Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Aspekte des Wählens • Teil X: „Darf man das Volk belügen?“ • Eine Frage, die aktueller ist denn je • Fakten fürs Nicht-Wählen? [mit Videos]

[09.04.2017] Friedrich II., der als Monarch der Aufklärung gilt, war gleichwohl überzeugt, dass das Volk -„diese Tiere” und „Dummköpfe” – wenig Vernunft hätte und belogen sein wolle.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


„Große Wasserfläche soll City-Ost überregionale Strahlkraft verleihen“ • CDU legt sich fest • Beratung mit SPD sollen “rasch” folgen

Am 30.11.2015 stellten drei Planungsbüros, gemeinsam mit Landschaftsarchitekten Entwürfe vor, wie sich das rund 40 Hektar große Areal hinter dem Mönchengladbacher Hauptbahnhof zukünftig einmal präsentieren könnte.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Städtebaulicher Rahmenplan für die City-Ost – Rat: Masterplan-Empfehlungen sollen berücksichtigt und Öffentlichkeit beteiligt werden

Der Rat hat in seiner Sitzung am 17.06.2015 die Verwaltung beauftragt, auf Grundlage des Masterplans MG 3.0 einen städtebaulichen Rahmenplan für den Bereich der City-Ost zu erarbeiten.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

OB Hans Wilhelm Reiners (CDU) beim IHK-Regionalausschuss • Kernthemen: Lkw-Routenkonzept, Zukunft im JHQ, Gewerbegebiete und Masterplan

Das Unternehmergremium hatte Reiners eingeladen, um mit ihm unter dem Motto „130 Tage nach der Wahl – Quo vadis Mönchengladbach?“ über den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach zu reden.


Glossi [ - Uhr]

Mönchengladbach City Ost – Die neue Büroadresse – The new office address • So weit, so englisch

Hallo Leute, wer in Mönchengladbach investieren möchte, sollte zwingend deutsch lesen können. Sonst kann er nämlich nicht verstehen, womit WFMG, EWMG, die Stadt Mönchengladbach und MG 3.0 ihn für das Gladbach­tal („Gladbach valley“) begeistern wollen.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

EWMG kauft Aurelis-Gelände für zweistelligen Millionenbetrag • Hat MG 3.0 eines seiner „Etappenziel“ erreicht? Welche Rolle spielte der „Masterplan-Beirat“?

„Der Rat …beschließt den städtebaulichen Masterplan als informelle Planung und verpflichtet sich, den Masterplan… in die Abwägung einzubeziehen.“ So lautete der Beschluss des Rates vom 03.07.2013.

Dieser Beschluss wird von der Politik (und in deren Auftrag) von der Verwaltung konsequent ignoriert.


Hauptredaktion [ - Uhr]

„Der vorbildhafte Neuaufbau von Rheydt“ • Bürgerschaftliches Engagement nötig • Grüne sind dabei

Der Vortrag „Der vorbildhafte Neuaufbau von Mönchengladbach-Rheydt“ im Äbtesaal des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler war trotz hoher Temperaturen und der Sommerferien sehr gut besucht. (Im Bild die “Delegation” aus Mönchengladbach)


Hauptredaktion [ - Uhr]

DIE LINKE: Bleichwiese so erhalten, wie sie ist • Kein “Containerhafen Münster”

Im Zusammenhang mit den Planungen der “Roermonder Höfe” an der Fliethstraße gibt es die Idee, die “Bleichwiese” an den Geroweiher zu verlegen. Dazu DIE LINKE:


Hauptredaktion [ - Uhr]

Mönchengladbach bewirbt sich um neue Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen: EWMG und WFMG schlagen City-Ost als Standort vor

Die Stadt Mönchengladbach bewirbt sich darum, Standort der Sparkassen-Akademie NRW zu werden. Mit der Zusammenlegung der bisherigen Akademien in Düsseldorf und Münster zur neuen Sparkassenakademie NRW erhält das Fortbildungswesen der Sparkassen in Nordrhein-Westfalen mit seinen 105 Sparkassen und rund 60.000 Mitarbeitern eine neue Struktur.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan Mönchengladbach – Teil XIV: Norbert Bude macht Masterplan zur „Chefsache“ • „Masterplan-Beirat“ nunmehr „Masterplan-Lobby-Zirkel“? [mit O-Ton]

Als Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) in seiner Rede zum „Politischen Ascher­­mittwoch“ der Mönchengladbacher SPD am 05.03.2014 über das „sehr schöne Ge­schenk“ in Form des Masterplans refe­rierte, erwähnte er (fast) in einem Neben­satz, dass er die Umsetzung dieses Master­plans zur „Chefsache“ gemacht habe.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan Mönchengladbach – Teil XIII: Ratsbeschluss zum Masterplan vom 03.07.2013 • MG 3.0 nach wie vor mit eigenwilliger Auslegung … nur in der Öffentlichkeit?

Es ist schon bemerkenswert, mit welcher Selbstverständlichkeit MG 3.0 behauptet, die Stadt hätte den Masterplan „… als Leitlinie für die zukünftige städtebauliche Entwicklung von Mönchengladbach beschlossen …“ und so den Eindruck von Verbindlichkeit erweckt.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Gestaltungswettbewerb „Sonnenhausplatz“ • Teil I: Erste Bürgerbeteiligung • Die Veranstaltung

Nein, es war keine „chaotische Veranstal­tung“ am Donnerstag (20.01.2014) im STEP an der Stepgesstraße, wie einige Teilnehmer meinten. Gleichwohl war vieles „sub-optimal“.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Umgestaltung Platz vor dem Sonnenhaus: Bürger sollen im “Platz-Gespräch” am 30. Januar im Step diskutieren

Mit der Frage, wie der zentrale Platz zukünftig genutzt werden soll und was er “können” muss, wollen die Stadt, Vertreter des Vereins “MG3.0” und der Hochschule Niederrhein mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Donnerstag, 30.01.2014, ab 18:00 Uhr im Jugendzentrum Step, Stepgesstraße 20, diskutieren.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan-Beirat • Teil IX: Rat korrigiert Masterplanbeschluss vom 03.07.2013 ohne Beratung

Spätestens seit der Sitzungen des Planungs- und Bauaus­schusses am 05.11.2013  und 03.12.2013 zeichnete sich die Erkenntnis ab, dass der im Ratsbeschluss vom 03.07.2013 „festgezurrte“ Masterplan-Beirat kein städtisches Gremium sein kann.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan-Beirat – Teil VIII: MG 3.0-Vorsitzende Kreuder und Otten verschärfen den Ton • MG 3.0 will an öffentlichen Beirat-Sitzungen nicht teilnehmen • Eine besondere Art von „Nötigungsversuch“?

In konsequenter Zielverfolgung, möglichst großen Einfluss auf die Stadtentwicklungs­planung nehmen zu können, kritisieren Bauunternehmer Ernst Kreuder und Architekt Fritz Otten  den neuen Verwaltungsentwurf für eine Geschäftsordnung des Masterplan-Beirates.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Masterplan-Beirat – Teil VII: Keine Beratung im Planungs- und Bauaus­schuss • Ausschussvorsitzender Vennen fühlt sich von Verwaltung „übertölpelt“

Auch wenn er den Baudezernenten in Sitzungen des Planungs- und Bauausschusses schon mal mit dem Vornamen anspricht, war Horst-Peter Vennen (SPD) bei der Sitzung am 03.12.2013 nun gar nicht mehr freundlich, als er sich als Ausschussvorsitzender „übertölpelt“ fühlte und dies auch deutlich sagte.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

MG 3.0: “EWMG muss mit mehr Finanzen ausgestattet werden”

Genau das forderte Ernst Kreuder, Vorsitzender des Vereins MG 3.0,  in seiner Rede anlässlich der Übergabe des Buches zum Masterplan am 02.10.2013 im Ratsaal Abtei. Hier die Passage aus seiner Rede:


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Masterplan-Beirat – Teil VI: Geschäftsordnung „Masterplan-Beirat“ morgen im Bauausschuss – Wurden Regeln von MG 3.0 vorgegeben? – Beirat ein „Institutionalisiertes Hinterzimmer“? [mit Video]

Wenn es weiterer Indizien bedurft hätte, wie nach­drück­lich der Master­planverein MG 3.0 und die ihn tragen­den bauaffinen Mitglieder und Sponsoren die Stadtent­wicklung aktiv beeinflussen möchten, dann sind es der Masterplan-Beirat und die nun im Entwurf vorliegende so genannte „Geschäftsordung“.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Übergabe Masterplanbuch: Hauptredner Hans-Dieter Collinet mit kritischem Rückblick und diskutablen Empfehlungen [mit Video]

Am 02.10.2013 übergab der Verein MG 3.0 im Ratssaal Abtei das Buch zum Masterplan, in dem auf über 190 Seiten die Entstehung des Masterplanes Mönchengladbach beschrieben wird. Hauptredner dieser Veranstaltung war der aus Aachen stammende Ministerialdirigent a.D. Hans-Dieter Collinet.