Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Lärmaktionsplan der Stadt geht der FDP zu weit • Dennoch: Neu-Landtagsabgeordneter Andreas Terhaag putzt „30-km-Zone“

Am kommenden Montag nimmt Andreas Terhaag zum ersten Mal an einer Plenarsitzung des nordrhein-westfälischen Landtages teil und wird dabei auch vereidigt. Bis dahin hatte Terhaag noch einiges zu tun.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Lärmaktionsplanung Schiene: MdB Gülistan Yüksel (SPD) weist auf Öffentlich­keits­beteiligung des EBA hin • Kaum Chancen auf Lärmschutzmaßnahmen in Mönchengladbach

Völlig unverständlich findet es die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel (SPD), dass „praktisch niemand in unserer Region bisher davon weiß, wobei nur noch bis Ende Juni 2015 die Zeit für eine Teilnahme besteht“, erklärt Yüksel in einer heutigen Pressemitteilung. Und weiter:

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Lärmaktionsplanung Eisenbahn: Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum 30. Juni verlängert • Kein Rechtsanspruch auf Lärmschutzmaßnahmen an Strecken in Mönchengladbach

Das EBA (Eisenbahn-Bundesamt) führt derzeit eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit Hilfe einer online-basierten Befragung in zwei Phasen durch. Die Beteiligungsplattform kann unter folgendem Link erreicht werden: http://www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Bürger können Anregungen einbringen: 2. Stufe im Lärmaktionsplan – Vorentwurf liegt ab Montag, 27. April 2015 öffentlich aus

Der Entwurf für die zweite Stufe des Lärmaktionsplans liegt ab kommenden Montag, 27.04.2015, für vier Wochen im Rathaus Rheydt aus:

Eingang G, 2. Obergeschoss im Fachbereich Stadtentwicklung und Planung vor dem Raum 2026a.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Lärmschutz: Tempo 40 zwischen Sternstraße und Theodor-Heuss-Straße

Auf dem Straßenzug Waldnieler Straße, Hittastraße, Speicker Straße und Flieth­straße, zwischen der Sternstraße und der Theodor-Heuss-Straße, gilt ab sofort in beide Richtungen Tempo 40. Die entsprechende Beschilderung ist inzwischen montiert.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Antti Olbrisch hat seinen Dienst als Klimaschutzmanager im Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung angetreten

klimaschutzmanager-Antti-Olbrisch-portraitSeit heute hat Mönchengladbach einen Klimaschutzmanager. Antti Olbrisch wird sich in den kommenden drei Jahren um die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes Mönchengladbach kümmern.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP holt VEP zurück in die Diskussion

logo-vepDass nach der Diskussion um den HSP bald auch der Verkehrsentwicklungsplan und damit die umstrittene „Komplettierung“ des so genannten Mittleren Ringes auf die Agenda kommen würde, war zu erwarten.  

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Über 130 Schreiben mit einem Vielfachen an Einwänden zum Lärmaktionsplan allein von Anwohnern des Straßenzuges Nicodemstraße bis Bergstraße

LAP-titelDie Anwohner des Straßenzuges Nicodemstraße, Metzenweg, Marienburgerstraße, Schürenweg und Bergstraße haben sich in hohem Maße mit Einwänden und Anregungen an den ersten beiden Phasen des Lärmaktionsplans beteiligt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Luftreinhalteplan Mönchengladbach tritt am 26.07.2012 in Kraft

Planentwurf_MG_Endversion_titelSo ist es auf der Seite 133 des Entwurfs zu lesen. Der bisher bekannte bzw. angenommene Termin 01.01.2013 bezieht sich ausschließlich auf die Umweltzone.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Über 190 Stellungnahmen zum Lärmaktionsplan – Anregungen fließen in Planwerk ein

LAP-titelEine überaus große Resonanz der Öffentlichkeit verzeichnete die Verwaltung bei der Auslegung des Vorentwurfs Lärmaktionsplanes. Über 190 Stellungnahmen liegen der Fachverwaltung vor.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Lärmaktionsplan: Bisher rund 120 Anregungen von Bürgern – Offenlegung noch bis zum 18. November

LAP-titelMit einer Bürgerversammlung startete Mitte Oktober die Information und Mitwirkung der Öffentlichkeit am Lärmaktionsplan für Mönchengladbach.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Lärmaktionsplanung und Luftreinhalte­planung: Klagerechte von Bürgern – Interview mit Jochen Richard

Foto-Richard-2Die Notwendigkeit von Lärmaktionsplanungen und Luftreinhalteplanungen basieren auf unterschiedlichen rechtlichen Grundlagen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Lärmaktionsplan: Bisher rund 60 Büger-Anregungen – Mitwirkung noch bis zum 18. November möglich

LAP-titelMit einer Bürgerversammlung startete vor knapp zwei Wochen die Information und Mitwirkung der Öffentlichkeit am Lärmaktionsplan für Mönchengladbach.

Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Lärm macht krank!

logo-durchblick-orange„Sie fühlen sich von Lärm belästigt. Belästigt heißt, sie ärgern sich über Lärm.“ Mit dieser Aussage eröffnete Herr Richard von dem Planungsbüro Richter-Richard seine Präsentation zum Start der Offenlegung des Entwurfs eines Lärmaktionsplans für Mönchengladbach am 17.10.2011 im Ratssaal des Rheydter Rathauses.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Lärmaktionsplan: Demnächst haben die Bürger das Wort – Offenlage beauftragt; Start-Termin steht noch nicht fest [mit Lärmaktionsplan zum Download]

LAP-titelDer etwa 130 Seiten starke Vorentwurf des Lärmaktions­plans, den der städtische Fachbereich Stadtentwicklung und Planung in den vergangenen Monaten erarbeitete, liegt in Kürze aus.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP fordert Bezahlbarkeit des Lärmaktionsplanes und will das Straßennetz leistungsfähig erhalten

logo-fdp1.jpgDer Lärmaktionsplan für Mönchengladbach trifft bei der FDP-Fraktion auf deutliche Vorbehalte.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Fast 42 Prozent der Mönchengladbacher Gesamtfläche im Tagesmittel mit mehr als 55 dB (A) belastet

logo-geersZu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) im Rahmen einer Studie für die GEERS-Stiftung.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Lärmaktionsplanung & Öffentlichkeitsbeteiligung: Erich Oberem mit richtungweisendem Vorschlag [mit PDF]

oberem-erich1Im Verlauf der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am letzten Mittwoch (14.09.2011) überraschte Erich Oberem (FWG) mit einem dezidierten Vorschlag, bei dessen Umsetzung die Einbindung der Öffentlichkeit und damit die Bürgerbeteiligung – nicht nur in Bezug auf die Lärmaktionsplanung – eine neue Qualität erhalten könnte.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Lärm-Aktionsplan: IG Schürenweg enttäuscht und verärgert

DSC_3098-hdzIn der Sitzung der BV Nord am 14.September wird unter Vorlagen -Nr. 1658/ VIII der Lärmaktionsplan unserer Stadt vorgestellt. Seit Freitag ist dieser Plan im Ratsinformationssystem der Stadt ersichtlich.