Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Willicher MusikProjekt singt G.F. Händels Oratorium „Joshua“

Die Liebe siegt über den Krieg! So könnte die Quintessenz dieses Oratoriums beschrieben werden. Händel erweist sich hier als ein Meister der Schattierungen und feinen Zwischentöne, die schon auf die Romantik verweisen.

Red. Kunst & Kultur [ - Uhr]


Russisches Jazzensemble aus Troizk/Moskau gastiert wieder bei uns

Am 09.04.2018 Jahres trifft das Troizker Jazzensemble, das bereits einmal bei uns mit seinen Auftritten die Musikfreunde begeistert hat, wieder in Korschenbroich ein.

Andreas Rüdig [ - Uhr]


Reinhard Feinendegen über St. Matthias in Krefeld

Krefeld ist die Samt-und-Seiden-Stadt am Rhein. Sie hat auch einige interessante Kirchen zu bieten. St. Matthias ist ein Beispiel dafür.

Andreas Rüdig [ - Uhr]


„… doch nicht bei uns in Krefeld“

Seit dem 19. Jahrhundert haben jüdische Kaufleute einen festen Platz im wirtschaftlichen und sozialen Leben der Stadt am Niederrhein. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 soll sich das Leben der kleinen Minderheit allerdings grundlegend ändern.

Andreas Rüdig [ - Uhr]


„Racheengel“

Zuerst stirbt die 70jährige Käthe Straaten im Pflegeheim. Dann wird ihr Sohn Theo kurz nach ihrer Beerdigung tot im Elfrather See aufgefunden. Kriminalhauptkommissar Rolf Mittler und Kommissarin Sine Mattäus ahnen da noch nicht, wie viele Scherereien ihnne die Leiche machen wird.

Andreas Rüdig [ - Uhr]


Krimi vom Niederrhein „Seidenstadtrache“

Als ein Geländewagen aus  dem Rhein gezogen wird, sieht es zunächst nach einem Unfall aus. Es ist aber schnell klar, daß der Fahrer keines natürlichen Todes gestorben ist – ihm fehlen diverse lebenswichtige Organe.

Andreas Rüdig [ - Uhr]

Ulrike Renk & ihr Krimi „Seidenstadtblues“

Als der KEV am Freitagabend spielt, wird Sabine Thelen, Kommissarin aus dem KK11 in Krefeld, gerufen – sie hat schließlich Bereitschaftsdient. In einem Schrebergarten sind Schüsse gehört worden.

Andreas Rüdig [ - Uhr]

Über Heinrich Campendonk, einem bedeutenden Küstler aus Krefeld

Heinrich Campendonk ist ein bedeutender Künstler aus Krefeld. Er ist dem Expressionismus zuzuordnen. Anläßlich seines 100. Geburtstages und ihrer Dissertation über den Künstler möchte die Autorin auf die Bedeutung Campendonks als Expressionisten hinweisen.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Krefelder Gewerkschaften im DGB stellen Bürgerantrag „Krefeld gegen TTIP“

Die Krefelder Gewerkschaften stellen einen Bürgerantrag „Krefeld gegen TTIP“, in dem die Stadt Krefeld aufgefordert wird, sich gegen TTIP und weitere Freihandelsab­kommen auszusprechen und ihren Einfluss auf der Landes-, Bundes- und EU-Ebene geltend zu machen, um diese Abkommen abzulehnen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

AUS für die Mönchengladbacher WZ-Redaktion • Auflagen- und Abonnentenzahlen der örtlichen Tageszeitungen sinken kontinuierlich

[19.08.2104] Ab der nächsten Woche wird es vsl. bei der WZ Mönchengladbach keine eigene Berichterstattung über Mönchengladbach mehr geben.

Andreas Rüdig [ - Uhr]

Burg Linn in der Literatur

Burg und historischer Ortskern von Linn liegen im Südosten der Samt&Seide- sowie Krawatten-Stadt Krefeld.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kathstede für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden der Gesellschafter­ver­sammlung der Standort Niederrhein GmbH wiedergewählt

Der Krefelder Oberbürger­meister Gregor Kathstede (im Bild links mit Geschäftsführer Bertram Gaiser) ist als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Standort Niederrhein GmbH einstimmig wiedergewählt worden.

Herbert Baumann [ - Uhr]


Millionen-Poker um Entsorger GEM

[17.12.2013] Die um ihre Jobs sehr besorgten GEM-Mitarbeiter glauben nicht so recht daran, dass der Stadtrat heute in seiner letzten Sitzung vor dem Fest des Friedens ein klares Votum in Sachen Zukunft des Entsorgers formulieren wird.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Illegale Arbeitnehmerüberlassung in großem Stil aufgedeckt

450.000 Euro Gewinnabschöpfung – das ist das Ergebnis umfangreicher Ermittlungen durch das Hauptzollamt und die Agentur für Arbeit Krefeld gegen ein polnischen Leiharbeitsunternehmen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SWK mit 1,11 Milliarden Euro Umsatz größtes kommunales Stadtwerk in NRW – Ergebnis für Stadt Krefeld aus Geschäftsjahr 2012 beträgt 29,2 Millionen Euro.

Die SWK Stadtwerke Krefeld AG hat im Jahr in 2012 den Umsatz mit 1,11 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau stabil gehalten. Das teilt die Stadt Krefeld heute in einer umfangreichen Presseerklärung mit.

Die SWK sind über ihre Entsorgungstochter EGN zu 50% an der Mönchengladbach GEM beteiligt und verbrennt in ihrer Verbrennungsanlage den Abfall aus Mönchengladbach.