Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch         Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...    Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Weitere Stolpersteine halten die Erinnerung an die Opfer der NS-Zeit lebendig • Verlegung von 15 Stolpersteinen am Montag, 18. Dezember ab 9 Uhr.

Am Montag, 18. 12.2017, kommt der Künstler Gunter Demnig nach Mönchengladbach, um weitere Stolpersteine zu verlegen. Ab 9 Uhr werden sie an sechs Stellen in der Stadt verlegt.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Reformationstag 2017 gesetzlicher Feiertag • Dadurch zusätzlicher Brückentag am Montag, den 30. Oktober 2017 möglich • Stadtverwaltung weitgehend geschlossen

Aus Anlass des 500. Jahrestages des Thesenanschlags Martin Luthers ist der Reformationstag (31.10.2017) auch NRW ausnahmsweise ein gesetzlicher Feiertag.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Landschaftsverband Rheinland zeichnet Mönchengladbacher Exlibris-Sammler Dr. Gernot Blum mit dem Rheinlandtaler aus

[20.09.2017] Der Mönchengladbacher Dr. Gernot Blum (im Bild mit Gattin Christa, recht) ist in einem Festakt im Rathaus Abtei vom Landschaftsverband Rheinland mit dem Rheinlandtaler ausgezeichnet worden. 


Hauptredaktion [ - Uhr]


Städtischer Archivleiter Dr. Christian Wolfsberger (47) verstorben

[02.08.2017] Er war ein zuvorkommender, engagierter und kompetenter Sachwalter des Gedächtnisses der Stadt Mönchengladbach, der Leiter des Stadtarchivs Dr. Christian Wolfsberger. Am 01.08.2017 verstarb er nach langer schwerer Krankheit.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Erinnerung an NS-Euthanasie wach halten • Teil II: Eindrucksvolle Eröffnung der Gedenkveranstaltung am 9. Juni [mit Videos]

[16.07.2017] Zwei Jahre nach der ersten Gedenkfeier für die Opfer der Euthanasie, bei der dem am 17.05.1943 in Lemberg (Ukraine) ermordeten siebenjährigen Karl-Heinz Moerders gedacht wurde, veranstaltete ein Aktionsbündnis aus mehreren Mönchengladbacher Organisationen am 09.06.2017 eine weitere Gedenkfeier.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Erinnerung an NS-Euthanasie wach halten • Teil I: Gab es Parallelen in der Nachkriegszeit? • Vis-á-vis-Interview mit Uwe Werner vor der Gedenkveranstaltung am 9. Juni [mit Audio]

[27.06.2017] Vor zwei Jahren gedachten etwa 100 Teilnehmer auf dem Alten Markt dem von den Nazis ermordeten siebenjährigen Karl Heinz Moerders.

Er fiel im Jahr 1943 in der „Landesanstalt für Geisteskranke“ in Kulparkow bei Lemberg (Ukraine) der NS-Euthanasie zum Opfer.


Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


„Erinnerung wach halten – Zukunft bauen“ • Gedenkfeier für Opfer der Euthanasie am 9. Juni in der City-Kirche

[02.06.2017] Dazu zu gehören statt ausgegrenzt zu werden, gilt heute als selbstverständliches Recht von Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung.


Red. Brauchtum [ - Uhr]


Seepe-Schnäuz Peter Ullrich • Unvergessen!

Heute, am 18.Dezember 2016, wäre Peter Ullrich, der Grandseigneur des Mönchengladbacher Karnevals, 100 Jahre alt geworden. Noch zu Lebzeiten saß  er dem Bildhauer Michael Franke Modell. Dabei entstand ein Kopf von Peter Ulrich in Bronze.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Tag des offenen Denkmals am 11. September lenkt Blicke auf versteckte Schönheiten in Rheydt

Mönchengladbach beteiligt sich erneut am Tag des offenen Denkmals am 11.09.2016, der in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ ganz im Zeichen des gemeinschaftlichen Handelns steht und den Fokus auf Rheydt legt.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Familienforschung kann leichter werden • Ältere Personenstandregister Mönchengladbachs jetzt online einsehbar … aber nicht kostenfrei

Wie die Stadt Mönchengladbach mitteilt, ist das Stadtarchiv für Ahnenforscher und Historiker ein Paradies. Dort lagern mehr als 2,2 Millionen Personenstandsurkunden aus elf (ehemaligen) Standesämtern von Wanlo bis Neuwerk.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Stichtag 8. August 1826: Emil Pahlke wurde vor 190 Jahren geboren und hat in Rheydt Spuren hinterlassen

Das jähe Ende seiner Militärlaufbahn war gleichzeitig der Beginn der Karriere eines großen Mannes, der in seiner 16-jährigen Amtszeit (1877 – 1893) maßgeblich die Entwicklung von Rheydt vorangetrieben hat: Emil Pahlke.