ (Freitag, 1. April, 15 Uhr, Bibliothek Süchteln – kostenloser Eintritt)
  • Mai Cocopelli mit ihren zwei Programmen „Die Piraten sind los“ (Dienstag, 29. März, 10.15 Uhr in der
    Gemeinschaftsgrundschule Viersen – bereits ausverkauft, Mittwoch, 30. März, 10.30 Uhr im Nassauer Stall Wickrath – bereits ausverkauft und Sonntag, 3. April, 10.30 Uhr im Theater Spielplatz)
  • „Rabis Wunschkonzert“ (Freitag, 1. April, 15 Uhr, Stadtteilbibliothek Rheydt – kostenloser Eintritt)
  • Lila Lindwurm mit seinem Programm „Hüpfvergnügt“ (Donnerstag, 31. März, 10.30 und 15 Uhr im TIG)

logo-musikschule-mg-thb1 [2]Am Sonntag, 3. April, findet eine Abschlussgala mit Mai Cocopelli, Helmut Meier, Frank Bode und Lila Lindwurm um 15 Uhr im Carl Orff Saal der Musikschule Mönchengladbach, Lüpertzender Straße statt.

Der Eintritt beträgt für Kinder vier Euro und für Erwachsene sechs Euro.

Vorverkaufsstellen:

  • TIG Theater
  • Musikschule Mönchengladbach
  • Theater Spielplatz Rheydt
  • Antik Cafe Nostalgia

Neben dem Programm für Kinder finden zugleich auch Workshops für Lehrer und Erzieher statt.

Hier wird gezeigt wie Musik zu einem Lerneffekt verhelfen kann, denn „Musik fördert das allgemeine Denken“, so der musikalische Leiter des Festivals Anders Orth.

Es werden der

  • Workshop „Hören – Singen – Spielen“ geleitet von Helmut Meier am Donnerstag, 31. März von 14 bis 18 Uhr,
  • Workshop „Lieder und Tänze für Kinder“ geleitet von Anders Orth am Dienstag, 22. März für Lehrer und Erzieher
  • Workshop „Grüntöne – Hören in der Natur“ von Elke Kamper am Samstag, 26. März von 15 bis 17.15
    Uhr für Eltern und Kinder ab sechs Jahren

Die Teilnahmegebühr für einen solchen Workshop beträgt 25 Euro. Weitere Informationen zum Festival gibt es
im Internet unter www.Kinderliederfestival-MG.de [3]