Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

störsender.tv: Episode 1 „Finanzkasinokapitalismus“ –Teil III: Das Märchen über Jörg Asmussen (SPD) [mit Video]

Staatssekretäre gehören nach dem Minister zu den mächtigsten Personen in einem Ministerium. Manche werden bei einem Regierungswechsel ausgetauscht und möglicherweise in den „einstweiligen Ruhestand“ versetzt. Eine rühmliche Ausnahme stellt SPD-Mitglied Jörg Asmussen (* 1966) dar, der 1996 unter Hans Eichel (SPD) seine Karriere im Bundesfinanzministerium begann und schlussendlich am 01.01.2012 das Amt des Staatssekretärs abgab, um ins Direktorium der EZB (Europäische Zentralbank) zu wechseln.

Das Märchen über Jög Asmussen erzählt HG. Butzko:

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

störsender.tv: Episode 1 „Finanzkasino­kapitalismus“ – Teil II: Dieter Hildebrandt vorweg [mit Video]

Dass Dieter Hildebrandt das erste Wort hat, ist „alternativlos“, wie am Ende von Teil I festgestellt wurde. In gewohnt ruhiger Sprache erklärt Hildebrandt, wieso wir Deutsche „so beliebt“ sind und warum er nicht mehr so gern ins Ausland reist.

Sehen Sie hier:

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

störsender.tv: Episode 1 „Finanzkasino­kapitalismus“ – Teil I: Der Start [mit Video]

„Kabarett, Wissenschaft, Journalismus und soziales Engagement miteinander verbinden“, das ist die Idee von „Störsender“-Erfinder Stefan Hanitzsch. Seit Ostern ist die erste, 40-minütige Episode mit dem Titel „Finanzkasinokapitalismus“ online. Mit freundlicher Zustimmung von Stefan Hanitsch zeigen wir nach und nach alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge auf BZMG nun auch einzeln.

Hier der Start:

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

störsender.tv: Dieter Hildebrand mit neuem „Extremisten“-Kanal im Internet [mit Video]

Urspünglich wollte der 85-jährige politische Kabarettist Dieter Hildebrandt nur eine neue Internetseite haben. Daraus wurde – was Wunder – eine Fernsehsendung, die mehr ist, als die erfolgreiche ZDF-Comedy-Sendung „heute-show“ und anders als eine der vielen Protestwebsites.