Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Vis-á-vis mit … der stellvertretenden Bundestagsfraktionsvorsitzenden der Grünen, Bärbel Höhn [mit O-Ton]

12-04-20-hoehn-interviewAnlässlich des Landtagswahlkampfes 2012 war die ehemalige NRW-Ministerin für Umwelt, Raumordnung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Unterstützung der Grünen-Kandidaten Dr. Boris Wolkowski und Hajo Siemes am 20.04.2012 in Mönchengladbach.

Hauptredaktion [ - Uhr]

BUND fordert Stopp des Braunkohlentagebaus Hambach – Umfangreiche Stellungnahme belegt Unzulässigkeit der Fortführung des Tagebaus/Neue Klage in Vorbereitung

logo-bundDer nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland startet einen neuen Anlauf zum Stopp des Braunkohlentagebaus Hambach im Rheinland.

Helmut P. Fleischhauer (Niederlausitz) [ - Uhr]

Gedanken zum Bundesberggesetz – Ein Gesetz, das einer Demokratie unwürdig ist

12-01-26-braunkohle-wattenfall-0112-01-26-braunkohle-wattenfall-02Das ist ein Gastbeitrag aus der Nieder­lausitz. Einige Passagen treffen nur auf unsere Region zu. Aber die Beispiele gelten für alle Regionen, in denen der Braunkohletagebau die Landschaft verwüstet.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Immissionschutzwall: Bergamt Düren antwortet auf BZMG-Fragen

12-01-15-wall-wanlo-000011Mit Beginn der Ausfschüttung des Imissionschutzwalles in Wanlo fielen diverse „Füll-Stoffe“ auf, die dem „Normalbürger“ dubios erscheinen müssen. Das von RWE Power aufgestellte Schuld mit zunächst nichtssagenden Stoffenummern tat sein übriges.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Viersener Kreis-Volkshochschule: Dem Tagebau auf den Grund gehen

braunkohlebagger-Foto-Chiros-piixelio-deWelche Folgen hat der Braunkohletagebau für den Naturpark Schwalm-Nette?

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? – Ergänzung –

12-01-15-wall-wanlo-000011Das Deklarieren von Stoffen, die in den Wall eingebracht werden, ist das Eine, was dort wirklich entsorgt wird, das Andere. In Beantwortung der Kommentare nachstehend erste Erläuterungen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? [Bildergalerie]

12-01-15-wall-wanlo-000011Nachdem Mönchengladbach sich für den ursprünglich genehmigten Wall (statt einer Wand) entschied, hat RWE Power vor Wochen mit dem Aufschütten des Walls begonnen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne fordern Aufklärung über die Auswirkungen des Braunkohletagebaues Garzweiler II auf Mönchengladbach

braunkohlebagger-c-michael-hagerDie Auswirkungen des Braunkohletagebaues auf die Mönchengladbacher Infrastruktur, Gebäude, Kulturgüter und die Natur sind unverkennbar.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Spätherbst im Finkenberger Bruch – Durch RWE-„Ökowasser“ kaum noch zu retten [mit Slideshow]

CIMG4175Leider etwas verspätet wegen urlaubsbedingter Abwesenheit, konnte der Fotograf den Herbst im Finkenberger Bruch mit seiner Kamera einfangen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Immissionsschutzwall Wanlo: Baubeginn steht bevor

11-09-21-variante-0RWE Power AG hat den Baubeginn für den Immissionsschutzwall am Tagebaurand südlich von Wanlo angekündigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

WDR 5 Stadtgespräch am 8. November in Immerath (neu): „Verheizte Heimat“ oder Zukunftsenergie – Braunkohle in NRW

cover-verheizte-heimatOffensichtlich in Anlehnung an dem Titel des Buches „Verheizte Heimat“ der Hambachgruppe veranstaltet wdr 5 am Dienstag, den 08.11.2011 um 19:30 Uhr in Immerath (NEU) eine Podiumsdiskussion.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Hochneukircher Bürger wollen nicht noch mehr Lärm durch eine neue Landstraße – Bürgerinitiative geplant?

L-354n-Bürgerinfo-KarteFür eine intensive Diskussion sorgte der Tagesordnungspunkt „Verkehrsplanung in Jüchen“ bei der letzten Ratssitzung am 13.10.2011. Thema war die Trassenführung der neuen L 354n.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

„Grevenbroich ist uns lieb und teuer“ – FWG Jüchen will diesen RWE-Ausspruch auch auf Jüchen angewandt wissen

x-logo-fwg-juchen„Grevenbroich ist uns lieb und teuer“. Diesen Ausspruch von Tagebaudirektor Lutz Kunde gegenüber der Presse, möchte Ratsherr Gerolf Hommel von der FWG Jüchen auch in Bezug auf seine Gemeinde hören und noch viel mehr, dass Worten auch Taten folgen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall! – Nun hat RWE Planungssicherheit!

Gegen die Stimmen der CDU beauftragte der Rat den Umweltdezernten Bernd Kuckels (FDP) der RWE Power die Entscheidung des Mönchengladbacher Rates mitzuteilen, dass die Stadt einer anderen als der bislang genehmigten „Wall-Variante“ nicht zustimmen werde.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

„Bürger nicht als Bedrohung empfinden“ (Zitat) – Es sei denn sie kommen aus Wanlo?

buergerDieses Zitat war eine Aussage von Dr. Günter Krings (CDU) zum Thema Bürgerbeteiligung im „BZMG-vis-à-vis-Interview“ im letzten Monat. Das muss, wie Krings es auf die Verwaltung bezog, in gleicher Weise auch für die Politiker gelten.