Glossi [ - Uhr]

Dann streicht mal schön

Diesen Eindruck nehmen Besucher von Rheydt auf die Reise vom Rheydter Hauptbahnhof aus mitLange nicht mehr soviel zu schreiben gehabt – über Gladbach – wie in der letzten Zeit. Nach den Vorgängen in und um Giesenkirchen, den Internetnamen von Norbert Bude und in den letzten Tagen mein Überflug über die Mönchenglad­bacher „Ost-Zone“ versorgt mich nun das Rheydter City-Management mit einem Thema, das schon „steinalt“ ist.

Glossi [ - Uhr]

Spendenaufruf!

glossi-guckt-gerade-frage1Da kommt man doch ins Grüberln. Bundesweit macht sich Sorge breit und die Zeitung mit den vier großen Buchstaben drückt auf die Tränendrüsen. Wir sollten ihr unbedingt helfen und vielleicht auch für sie sammeln, für die ach so arme Madeleine Schickedanz.

Glossi [ - Uhr]

Aus dem Osten in den Osten

bzmg-mg-ost-glossi-feuerHallo zusammen, da bin ich mal wieder, hab ein bisschen zugenommen, wie man sieht, aber auch der Flugwind plustert das eine oder andere Kleindungsstück etwas auf und lässt einen etwas fülliger erscheinen. Das nur am Rande. Es war mal angesagt, „in die Luft zu gehen“! Nein, nicht was Sie meinen, das überlasse ich anderen … am Ende dieses Überflugberichtes.
😉

Glossi [ - Uhr]

Ein Bindestrich macht den (Eigentümer-)Unterschied …

glossi-denicHallo Leute, wie ich lese, präsentiert sich nun auch OB Norbert Bude auf einer eigenen Seite. Mit eigenen URL, bestehend aus Vor- und Zunamen, aber zusammengeschrieben, also „www.norbertbude.de“.

Glossi [ - Uhr]

Wie „rund“ war der „Runde Tisch“ im Giesenkirchener Hinterzimmer wirklich?

glossi-psstStellen wir uns einfach ganz dumm und fragen wir – also jetzt mal ganz ehrlich – was ist da am letzten Dienstag im Hinterzimmer ausgeheckt worden? Da bin mal wieder von der Elbe an den Gladbach (ja wo is er denn?) gekommen, schlendere durch „Giesenkichen-City“, dachte ich hätte frei, aber nix war’s mit der erhofften Ruhe. Das Gemunkel war unüberhörbar.

Glossi [ - Uhr]

„Boss-Napping“ in Giesenkirchen?

glossi-polizist-031Anfang April hatten in Frankreich aufgebrachte Arbeiter mehrere Bosse festgehalten, um gegen den geplanten Stellenabbau zu protestieren. Die Beschäftigten ließen die drei Manager eines Automobilzulieferers nach mehreren Stunden wieder gehen. Sie wollten sich Gehör für ihre Anliegen verschaffen, was ihnen wohl auch gelang.

Glossi [ - Uhr]

Alternativen für die Mehrheitsfraktionen

bzmg-nurso-glossWie ich hörte, suchen die Mehrheitsfraktionen im Gladbacher Rat nach Zukunftsalternativen und sollen fündig geworden sein:

Glossi [ - Uhr]

Ja wo sind sie denn…? Fastenzeit in der MG-Politik

Zum Karneval fährt jeder ins Rheinland, ich als Gladbacher natürlich erst recht, wenn auch nur für ein paar Tage, ein verlängertes Wochenende.

Aber das hat es in sich, Sonntagszug in Giesenkirchen, Rosenmontag in aller Frühe in Rheydt dieRathauserstürmung und am nächsten Tag einigermaßen verkatert zum Veilchendienstagszug. Mensch Leute, war das stressig.

Aber es war toll. Und danach?

Glossi [ - Uhr]

Neuwerk: Runter vom sinkenden Schiff?

glossi-am-neuwerker-zaun.jpgÜber Weihnachten war ich mal in Gladbach auf Tour. Prompt landete ich in Neuwerk. Dort wo die vermeintlichen Parteigrößen von CDU und SPD zuhause sind (oder zumindest ihre Wahlkreise haben). Ich hab mal aus Neuwerker Sicht über den Zaun geguckt und dabei denen vor allen Dingen mal zugehört.
Obwohl Gladbach nun nicht gerade nah am Wasser liegt sieht und hört man auch hier, dass allen das Wasser bis zum („dicken“) Hals steht.

Glossi [ - Uhr]

Nur mal angenommen …

bzmg-glossi-klein.jpgAngenommen, es wäre Weihnachten und die Giesenkirchener Bürgerinitiative würde CDU und FDP ein Geschenk auf den Gabentisch legen, das die gar nicht wollen. Angenommen, das Rechtsamt schnürt dieses Geschenk auf und stellt fest, dass die Mehrheitsfraktionen das Geschenk annehmen müssen, weil mehr als 8.400 Bürger das so wollen.

Glossi [ - Uhr]

Theater: Entwicklungshilfe aus dem Osten?

bzmg-glossi-klein.jpgN’abend Leute, bin seit Montag auf Weihnachtsurlaub in Mönchengladbach und offensichtlich rechtzeitig!
Das Theater um das Theater ist weltweit bekannt – dank Internet.
Und da lachen sich sogar die Kollegen von der „Elbischen Post“ schlapp: „Schmierentheater“, „Volksbühne“, „Panoptikum“, das waren noch die harmlosesten Ausdrücke für das, was sich Mönchengladbacher CDU und FDP (einschließlich einiger Partei-Dezernöre) so leisten.

Aber es gibt auch Lösungsvorschläge:

Glossi [ - Uhr]

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten“ – Einigkeit bei den Landespolitikern – auch bei denen aus Mönchengladbach

sparen.gifHallo Gladbacher!
„Alle Jahre wieder“ kommt ab Mitte 2009 die wunderbare Einkommenserhöhung auch zu Euren vier MdLs Norbert Post (CDU), Michael Schroeren (CDU), Hans-Willi Körfges (SPD) und Angela Tillmann (SPD).

Glossi [ - Uhr]


… Du mein Sohn Brutus?

bzmg-glossi-klein.jpg[14.11.2008] Hallo Gladbach, ich bin’s mal wieder. Heute ist Samstag und ich hab frei. Frei vom Schreiben, frei von der Redaktion, frei von Rebew. Und was macht dann so? Man surft. Gut auf der Elbe geht das nicht so richtig, aber schließlich gibt’s ja noch das Internet.

Glossi [ - Uhr]

Visitenkarten kann man zerreißen – Meinungen nicht

bzmg-glossi1.jpgHallo Gladbach! Erinnert Ihr Euch? Ich hatte über meinen momentanen Kollegen Rebew und seinem „Verhältnis“ zu Kommunalpolitikern geschrieben. Das hat doch tatsächlich irgendjemand gelesen.

Glossi [ - Uhr]

Ein politischer Kommunal-Journalist ist der natürliche „Feind“ der Kommunal-Politiker – sollte man meinen

Neuer Mitarbeiter bei der BürgerZeitung MönchengladbachHallo Gladbach. Ich melde mich mal wieder aus der Ost-Provinz. Hat etwas gedauert, aber auch als Volontär hat man mal Urlaub und den konnte ich jetzt nehmen.

Glossi [ - Uhr]

Post will in Rheydt bauen

Neuer Mitarbeiter bei der BürgerZeitung MönchengladbachAls ich das aus dem für mich momentan fernen Mönchengladbach hörte, war ich schon einigermaßen überrascht.
Die hat doch ein so schönes altes Gebäude an der Odenkirchener Straße, will Filialen schließen und PLUS & Co. Briefmarken verkaufen und Pakete zum Abholen bereit stellen lassen.

Glossi [ - Uhr]


Hallo Mönchengladbach!

Neuer Mitarbeiter bei der BürgerZeitung Mönchengladbach[15.08.2008] Verwundert? Gerade erst bei der BZMG und schon wieder weg?
Nein, mitnichten, aber die Leute in der BZMG-Redaktion wollten, dass ich Erfahrung sammle. Und das wäre am Besten „in der Ferne“ und bei „erfahrenen Hasen“.
Gut, meine Begeisterung hielt sich natürlich in Grenzen. Denn was kann man schon Journalistisches östlich der Elbe lernen?
Dachte ich.
Andererseits – wenn Politiker, die keine Journalisten sind, aus Berlin berichten können, was ja auch östlich der Elbe liegt, dann kann ich das allemal.