Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verwaltung stellt erst nach Intervention „barrierefreie“ Planung für die Gesamtschule Stadtmitte vor • VdK hatte an OB Reiners geschrieben • Fordert Schuldezernent Dr. Fischer bald „Nachschlag“?

Man darf getrost unterstellen, dass Architekten, ihrer Standesregeln entsprechend, gemäß der geltenden Gesetze und Baunormen planen. Bestandteil von Planung ist auch die Beratung der Bauherrschaft.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Causa Wurff • Teil VIII: „Altes Denken – Altes Handeln“ • CDU & „vertrauens­unwürdige“ Dezernenten

Eine Abwahl hat es in Mönchengladbach noch nie gegeben, wohl aber Fälle, in denen die CDU „sich“ in Hinterzimmern unliebsamer Dezernenten „entledigte“. Beispiel: Prof. Dr. Günther Buhlmann.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Auf dem zweiten Blick anders: Mit dem VdK am 14.03.2015 auf Schnuppertour nach Kevelaer

Auf dem ersten Blick eine gewöhnliche Tagestour: Am Samstag, 14.03.2015 fahren Mitglieder des VdK und interessierte Nicht-Mitglieder nach Kevelaer.

Doch nicht nur der bekannte Wallfahrtsort präsentiert sich den Teilnehmern auch einmal von einer anderen Seite. Vielmehr erkennt man auf den zweiten Blick Teilnehmer einer inklusiven Tagestour zu sein.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Notunterkunft für Flüchtlinge in ehemaligem ALDI-Markt • LINKE sieht andere Lösungen

Vor kurzem hatte die Stadt mitgeteilt, einen alten Discounter als Notunterkunft mit bis zu 80 Schlafplätzen nutzen zu wollen. Mittlerweile sind die ersten Betten belegt und es zeigt sich, dass sich die Stadt zwar Gedanken gemacht hat, aber dringend andere Wege gefunden werden müssen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Neue Rechts- und Sozialdezernentin Dörte Schall (SPD) seit heute im Dienst

Dörte Schall (37) hat heute nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als neue Rechts- und Sozialdezernentin ihren Dienst bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach angetreten.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

„Die Löwen sind los!“ • Erste inklusive Fußballmannschaft in Mönchengladbach • Gemeinsamer Sport von behinderten und nichtbehinderten Kindern im FC Blau-Weiß Wickrathhahn

Wie ein Sportverein mit dem Thema Inklusion umgehen kann, macht der Wickrathhahner Fußballclub anderen Sportvereinen und vor allem dem Stadtsportbund Mönchengladbach vor.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Heller Hautkrebs nun anerkannte Berufskrankheit • Vom Dachdecker bis zum Gärtner: Auf Hautkrebs checken lassen

Zu viel Sonne im Job – Diagnose Hautkrebs: Insbesondere für Bauarbeiter und Gärtner in Mönchengladbach gehört der helle Hautkrebs zum „Berufsrisiko“, das ernst zu nehmen ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Discounter sind keine Schlafhallen, aber besser als Zelte

Überraschend für die Linksfraktion kündigte die Stadt Mönchengladbach in einer Pressemitteilung an, einen alten Discounter für 9 Monate anzumieten um dort im Notfall bis zu 80 Flüchtlinge unter zu bringen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Neue Expertise zu Hartz IV: Paritätischer fordert 485 Euro Regelsatz

Als völlig unzureichend kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die Anhebung des Regelsatzes bei Hartz IV zum 1.1.2015 um lediglich acht Euro von 391 auf 399 Euro.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Adipositaszentrum Neuwerk erfolgreich zertifiziert • Sprechstunde am Krankenhaus Neuwerk • Selbsthilfegruppe informiert

Das bewährte Miteinander der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Neuwerk und der Selbsthilfegruppe Adipositas Mönchengladbach zur Behandlung von krankhaftem Übergewicht ist nun ausgezeichnet worden:

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Willkommenskultur • Teil III: Asylbewerberunterkunft im Willicher Katharinen-Hospital • Bezirksregierung Arnsberg informierte [mit Video & Audio]

Seit Ende Juni 2014 ist das einzige Willicher Krankenhaus, das Katharinen-Hospital in der Willicher Innenstadt, geschlossen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Willkommenskultur • Teil II: Landesregierung investiert über 11 Mio. EURO im JHQ • Nutzungsbeginn im Herbst nach endgültiger Fertig­stellung? • Verkehrssicherungs­pflicht geklärt?

Nach der Unterzeichnung des Mietver­trages zwischen der BImA und dem Land NRW am 11.12.2014, ist es nun Aufgabe des BLB (Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW) die vorhandenen Gebäude und die Infrastruktur im JHQ so herzurichten, dass sie (zunächst) etwa 500 Flücht­lingen für die ersten Wochen und Monate in Deutschland eine menschenwürdige Bleibe bieten.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Steigender Bedarf an altersmedizinischer Versorgung • Qualitätsgeprüfte Altersmedizin am Krankenhaus Neuwerk behandelt komplexe Erkrankungen im vernetzten Expertenteam

Als jüngstes Mitglied im Bundesverband Geriatrie ist dem Netzwerk Altersmedizin am Krankenhaus Neuwerk eine qualitativ hochwertige Behandlung von älteren Patientinnen und Patienten bescheinigt worden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Regierungspräsidentin Anne Lütkes gründet „Will-Kommen!“ – Initiative Erstbegegnung mit der deutschen Sprache für Flüchtlingskinder und Jugendliche im Regierungsbezirk Düsseldorf

Ziel der Initiative „Will-Kommen“ Lütkes ist, bereits in den Erstaufnahmeein­rich­tungen kleine Gruppen von Flüchtlings­kindern und Jugendlichen eine frühzeitige Begegnung mit der deutschen Sprache zu ermöglichen.

Herbert Baumann [ - Uhr]

Auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind alle gleich

Beispiel Syrien: Weit über zehn Millionen Menschen haben das Bürgerkriegsland verlassen müssen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Willkommenskultur • Teil I: BImA und NRW schließen langjährigen Mietvertrag • Keine „Willkommenskultur“ für die Lieberberg-/GroKo-Vision von Rock-Konzerten im JHQ • Neue BZMG-REIHE

„Hohe Erwartungen sind nicht selten Vorboten von Enttäuschungen.“
­
Diese Binsenweisheit haben die „Spitzen“-Prota­gonisten von CDU und SPD, Dr. Hans Peter Schlegelmilch und Felix Heinrichs, entweder (noch) nicht gekannt, oder einfach nur ignoriert, als sie Marek Lieberbergs „Liebes­bekundungen“ für Mönchengladbach als neue Festival-Metropole im Westen der Republik geradezu in sich aufsogen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Über 10.000 preiswerte Mittagessen • Mehr als 3.700 Beratungen • Arbeitslosenzentrum stellt Jahresbericht 2013 vor

Über 3.700 Beratungskontakte mit Menschen, die Rat suchten, deutlich mehr als 10.000 preiswerte Mittagessen für Personen mit wenig Geld, Hilfe Suchende aus rund 60 Ländern.

Das sind nur einige Zahlen aus dem Jahresbericht 2013 des Gladbacher Arbeitslosenzentrums, das trotz ständiger finanzieller Engpässe seit über 30 Jahren existiert.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Regelbedarf für Behinderte: Grüne und LINKE wollen Verwaltung beauftragen, Betroffene kurzfristig über ihre Rechte aufzuklären

Menschen mit Behinderungen droht auf Grund eines Urteils des Bundes­sozial­gerichtes die Verjährung von Ansprüchen beim Regelbedarf aus Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII), wenn sie nicht bis zum 31.12.2014 aktiv werden und Widersprüche einlegen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Rettungsdienst soll Patientendaten zukünftig im Rettungswagen elektronisch erfassen • Umweltaus­schuss stimmte zu • Kritische Stimmen von Notärzten

In seiner Sitzung am 02.12.2014 stimmte der Umweltaus­schuss der mobilen Patientendaten­erfassung (MDE) zu. Mit der MDE können Patientendaten im Rettungswagen elektronisch erfasst und unmittelbar weitergeleitet werden.

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

„Wintertraum“ im Altenheim Windberg begeisterte Besucher

Das Städtische Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39 hatte zum „Wintertraum“ eingeladen – und mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher kamen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK fordert gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung

„Solange Menschen mit Behinderung ausgegrenzt und benachteiligt werden, ist Inklusion noch lange nicht erreicht.“

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Wirklich Gefahr durch Vogelgrippe-Virus H5N8? • Kritik einer Leserin nicht von der Hand zu weisen?

„Ist die Weihnachtsgans in Gefahr?“ Diese Frage stellte die Frankfurter Rundschau am 27.11.2014 und führte aus, dass das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit (FLI) die Gefahr einer Ansteckung von Nutzgeflügel durch das Vogelgrippe-Virus H5N8 als „hoch“ eingestuft habe.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vogelgrippe: Kreis Viersen kein Risikogebiet • Keine Aufstallung • Amtstierarzt rät aber dringend zu Vorsichtsmaßnahmen

Der Kreis Viersen ist nach wie vor für die Vogelgrippe kein Risikogebiet. Das heißt, dass Geflügel nicht zwingend in den Stall muss.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Grundsicherung & Regelbedarfsstufe 3: Möglicherweise über 300 Mönchenglad­bacher betroffen • VdK empfiehlt, Widerspruch einzulegen und/oder Antrag auf Überprüfung von Bewilligungsbescheiden

Nach Entscheidungen des Bundessozialgerichtes (BSG) vom Juli diesen Jahres stehen erwachsenen Leistungsberechtigten, die keinen eigenen Haushalt führen, jedoch nicht als Ehegatte, Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft den Haushalt gemeinsam führen, Leistungen der Regelbedarfsstufe 1, also 100% zu.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Dringender Appell des DRK: Drei Prozent Blutspender in NRW sind zu wenig

Leider spenden in NRW weiterhin nur 3 Prozent der hier lebenden Menschen Blut. 97 Prozent verlassen sich darauf, dass diese Menschen ihr Blut spenden.