Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Dr. Günter Krings: Trotz steigender Flüchtlingszahlen – Haushalt ohne Neuverschuldung

Auch im Jahr 2016 will die Bundesregierung ohne neue Schulden auskommen. Der im Bundestag beschlossene Haushalt für das Jahr 2016 sieht bei Ausgaben in Höhe von 316,9 Milliarden Euro keine Neuverschuldung vor.

Willy Wimmer [ - Uhr]

Die Zarin im Tollhaus

Wer hätte das gedacht, dass wir in Deutschland wieder einmal soweit sind. Als es noch Geschichtsunterricht in den Schulen gab, der diesen Namen verdiente, stellte sich regelmäßig der ekelerregende Schauer ein, wenn der Weg in das deutsche Elend angesprochen wurde.

Willy Wimmer [ - Uhr]


IS, Al Qaida, Taliban – alles „unsere Jungs“?

Wir trauern alle um unsere französischen Mitbürger, die bei dem grauenvollen Massaker in Paris ihr Leben verloren haben oder verletzt worden sind. Ihnen und ihren Angehörigen und Freunden gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


VdK und Bruderschaften veranstalten am 17. November Benefiz-Konzert in der Rheydter Marienkirche zugunsten Hilfe für Opfer von Gewalt und Kinderhandel in Ghana • VdK-Kreisverbände aus Neuss und Mönchengladbach unterstützen [mit Audio]

Zum zweiten Mal organisiert eine Veranstaltergemeinschaft aus VdK und Bruderschaften ein Benefiz-Konzert mit einem Bundeswehr Musikkorps zugunsten eines Projektes des Vereins Kinder-Direkthilfe Korschenbroich e.V.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Meister-BAföG wird ausgebaut • Kräftige Erhöhung beschlossen

Es muss nicht immer ein Studium sein: Das Meister-BAföG soll ausgebaut und damit attraktiver werden. Das Kabinett hat den Entwurf von Bildungsministerin Johanna Wanka durchgewunken.

Willy Wimmer [ - Uhr]


„Mad in Germany“ • Im wahrsten Sinne der Übersetzung!

Es sind nur wenige Tage bis zum 3. Oktober. Eigentlich Grund genug, der Ereignisse vor gut fünfundzwanzig Jahren zu gedenken und sich aufrichtig zu freuen. Unter den weltpolitischen Gegebenheiten erhielten wir Deutschen die Chance, die staatliche Einheit wieder herzustellen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


„Die Flüchtlingspolitik von EU und Deutschland bekämpft nicht die Ursachen für die Flucht von Millionen Menschen, sondern schafft sie immer wieder aufs Neue …“ • Sind alle syrischen Flüchtlinge wirklich Syrer • Wo liegen die eigentlichen Ursachen? [mit Videos]

Mit dieser Aussage in seinem nur 80 Sekunden langen, aber sehr deutlichen Kommentar in den Tagesthemen 25.08.2015 trifft Georg Restle (WDR) den Kern der Flüchtlingskrise.

Willy Wimmer [ - Uhr]


Denken wir an Deutschland bei Tag und bei Nacht …

Was sich derzeit in Deutschland abspielt und das ganze EU-Europa in den Strudel zieht, ist ohne Zweifel entweder das größte Staatsversagen in der jüngeren deutschen Staatsgeschichte oder ein Unterfangen, das Land gezielt und in seinen Grundfesten zu verändern.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


SPD beschließt nach Ablehnung von Resolutionen gegen TTIP, CETA und TiSA im Beschwerdeausschuss Resolution gegen TTIP & Co. • Praktizierten Heinrichs und seine Fraktion seinerzeit nur „Kooperationsdisziplin“? [mit Audios, Video & Video-Link]

Vor fünf Monaten noch lehnte es die SPD (gemeinsam mit der CDU) im „Ausschuss für Anregungen und Beschwerden“ ab, sich mit Anträgen von DGB und dem „Bündnis für Menschenwürde und Arbeit“ zu befassen, der Stadtrat möge sich klar und deutlich u.a. gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA positionieren.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


„Die EU versagt jämmerlich“ • „Die EU ist nicht nur ein zahnloser Tiger, sie ist ein Bettvorleger“ • Ist Deutschland den Herausforderungen gewachsen? [mit Videos]

Das sind einige Aussagen des für klare Worte bekannten Heinz Buschkowsky, ehemaliger SPD-Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, in der Sendung „IM DIALOG“ vom 04.09.2015 des ARD- und ZDF-Spartenkanals PHOENIX, dessen Aufgabe es ist, politische Hintergründe und Zusammenhänge darzustellen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Flüchtlinge in BImA-Immobilien: Die Kanzlerin soll Druck machen • Grüne zeigen weiteres Unterbringungspotenzial im JHQ auf

Die Mönchengladbach Grünen halten es für sinnvoll, noch einmal exakt zu prüfen, ob nicht auch die Unterkünfte für die bis zu 220 deutschen Soldaten im JHQ, die im Jahr 1993 an der Chazal Road 5 – 6 errichtet wurden, geeignet sind für die Flüchtlingsunterbringung.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Bundesinnenminister Thomas de Maizière setzt „Schengenabkommen“ auf NULL • Willy Wimmer spricht von erheblicher Mitschuld Deutschlands an den Ursachen der Flüchtlingsströme • „Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg“ [mit Audio]

Die Festung Europas geht in die nächste Runde. Der gute alte Schlagbaum, die Grenzkontrollen, die Beamten, die nach den Papieren verlangen, sind zurück. Und das mitten in Europa.

Willy Wimmer [ - Uhr]

Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg

Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg, und zwar wegen erwiesener Unfähigkeit. Anders kann das Verhalten der Bundesregierung in Zusammenhang mit dem „Auftauchen aus dem Nichts“ durch gut eine Million Migranten in diesem Jahr in Deutschland nicht bewertet werden.

Willy Wimmer [ - Uhr]


Der 1. September • „Warum Russland?“ • Eine legitime Frage, die gerade jetzt gestellt werden muss • Demnächst „marktkompatible Demokratie“ statt „Soziale Martwirtschaft“

Am 1. September wird an den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges erinnert und es war gerade die Sowjetunion, die an Menschenleben und Potential beispiellos die Folgen dieses mörderischen Krieges zu tragen hatte.

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Der amerikanische (Alb-)Traum“ • Feststellungen und Schlussfolgerungen eines ehemaligen Staatssekretärs [mit Video]

Anfang August 2015 veröffentlichte der ehemalige Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Willy Wimmer, u.a. auf BZMG einen mehrteiligen Beitrag in dem er unter dem Aspekt der Einflussnahme der USA auf die deutsche und die europäische Politik eindrucksvoll den Bogen von der Nato über „Drohnen“ in unterschiedlichsten Ausprägungen bis hin zum Freihandelsabkommen TTIP schlug.