- BürgerZeitung für Mönchengladbach und Umland 1.0 - http://www.bz-mg.de -

Neubau Zentralbibliothek oder „Kollektiv der Zahlenjongleure“? – Teil VI: Dr. Jansen-Winkeln (FDP) hat sich nicht nur verrechnet, sondern weiss gar nicht, was wirklich los ist

Wir erinnern uns, dass der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Anno Jansen-Winkeln glauben machen wollte, dass ein Bibliotheksneubau für den städtischen Haushalt zu einem finanziellen Gewinn in Höhe von jährlich 340.000 EURO [1] führe.

45 EURO pro qm meinte er zugrunde legen zu können. Dabei kann ein Vermieter froh sein, wenn er an der oberen Hindenburgstraße nur 25% von dieser Quadratmetermiete erzielt.

[2]Denn: Bienen und Partner bietet eben an der Stelle, des „Utopia-Bibliotheksneubaues“ ein Ladenlokal von 214 qm zu einer monatlichen Miete von 2.000 EURO an. Daraus ergib sich eine Quadratmeter-Miete von gerade einmal 9,35 EURO. [3]

In die 214 qm sind die ca. 80 qm Lagerflächen noch nicht einmal eingerechnet, die jedoch im Mietpreis schon enthalten sind.

[4]Auf dieser Grundlage ist der haushalterische Verlust schon bei 730.000 EURO pro Jahr angekommen. Wie weit will die Ampel diese Zahlenspiele noch treiben?

2 Kommentare (Öffnen | Schließen)

2 Kommentare Empfänger "Neubau Zentralbibliothek oder „Kollektiv der Zahlenjongleure“? – Teil VI: Dr. Jansen-Winkeln (FDP) hat sich nicht nur verrechnet, sondern weiss gar nicht, was wirklich los ist"

#1 Kommentar von Rademacher am 26. März 2013 @ 19:13

Super die Rechenkünste der Ampel. Ein Fall von Realitätsverlust.

Wie kann sowas bei einem Millionenprojekt passieren. Unglaublich und n icht zu fassen.

#2 Kommentar von kulturbanause am 28. März 2013 @ 18:00

Ist es nicht so, dass Dr. Jansen-Winkeln Verwaltungsratsvorsitzender der Mönchengladbacher Stadtsparkasse ist?

Dann hätte er doch mal dort nachfragen sollen, was die Fachleute von seinen „spinnerten“ 45 € für 1 qm Ladenfläche halten.

Dann wäre ihm diese Blamage vielleicht erspart geblieben.

Und wenn ich mir dann vorstelle, dass er als Verwaltungsrat vielleicht auch noch über größere Kredite entscheidest, dann: Gute Nacht!