Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Lybien usw. • Willy Wimmer zeigt im Telefon­interview Kernursachen auf [mit O-Ton]

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wie in anderen Kommunen engagiert sich auch in unserer Stadt eine enorme Zahl von Bürgern auf anerkennenswerte Weise in der praktischen und emotionalen Hilfe für hier ankommenden Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten.

Staatssekretär im Verteidigungsministerium a.D., Willy Wimmer, mahnt, die Kernursachen und die Hintergründe der Kriege nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Angeregt durch einen Kommentar zum Artikel „Verschiebung Haushaltseinbringung dur OB Hans Wilhelm Reiners“ empfehlen wir dieses 18-minütige Gespräch Wimmers mit Ken Jebsen:


 

5 Kommentare zu “
Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Lybien usw. • Willy Wimmer zeigt im Telefon­interview Kernursachen auf [mit O-Ton]”
  1. Was ist von einem Land oder einer Nation zu erwarten, die es verbietet, dass Obdachlose (darunter viele Kriegsveteranen!!) mit Lebensmitteln versorgt werden!

    Darauf steht sogar Gefängnis:

    “90-year-old Arnold Abbott was arrested and now faces 60 days in jail for offering food to the homeless with his church.”

    https://www.facebook.com/change.org/posts/10153349194443079

    “More Cities Are Making It Illegal To Hand Out Food To The Homeless”
    http://www.npr.org/sections/thesalt/2014/10/22/357846415/more-cities-are-making-it-illegal-to-hand-out-food-to-the-homeless

    “Share No More:

    The Criminalization of Efforts to Feed People In Need”

    http://nationalhomeless.org/wp-content/uploads/2014/10/Food-Sharing2014.pdf

    “33 U.S. Cities Ban Sharing Food With the Homeless

    http://aattp.org/33-u-s-cities-ban-sharing-food-with-the-homeless/

    Aber die USA sind ja nicht so.

    Schoooon 2016 wollen die ganze 10.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen.

    Allerdings erst nach dem im, Achtung!: NÄCHSTEN Oktober, also 2016 (!!!) beginnenden Haushaltsjahr!

    Das nenn‘ ich verantwortungsvolle Hilfsbereitschaft, nachdem die alles in Schutt und Asche gebombt haben und sich der Militärisch-Industrielle-Komplex und die Ölindustrie ne goldene Nase verdient hat. Wirklich ganz toll!

    Zitat aus dem Focus:

    „Obama kündigt anUSA wollen 10.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen

    US-Präsident Barack Obama hat die Aufnahme von mindestens 10.000 syrischen Flüchtlingen angekündigt.

    Die Zahl gelte für das im Oktober beginnende Haushaltsjahr 2016, sagte Obamas Sprecher Josh Earnest am Donnerstag in Washington.
    Angesichts der Flüchtlingskrise in Europa war die US-Regierung in den vergangenen Tagen zunehmend unter Druck geraten, mehr Flüchtlinge aus Syrien ins Land zu lassen.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/obama-gibt-bekannt-usa-werden-im-naechsten-jahr-10-000-syrische-fluechtlinge-aufnehmen_id_4939188.html

    Der Friedensnobelpreisträger und per Drohnen tötende Barrack Obama scheint sich noch nicht mal bei dieser Ankündigung zu schämen! Warum auch. Grund genug hätte er nicht nur dafür.

    Aber was soll’s. Guantanamo hat er ja auch nicht, wie von ihm mal vor seiner Wahl versprochen, aufgelöst.

    Mal sehen, was von der Ankündigung zu halten ist. Wir haben ja „nur“ ein Jahr abzuwarten, ob er diesmal Wort hält.

  2. Nicht die Flüchtlingsströme müssen gestoppt werden, sondern die „Außen“- und geopolitische Eroberungskriegspolitik mit dem Ziel der Destabilisierung durch die USA.

    Da geht es nur um Ressourcen, die man den Völkern raubt, damit die US-Eliten, noch mehr Geld scheffeln können und noch mehr Macht haben. Das sind Kraken die überall ihre Tentakel drin haben.

    Warum weigern sich die USA Flüchtlinge aufzunehmen? Kapiere ich nicht. Wer Krieg vom Zaun bricht, muss auch mit Konsequenzen rechnen.

    Für die Geld- und Machtgier der „Eliten“ sterben amerikanische und europäische Soldaten.

    Situation in den USA? Dem „normalen“ Amerikaner geht es nicht besser, sondern mies. Aus einer Demokratie ist ein Überwachungsstaat geworden. Die Polizei ist gefürchtet.

    In dem Land oft the Free leben 47 Millionen (15% der Bürger) auf Lebensmittelmarken (food stamps). Millionen sind obdachlos. Wenn die „Glück“ haben sind sie „Bewohner“ von Zeltstädten.

    Ist das der Grund, dass die sich weigern Flüchtlinge aufzunehmen. Die USA sind ja „nur“ Verursacher der (gewünschten?) Flüchtlingsströme.

    Die superreiche Elite der USA könnte die Kosten für das Flüchtlingsproblem aus der Portokasse zahlen. Die profitieren doch von den angezettelten Kriegen. Tun die aber nicht. Die helfen nicht mal den eigenen Leuten, sondern vertreiben die bei Strafe aus der Öffentlichkeit oder stecken die in Camps.

    Was ist das Ziel der Politik von Frau Merkel? Wie sehen die Zukunftspläne für die Flüchtlinge in Deutschland aus?

    Nur wenn in den Herkunftsländern endlich Frieden herrscht und diese endlich wieder aufgebaut werden, hören die Flüchtlingsströme von selbst auf.

    Wer verlässt schon freiwillig seine Heimat! Solche Strapazen, Gefahren und eine ungewisse Zukunft nimmt doch keiner freiwillig in Kauf. Schon gar nicht mit Kindern!

    Schrecklich was Raffgier und Machtgier auf diesem Planeten alles verursachen!

    Klartext von Dirk Müller:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ralsv5WBJvI

  3. Das ist ja lobenswert, was unsere Kanzlerin da erzählt (zu lesen im Stern und anderen Stellen):

    „Merkel will Asylberechtigte schnell in Arbeit vermitteln

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der raschen Integration asylberechtigter Menschen in Deutschland hohe Priorität eingeräumt. Dies funktioniere etwa durch eine baldige Vermittlung in Arbeit nach Klärung des Bleiberechts.“

    http://www.stern.de/politik/deutschland/migration–bundeskanzlerin-angela-merkel-will-asylberechtigte-schnell-in-arbeit-vermitteln-6445070.html

    Was ich nicht verstehe ist, warum diese Devise nicht auch für alle deutschen Arbeitslosen nicht nur ausgegeben, sondern auch umgesetzt wird.

    Die Arbeitslosenzahlen bewegen sich seit Jahrzehnten auf sehr hohem Niveau. Trotz der immer wieder verbreiteten Jubelarien, die einen klitzekleinen Schönheitsfehler haben: sie sind größtenteils Statistiktrickserei.

    Frau Merkel will für Asylanten eine „baldige Vermittlung in Arbeit“.

    Auf der Seite der Arbeitsagentur für August 2015 sind folgende Zahlen veröffentlicht:

    Ausgewählte Arbeitsmarktgrößen im Vormonatsvergleich

    Arbeitslose: +23.000 auf 2.796.000 (zum Vorjahresmonat: -106.000) = 2,8 Mio.

    Unterbeschäftigung: gleichbleibend bei 3.586.000 (zum Vorjahresmonat: -172.000) = 3,6 Mio. (Unterbeschäftigte sind ebenfalls Arbeitslose).

    Beschäftigung (Juni 2015): +16.000 auf 30.722.000 (zum Vorjahresmonat: +547.000)

    Gemeldetes Stellenangebot: +4.000 auf 575.000 (zum Vorjahresmonat: +79.000)

    http://statistik.arbeitsagentur.de/

    So wie es da steht, bedeutet das, dass es in ganz Deutschland 575.000 gemeldete Stellenangebote gibt, denen mindestens 6,4 Millionen arbeitslose Menschen gegenüber stehen.

    Dabei sind Aufstocker, Minijobs, über 58 Jahre alte Arbeitslose, und was es da sonst noch an Besonderheiten bei der Erfassung der Arbeitslosen gibt, gar nicht enthalten. Die Dunkelziffer der gesamten Arbeitslosenzahl liegt höher.

    Und nun sollen alle die Menschen, die aktuell nach Deutschland kommen (erwartet werden 800.000 bis 1.000.000, wovon mindestens 1/3 bis die Hälfte Arbeit braucht) Achtung: „durch eine baldige Vermittlung in Arbeit“ gebracht werden?

    Unsere Bundeskanzlerin wird uns doch sicher auch verraten können, wie das bei nur 575.000 offenen Stellen in Deutschland „rasch“ geschehen kann, wenn es nicht mal bei den Deutschen klappt.

    Herr Schäuble ist plötzlich nicht besorgt, dass durch die Kosten für Flüchtlinge keine neuen Schulden gemacht werden müssen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/haushalt-schaeuble-will-fuer-fluechtlings-hilfe-keine-neuen-schulden-machen-1.2638981

    Er sieht die Situation auch als „Chance“. Welche das auch immer sein mag.

    Hartz IV-Bezieher bekommen ab 2016 ganze 5 Euro mehr.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-soll-2016-um-fuenf-euro-steigen-a-1052210.html

    und dann kommen Arbeitsmarkt-Experten wie ein Herr Eilfort mit solchem Blödsinn daher:

    „Anreiz zur Nichtarbeit“

    Dagegen halten Arbeitsmarkt-Experten wie Michael Eilfort, Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, die geplante Anhebung 2016 für falsch. Eilfort sagte dazu, dass jede Hartz-IV-Erhöhung ein Anreiz zu Nichtarbeit in Deutschland sei. Wer nicht arbeite, bekomme automatisch jährlich mehr. Wer arbeite, nicht.“

    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/diw-praesident-kritisiert-erhoehung-als-zu-niedrig-regierung-will-hartz-regelsatz-2016-um-fuenf-euro-anheben_id_4936866.html

    Dieser Mensch soll bitte mal einen Blick auf die Seite der Arbeitsagentur werfen und erklären WOHER bei 575.000 offenen Stellen ALLE Arbeitslosen Arbeit herbekommen sollen, statt den „Anreiz zur Nichtarbeit“ von ganzen 5 Euro mehr zu genießen!

    Wie viel Milliarden macht diese enorme Erhöhung aus, für die lange gerungen wurde?

    Und nun sollen die Kosten für Flüchtlinge kein Thema sein?

    Und zusätzlich sollen diese auch noch schnellstens Arbeit bekommen?

    Vielleicht kann mir jemand anhand der offiziellen Zahlen der Arbeitsagentur das erklären?

    Dass die Flüchtlinge vieles brauchen, um sich nach den erlebten Strapazen zumindest erst einmal zu erholen ist selbstverständlich. Dass sie Hilfe und Unterstützung benötigen ebenfalls – aber auf die Umsetzung der Idee von Frau Merkel bin ich sehr gespannt!

    Das ist für mich nicht nur unrealistisch, sondern erinnert stark an Märchenstunde.

    Wenn schon nicht genug Arbeit für Deutsche vorhanden ist, wie sollen dann einige hunderttausend Menschen schnellstens Arbeit bekommen?

    Wie soll das geschafft werden?

    Das Thema ist brisant und enthält Sprengstoff. Ich könnte mir vorstellen, dass Herr Wimmer, ohne es ausdrücklich anzusprechen, auch diese Probleme sieht, wenn er von der Migrationswaffe spricht.

    Herr Wimmer ist Insider und weiß aus seiner beruflichen/politischen Erfahrung wovon er spricht.

    Man kann nur hoffen, dass nach der Welle der Hilfsbereitschaft die Stimmung nicht umschlägt, wenn das tägliche Leben gemeistert und bezahlt werden muss.

  4. Ich finde es reicht.

    Nun sind die Deutschen mal wieder die crazy, bad guys. Sehr empfehlenswert diese Artikel (Links dazu nachstehend) mal zu lesen.

    Läuft die Propaganda-Maschinerie wieder auf Hochtouren? Diesmal weil sich Deutschland aus den Kriegen in z.B. Syrien, Libyen und Irak herausgehalten hat und nun auch noch unverschämter Weise humanitäre Hilfe leistet, sind wir die Blöden und Bösen???

    http://www.welt.de/politik/article146144873/Deutschland-gibt-sich-wie-ein-gefuehlsgeleiteter-Hippie-Staat.html

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/08/britischer-politologe-deutsche-haben-bei-fluechtlingen-den-verstand-verloren/

    Was bitte schön, wäre passiert, wenn ausgerechnet Deutschland wie Ungarn und andere Länder, verweigert hätte Flüchtlinge aufzunehmen oder auch nur annähernd so mit diesen umgegangen wäre?

    Muss ich das noch verstehen?

    Die Einen brechen für ihre Interessen unter dem Deckmantel angeblich „Länder von Diktatoren zu befreien“ Kriege vom Zaun, zerstören Länder, destabilisieren sie und stürzen diese ins Chaos.

    Die Anderen = Deutschland, werden für ihre Humanitäre Hilfe und Aufnahmebereitschaft angeprangert? Muss ich das kapieren?

    Wie war das VOR der ungebetenen „Hilfe und Befreiung“ durch USA und GB z.B. in Libyen und dem Töten Gaddafis: Gesundheitswesen, Bildung, Energie und vieles mehr waren unter Gaddafi kostenlos für die Menschen, sie wurden sogar JEDER Monat für Monat an den Erträgen aus Erdölverkäufen beteiligt – das ist doch wahre Diktatur, die beseitigt werden musste!

    Und nun bekommen wir sie wieder, sorry, das muss jetzt sein: auf die Fresse und werden diffamiert. Zitat aus z.B. Welt-online:

    „Der britische Politologe Anthony Glees kritisiert Deutschland für die Aufnahme der Flüchtlinge. Es habe damit Regeln gebrochen. Die Briten haben den Eindruck, Deutschland habe den Verstand verloren.“

    Und noch besser:

    „Die Deutschen seien den Briten „sehr unsympathisch“ geworden.“

    Über solche Aussprüche möge jeder mal nachdenken. Ich frage mich immer mehr WER hier den Verstand verloren hat und unsympathisch geworden ist!

    Jetzt so zu tun als würde man alles gegen IS unternehmen ist ein Hohn, weil es nicht stimmt. Mit dem IS hätte gar nicht erst so weit kommen müssen/dürfen.

    Menschen die vor marodierenden Horden fliehen soll man also zwingen dort zu bleiben, sich vergewaltigen, foltern, quälen, töten, ausrauben und was sonst noch alles zu lassen?

    Sollen sich alle diese klugen Schwätzer doch mal zu richtigen, wirksamen Lösungen jenseits von Bomben werfen und Destabilisierung äußern. Warum ließen genau diese Länder IS so mächtig werden, wobei immer wieder geäußert wird, dass gerade der amerikanische Geheimdienst und allen voran Saudi Arabien (Amerikas bester Freund) IS unterstützen.

    Also Mr. Glees und Co.: bitte übernehmen, aufräumen, befrieden, aufbauen – dann können Menschen in diesen Ländern bleiben und müssen nicht zu den unsympathisch gewordenen Deutschen fliehen, die den Verstand verloren haben, weil sie Menschen in Not helfen!

    Ist das die neue europäische Menschlichkeit? Den Kanaltunnel für Flüchtlinge dicht machen ist easy Mr. Glees.

    Auch die USA, die sich weigern (welch ein Hohn!) Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem sie diese Flüchtlingsströme maßgeblich verursacht haben, dürfen sich endlich mal aus der Deckung wagen und erklären, was sie nun, statt den Militärisch-Industriellen-Komplex verdienen und die Falken der Neocons agieren zu lassen, endlich mal für diese Menschen wenigstens in finanzieller Hinsicht zu tun gedenken, damit diese Länder wieder aufgebaut werden und Menschen dort wieder leben können.

    Vor allem in den Gebieten, die durch amerikanische Uranmunition auf undenkliche Zeit verseucht wurden! Die Bilder von missgebildeten Säuglingen sind grauenhaft. Das Ansteigen von Kebserkrankungen interessiert niemanden. Damit muss die Bevölkerung (übrigens auch in Ex-Jugoslawien) alleine klar kommen, leiden und sterben.

    Deutschen-Bashing ist für mich in dieser Situation das Allerletzte! Sind die blöden, bösen Deutschen eigentlich immer ALLES schuld? Je nachdem, wie es passt?

    Was sagen „unsere“ Politiker dazu? Wieder mal nur schweigen, weil Deutschland nichts sagen darf und auch noch die andere Wange hinhalten muss? Also ganz klar wieder mal den Watschenmann geben darf bzw. muss?

    Sind das unsere Verbündeten, Freunde, Partner?

  5. Klare Worte. Danke Herr Wimmer!

    Was wäre eigentlich los, wenn Deutschland so ne Nummer abziehen würde wie Ungarn, Polen, England, Dänemark und vor allem die USA?

    Bin sicher, das Geschrei wäre weltweit riesengroß und wir die bösen, bösen Deutschen

Ihr Kommentar