Neuer Träger der „Goldenen Blume von Rheydt“, Ranga Yogeshwar, mit eindrucksvoller Ansprache [mit Video]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Der Diplomphysiker und Wirtschaftsjournalist Ranga Yogeshwar benötige nicht einmal eine Minute, um die zahlreichen Teilnehmer an der Verleihung der „Goldenen Blume von Rheydt“ am 14.09.2013, im Theatersaal der Rheydter Stadthalle, in seine Überlegungen zur Verantwortung der aktuellen Generationen für die Umwelt einzubeziehen.

Mit Hinweis auf die in seiner Jugendzeit wenig entwickelte Sensibilität für Umwelt erinnerte er zu Beginn am Beispiel seiner Mutter, an die fast grenzenlose Benutzung von Haarspray mit FCKW, das bekanntlich maßgeblich zur Schädigung der Ozonschicht beitrug.

Am Ende seiner Ausführungen zeigte sich Ranga Yogeshwar zuversichtlich, dass die Herausforderungen des Fortschritts lokal und global bewältigt werden können, wenn die Bürger  diese aktiv mitgestalten.

 

Es würde weder dem neuen Träger der „Goldenen Blume von Rheydt“ noch seiner Botschaft gerecht, würde man versuchen, die weit gefächerten Inhalte seiner fünftzehnminütigen Ansprache wiederzugeben oder gar zu interpretieren.

Wie sehr das von Yogeshwar Vorgetragene seiner inneren Überzeugung entspricht, verdeutlicht die Tatsache, dass er für seinen Vortrag kein Manuskript benötigte, auf den Platz am Rednerpult verzichtete und ein frei auf der Bühne stehendes Mikrofon benutzte.

 

Ein Kommentar zu “Neuer Träger der „Goldenen Blume von Rheydt“, Ranga Yogeshwar, mit eindrucksvoller Ansprache [mit Video]”
  1. Ein Highlight!

    15 Minuten Zeit, die für jeden reichlich Stoff zum Nachdenken und Motivation zum Handeln bieten (ob „nur“ der Gang zur Wahlurne oder mehr).

    Keine Zeit? Manchmal frage ich mich, wofür alles Zeit da ist und was davon völlig unnötig ist, was mir wirklich wichtig ist und worauf ich von Herzen gern pfeiffen kann.

Ihr Kommentar