Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners zum Jahreswechsel • „Aufbruch“ durch Bauen?

[27.12.2018] Liebe Mönchengladbacherinnen, liebe Mönchengladbacher, ein ereignisreiches Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Es war ein Jahr, das vor allem für eine ganze Reihe positiver Entwicklungen steht, durch die wertvolle Impulse für die Zukunft unserer Stadt gesetzt worden sind.

Antje Birkendahl [ - Uhr]


Hugo-Junkers-Park: Eine Bestandaufnahme zum Müll und anderen Widerwärtigkeiten

Angrenzend an den kleinen, über­schau­baren Hugo-Junkers-Park in Rheydt befinden sich zwei Kindertages­stätten, eine Grundschule und ein Gymnasium. Regelmäßige Spazier­gänge haben ergeben, dass dort nahezu täglich wilder Müll, auch defekte Haushaltsgeräte, Essensreste etc. für aller Augen sichtbar von Unbekannten abgeladen werden/wurden.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


mags AöR: „Abfallgebührensatzung ‚einstimmig‘ beschlossen“ • Nur die halbe Wahrheit! • Wollte Schlegelmilch (CDU) die Gegner der Gebührensatzung „vorführen“? • Geht das Zünden von Nebelkerzen weiter?

Stolz verkündete die Pressesprecherin der mags AöR, dass der Verwaltungs­rat (VR) die neuen Abfallgebühren einstimmig beschlossen hat. Das war formal zwar richtig, aber nur die halbe Wahrheit.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Mönchengladbacher Ratsherr Schoutz bittet OB Reiners um Aufklärung zum Fall des ehemaligen Geschäftsführers der GWSG

[22.12.2018] Als im Frühjahr 2015 die Räume der städtischen Wohnungsbau­gesell­schaft GWSG von Staatsanwalt­schaft und Polizei durchsucht und viele Akten beschlagnahmt wurden, war die Aufregung und Unsicherheit in Verwaltung und Politik groß.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Gebührenpflichtiger fordert Abberufung der mags-Vorstände Hans-Jürgen Schnaß und Gabriele Teufel • Auch mags-Verwaltungsratsmitglieder könnten zum Schadenersatz herangezogen werden • mags-Compliance-Richtlinien nur „schöner Schein“?

[21.12.2018] Während die meisten Entscheider im Rat und in den Aufsichtsgremien der städtischen Gesellschaften eine persönliche Haftung für ihr Handeln oder Nicht-Handeln zu verdrängen scheinen, wird es für die mags-Verwaltungsräte nun ganz konkret.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


MORGEN, 19. Dezember, 9:00 Uhr: Letzte Ratssitzung in diesem Jahr mit Brisanz • Zuschauer auf der Tribüne und vor dem RatsTV können „was erleben“

[18.12.2018] Die morgige Sitzung des Mönchengladbacher Stadtrates wartet mit einer Reihe von Besonderheiten – um nicht zu sagen „Highlights“ – auf:

Herbert Baumann [ - Uhr]


Arbeitslosenzentrum (ALZ) feiert mit 140 Menschen weihnachtlich • Theater-Freikarten und „Heino“ im Programm • Auch klassische Musik durfte nicht fehlen.

Überraschungen bei der Weih­nachtsfeier des Arbeitslosenzentrums (ALZ) in der „Villa Leisse“, der Kantine des Rheydter Eli-Krankenhauses. Selten wurde so viel gesungen – und ein Quartett trat zu sechst auf.

Hauptredaktion [ - Uhr]


1.000 Euro gegen die Dunkelheit… • Arbeitslosenzentrum bei Landesprojekt erfolgreich

Das Mönchengladbacher Arbeitslosenzentrum (ALZ) hat beim Landesprojekt „NRW bekämpft Energiearmut“ hat 1.000 Euro gewonnen.

Die Summe soll in dringenden Fällen als Kleinkredite an Personen verteilt werden, die Energieschulden haben.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Mysteriöser grüner Lichtstrahl Teil eines deutsch-niederländischen Kunstprojektes • Mysterieuze laserstraal betreft Nederlands-Duits samenwerkingsproject

Dieses Signet weist darauf hin, dass dieser Beitrag in Abschnitten aufgeteilt ist, die sich nach Klick auf den jeweiligen Registertitel öffnen.Eine Laserlichtlinie verbindet von Dezember 2018 bis März 2019 insgesamt fünf Gebäude auf niederländischer und deutscher Seite miteinander.

Realisiert wurden diese Installationen von Suzanne Berkers, Fons Thiesen und Michael Thiesen (im Bild v.l.) .

Susanne Jud [ - Uhr]


Ein Nikolausgeschenk für OB Reiners von „Brücke Bettrather Straße“

Es war Nikolausabend. Also gaben wir wie geplant, die Abordnung der Anwohner, Gewerbetreibende und Immobilieneigentümer beiderseits der Brücke Bettrather Straße, die 1.250 unterschriebenen Unterstützer-Postkarten ab.

Hauptredaktion [ - Uhr]


VPB: Bauherren sollten auch die Entwürfe ihres Hauses kennen und prüfen

Wer schlüsselfertig baut, entscheidet sich für einen standardisierten Haustyp. Damit, so hoffen viele, haben sie mit dem Hausbau möglichst wenig zu tun.

Das gilt aber auch für Bauherren, die sich mit individuellen Planungen ihren Hauswunsch erfüllen wollen.

Dr. Stephanie Thomas [ - Uhr]


Keine überhöhten Nachzahlungszinsen an Finanzamt zahlen

Laut Bundesfinanzhof bestehen starke Zweifel, dass sechs Prozent Zinsen auf Nachzahlungen an das Finanzamt angemessen sind. Steuerzahler sollten alle Zinsfestsetzungen kritisch prüfen und im Zweifelsfall Einspruch einlegen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


250 kg Fliegerbombe an der Steinmetzstraße gefunden: Entschärfung für Montag, 10. Dezember ab 15:00 Uhr geplant

Ab 15:00 Uhr am kommenden Montag finden weitreichende Evakuierungs­maßnahmen und Straßensperrungen statt.

Im Umkreis von 500 Metern darf sich niemand im Freien aufhalten, im Umkreis von 300 Metern auch nicht in Gebäuden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


IPPNW-Veranstaltung „Der ferngesteuerter Krieg und seine humanitären Kosten“ krankheitsbedingt verschoben

Wie der IPPNW mitteilt, kann diese Veranstaltung krankheitsbedingt nicht stattfinden und wird deshalb in den Januar 2019 verschoben. Sobald der Termin feststeht, wird erneut eingeladen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


CDU und SPD wollen Grundsatzentscheidung zum Rathaus-Neubau „durchpeitschen“ und nicht um 6 Wochen verschieben • Grüne, FDP und Linke schreiben an OB Reiners • „Enger Zeitplan“ bewusst in die Weihnachtszeit gelegt, um Bürgerbegehren zu verhindern?

 
[05.12.2019] In der gestrigen Sitzung des Planungs- und Bauausschusses stellte Baudezernent Dr. Gregor Bonin (CDU) ausführlich das gemeinsam von mehreren Dezernaten erarbeitete Konzept für einen Rathausneubau unter Einbeziehung der historischen Gebäude und des Karstadtgebäudes vor.