Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


964 Anmeldungen an den sechs Mönchengladbacher Gesamtschulen • Wieder über 260 Abweisungen

[22.02.2018] Rund 2.210 Kinder wechseln in diesem Jahr von den Grundschulen an die weiterführenden Schulen.

An den sechs Gesamtschulen der Stadt Mönchengladbach sind während der Anmeldezeiten vom 3. bis 7. Februar für das kommende Schuljahr 964 Kinder angemeldet worden.

Gerd Schaeben [ - Uhr]


Grüne zum Haushalt im Schulausschuss: „GroKo-Politik ist geprägt von Prestigeobjekten wie ‚Sauberkeit, Verwaltungsneubau oder Campuspark‘ und lässt Emphatie soziale Probleme vermissen“

Sehr geehrte Frau Vorsitzende, sehr geehrte Damen und Herren, das Haushaltswerk der Stadt MG für das Jahr 2017 umfasst Tausende Seiten und in ihm steckt eine Menge Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kämmerei. Dafür vielen Dank!

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Zweisäulenmodell aus Gymnasium und Gesamtschule für Mönchengladbach schaffen!“ • Auch Ansgar Strerath, Sprecher der Hauptschulen mit deutlichen Worten [mit Download]

„Unsere weiterführenden Schulen nachhaltig entwickeln“ lautete der gemeinsame Antrag von CDU und SPD im Schulausschuss, in dem beide Fraktionen die Verwaltung auffordern, die Fortschreibung des Schulentwicklungsplans ab dem Schuljahr 2018/19 für die Sekundarstufen I und II vorzunehmen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Überlasten unsere Politiker die Verwaltung? • Teil III: GroKo erteilt Auftrag zum Schulentwicklungsplan, obwohl 90% schon umgesetzt ist

Immer wieder ist festzustellen, dass die Mönchengladbacher GroKo versucht, Anträge anderer politischer Gruppierungen nicht behandeln zu lassen, weil es sich ihrer Auffassung nach um Inhalte geht, die in der Verwaltung schon bearbeitet würden, es deshalb keines Antrages bedürfe und die Verwaltung mit unnötiger Arbeit belastet würde.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


FDP fordert mehr Investitionen in Betreuung an Grundschulen und Entwicklung alternativer Betreuungsformen

Die FDP-Ratsfraktion beantragt im morgigen Schulausschuss (25.05.2016) eine Prüfung der Verwaltung, ob und mit welcher Finanzwirksamkeit an der Katholischen Grundschule Venn, der Katholischen Grundschule Untereicken und der Gemeinschafts­grundschule Waisenhausstraße spätestens zum Schuljahr 2017/2018 bauliche Veränderungen vorgenommen werden können, um dort jeweils eine weitere OGS-Gruppe einzurichten.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Sondersitzung des Schulausschusses zur räumlichen Unterbringung der 6. Gesamtschule: FWG zieht eigenen Antrag zurück und unterstützt CDU und FDP bei der Durchsetzung ihres Antrages [mit O-Ton]

So groß war der Andrang bei einer Ausschussitzung im Rheydter Ratssaal wohl noch nie. Die Zuschauertribüne war „rappelvoll“, im Vorraum scharten sich Schüler, Lehrer und Eltern, überwiegend aus dem Umfeld der Geschwister-Scholl-Realschule.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sondersitzung zur Entwicklung der 6. Gesamtschule: 05. Februar 2014, ab 17:00 Uhr, im Rathaus Rheydt

Im Hinblick auf das Anmeldeverfahren für die Sekundarstufe I, das am 08.02.2014 beginnt, hat Oberbürgermeister Norbert Bude jetzt eine Sondersitzung des Schul- und Bildungsausschusses zur weiteren Entwicklung der Gesamtschule Stadtmitte am 05.02.2014 (17:00 Uhr, Ratssaal, Rathaus Rheydt) angesetzt und die Fraktionen entsprechend informiert.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Keine Mehrheit in den Gremien für Neubau zur 6. Gesamtschule an der Aachener Straße – Dr. Fischer nach Druck von Lothar Beine mit „neuen“ Vorschlägen – FWG fordert nachvollziehbares Raumkonzept – Grüne dürfen sich bestätigt fühlen

Hatte Schuldezernent Dr. Gert Fischer (CDU) in der Sitzung des Schulaus­schusses am 05.11.2013 noch „beruhigend“ erklärt, dass er „in der kommenden Woche“ die von CDU, SPD Grüne und FDP per Beschluss angeforderten Informationen liefern würde, scheiterte er in der Sitzung des Finanzausschusses, in der er nach demselben Muster verfahren wollte. Lothar Beine erklärte ihm unumwunden, dass dies inakzeptabel und völlig unzureichend sei.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Fischte Dr. Fischer mit Rückendeckung von OB Bude bewusst im Trüben? – Fraktionsantrag von CDU, SPD, Grünen und FDP als „Ohrfeige“ – FWG fordert bewertungsfähige Unterlagen

Wenn in der so genannten „freien Wirtschaft“ ein Bereichsleiter seinem Vorstand und dem Aufsichtsrat eine Maßnahme zur Entscheidung vorschlägt, bei der sich herausstellt, dass sie statt veranschlagter und veröffentlichter 1,25 Mio. EURO in Wirklichkeit über 17 Mio. EURO kostet, wäre dies Anlass, ihm nahezulegen, das Unternehmen zu verlassen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Sanierung der Gesamtschule Stadtmitte wird um fast 600% teurer – „Standard-Trick“ des Dr. Gert Fischer hat diesmal im Schulausschuss nicht funktioniert

Immer dann, wenn es unangenehm wird, oder zu werden droht, greift Schul-, Kultur- und Sportdezernent Dr. Gert Fischer (CDU) zum „Trick“ des „mündlichen Berichtes“. Dann kann man ihn nämlich auch nicht auf Geschriebenes festlegen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kostenexplosion Gesamtschule Stadtmitte: Bernd Püllen (FWG) ist entsetzt und verlangt sofortige Vorlage des mündlichen Berichtes in Schriftform

In der gestrigen Sitzung des Schulausschusses verkündete Schuldezernent Dr. Gert Fischer (CDU) den teilweise verdutzten Ausschussmitgliedern, dass die Sanierung der Gebäude der neuen Gesamtschule an der Aachener Straße statt 1,25 nunmehr 8,5 Mio EURO kosten wird.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

„Braucht Mönchengladbach Sekundarschulen?“

Diese Frage stellt der Mönchengladbacher GEW-Vorsitzende Reinhold Schiffer vor dem Hintergrund Ergebnisse der Elternbefragung der Verwaltung zum Thema „Sekundarschulen“.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Kritik: Gesamtschule ist bildungspolitisch der falsche Weg

logo-cdu41[pmcdu] „Die Initiative der Ampel-Mehrheit, in unserer Stadt eine sechste Gesamtschule mit Oberstufe zu gründen, bringt Mönchengladbach bildungspolitisch auf einen falschen Weg.“

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Grundschule Damm: Weichen stehen auf Verbund mit GS Bettrath

logo-mg-neuwerk„Wir wollen auf keinen Fall eine auslaufende Auflösung der Grundschule Damm, sondern plädieren klar und deutlich für eine Umwandlung zu einem Teilstandort in einem Grundschulverbund mit der katholischen Grundschule Bettrath- Hoven.“

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Grundschulen schrumpfen

Mit schulorganisatorischen Maßnahmen im Grundschulbereich wird sich der Schul- und Bildungsausschuss auf Basis der Anmeldeergebnisse in den kommenden Sitzungen befassen. So müsste der Rat der Stadt Mönchengladbach die auslaufende Auflösung der Katholischen Grundschule Waldhausener Höhe beschließen, falls hier eine Eingangsklasse nicht gebildet werden kann. 

Für die Grundschule Am Ringerberg regt die Verwaltung weiterhin einen Grundschulverbund an, ebenso für die Grundschule Damm.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

SekI-Schulen müssen Anmeldeergebnisse nicht melden

Es gibt keine Rechtsgrundlage, dass Schulen ihre Anmeldeergebnisse zum Stichtag der verkürzten Anmeldefrist für die Gesamtschulen melden müssen. Diesen Hinweis des Schuldezernenten Dr. Fischer (CDU) traf die antragstellende SPD-FDP-Grüne-Fraktion zwar sichtlich, diese blieb aber dennoch bei ihrem Antrag und bekundete damit nochmals ihre Entschlossenheit, das Problem der neu zu strukturierenden Schullandschaft anpacken zu wollen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hauptschulen: Nur aus Erst-Anmeldezahlen können Politiker den tatsächlichen Elternwillen erkennen

100_1222Im letzten Jahr wurde aus den Erst-Anmeldezahlen zu den Hauptschulen ein Geheimnis gemacht. Ob politische oder verwaltungsstrategische Gründe die Ursache dafür waren, ist nicht mehr zu ermitteln.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

MIGS: Stadt soll um jeden Gesamtschulplatz in Neuwerk kämpfen

„Leider mussten wir der Presse entnehmen, dass an der Gesamtschule Neuwerk statt der versprochenen 58 nur 29 Kinder mehr aufgenom­men werden sollen“, meint Angelika Hofmann, Vorsitzende der Mönchengladbacher Initiative Gesamtschule (MIGS).
Und das trotz 191 Anmeldungen.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Schulentwicklungsplanung 2010 • Teil VII: Exkurs – Schuldezernent Dr. Fischer (CDU) & der Elternwille

10-03-18-tanzbaer Dr. Fischer mahnt die Politiker um Abwägung des Elternwillens für Gesamtschule und des Elternwillens zum Erhalt der bestehenden Schulen. Welchen Elternwillen meint er eigentlich?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Schulausschuss empfiehlt dem Rat die auslaufende Auflösung von drei Hauptschulen

img_0207Es hatte sich schon lange abgezeichnet, dass drei Mönchengladbacher Hauptschulen dauerhaft nicht weiter betrieben werden können. Letztmalig in der Sitzung des Schulausschusses am 18.11.2009. Da half es auch nicht, dass sich zahlreiche Giesenkirchener Hauptschüler auf dem „einzigen fliegenden Teppich Mönchengladbachs“ (O-Ton Ausschussvorsitzender Ulrich Elsen) niederlassen durften und diszipliniert für ihre Schule Asternweg demonstrierten.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

CDU akzeptiert auslaufende Auflösung von drei Hauptschulen

logo-cdu4.jpgNach langer Diskussion und Abwägung aller Vor- und Nachteile hat die CDU-Ratsfraktion entschieden, der auslaufenden Auflösung der drei Hauptschulen Eicken, Giesenkirchen und Wickrath zuzustimmen.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Schulausschusssitzung am 02.12.2009: Politisches Ringen um eine zukunftsfähige Sek I

Am Mittwoch, 2. Dezember, findet um 17:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Abtei die nächste öffentliche Sitzung des Schul- und Bildungsausschusses statt. Neben der Umwandlung der Realschule Volksgarten in eine Ganztagsrealschule und einem Bericht der Ver­waltung zum Sprachstandsfeststellungsverfahren befasst sich der Fachausschuss mit schulorganisatorischen Maßnahmen im Bereich der Sekundarstufe I.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Mittwoch 02.12.2009 – 17:00 – Stadt Mönchengladbach: Schul- und Bildungsausschuss

Ort: Ratssaal Abtei, Rathausplatz 1, 41061 Mönchengladbach

Tagesordnung

Teilnehmerkosten: keine

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Harte Zeiten für die Sekundarstufe I

img_0071Wie die Sekundarstufe I zukunftssicher und nachfragegerecht ordnen und gestalten? Mit diesem Problem schlägt sich nun die Ampel herum. 

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Welche Schulen überleben in den Randbezirken?

dr-fischer Nicht mehr als eine, wenn man Schuldezernent Dr. Gert Fischer glauben darf. „… Ortsteile mit z. B. 20.000 Einwohnern können bei sich verändernder Altersstruktur kaum noch eine weiterführende Schule aus eigener Kraft am Leben halten …“, so Fischer in einem Interview auf die Frage, ob er eine Tendenz zur Zentralisierung sehe  (dazu auch unser Bericht vom 16.03.2009)

Welche weiterführenden Schulen können sich auch nach dem nächsten bevorstehenden Schülerabwärtsknick noch in den Außenbereichen halten?