Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...     In eigener Sache: Um die Performance der BürgerZeitung zu verbessern, nehmen wir dezeit diverse Anpassungen vor. • Das kann dazu führen, dass BZMG kurzzeitig einmal nicht zur Verfügung steht. • Wir bitte um Ihr Verständnis. • Danke dafür.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


FDP schickt Andreas Terhaag und Daniel Winkens in den Landtagswahlkampf 2017

Die Mitglieder der Mönchengladbacher FDP wählten am 23.06.2016 wie erwartet Andreas Terhaag und Daniel Winkens zu ihren Kandidaten für die Landtagswahl 2017.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Grüne: „CDU und SPD wollen Sanierung der Sportanlage Stapperweg auf den Sankt Nimmerleinstag zu verschieben“

Im Dezember 2013 beschloss der Rates, dass die Sportanlage Stapperweg saniert und in eine moderne Sportanlage mit Kunststoffrasenspielfeld, Rasenspielfeld, einer Fläche für den Freizeit- und Schulsport (für Beachvolleyball, Beachsoccer, Klettern) ausgebaut werden soll.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Sanierung der Sportanlage Stapperweg: Kunstrasen oder Tennenfeld?

In der Sitzung des Freizeit-, Sport und Bäderausschusses am 19.02.2013 berichtete Sportdezernent Dr. Gert Fischer über den Stand der Voruntersuchungen zur Sanierung des Tennenspielfeldes der Sportanlage Stapperweg.


Red. Rheydt [ - Uhr]

Hockeyspielfeld des Rheydter SV: „Second Hand“ statt Reparatur

Auf den schlechten Zustand des in die Jahre gekommenen Hockeyplatzes des Rheydter SV und die anstehenden Reparaturen machte Beigeordneter Dr. Gert Fischer die Mitglieder des Freizeit-, Sport- und Bäderausschusses im Zusammenhang mit einem vorliegenden günstigen Kaufangebot für einen gebrauchten Kunstrasen aufmerksam.


Red. Neuwerk [ - Uhr]

Auch kleine Sportförderungen können Großes bewirken

Der in Neuwerk beheimatete Radsportverein RV Adler kann nun seine Talente auf neue Kunstfahrräder trainieren lassen.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil XXVIII: Schiebung beim HSP – Fachausschüsse dürfen nicht debattieren

Im gestrigen Sportausschuss ist es gelungen, in den von der Ampel „dominierten“ Bezirksvertretungen ebenfalls und in den weiteren Ausschussitzungen ist es auch zu erwarten: Die Ampel betreibt „Schiebung“ und vermeidet so öffentliche Diskussionen zu OB Budes Haushaltssicherungplan (HSP) in den Fachausschüssen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

HSP: DIE LINKE will Zuschuss für Tierpark erhalten und fordert Transparenz

logo-tiergarten-thb1„Scheinbar wird unter Teilen der Mönchengladbacher Bevölkerung diskutiert, ob nicht eine weitere Sparmaßnahme im Rahmen des Haushaltssanierungsplanes (HSP) der jährliche Zuschuss für den Odenkirchener Tierpark sein kann“, schreibt heute DIE LINKE in einer Pressemitteilung und weiter:


Hauptredaktion [ - Uhr]

Unsportlichkeit im Sportausschuss

logo-die-linke2Der Freizeit-, Sport- und Bäderausschuss hätte auf seiner letzten Sitzung am 14.06.2011 über einige brisante Themen beraten sollen. Doch nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE war die Sitzung als Ganzes ein unsportliches Spiel, bei dem am Ende die Inhalte unter den Tisch fielen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Ampel-Mehrheit nicht entscheidungsfähig – Entscheidung über Bäder-Öffnungszeiten erneut vertagt

logo-cdu1.jpgDer erneute Aufschub der Entscheidung über die zukünftigen Öffnungszeiten der städtischen Hallenbäder ist für die CDU-Fraktion ein Beweis für die Handlungs- und Entscheidungsunfähigkeit der Ampel-Mehrheit von SPD, FDP und Grünen.


Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Verwaltung möchte sparen – NVV ebenso – Gerangel um kürzere Schwimmzeiten

vitusbadIm Januar 2012 soll das Pahlke-Bad wieder eröffnet werden, der Kampf um seine Existenz wird damit belohnt. Mit einem neuen Öffnungszeiten-Konzept für alle Bäder wollen Verwaltung und NVV nun ca. 300.000 Euro einsparen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Kritik: „Entscheidungen gehen zu Lasten des Sports“

logo-cdu41[pmcdu] „Verantwortliche Sport-Politik mit Sachverstand und ohne Rücksicht auf die Interessen des eigenen Klientels sieht anders aus.“


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Sportstättenbenutzungsgebühr: Es gibt kein Angebot des SSB

logo-ssportbund-mg.jpgIn der Diskussion um die von Kämmerer Bernd Kuckels (FDP) aufgezeigte Möglichkeit der Einführung einer „Sportstättenbenutzungsgebühr“ war der Eindruck entstanden, es gebe ein „Angebot“ des Stadtsportbundes (SSB).


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Haupts (SPD) zum CDU-Antrag ‚Stadtsportbund‘: „Die CDU ist zu kurz gesprungen!“

spdDie CDU hatte im Sportausschuss der Ampel vorgeworfen, sie verhalte sich in Sachen „Stärkung der Eigenverantwortung des Sports“ in Mönchengladbach wie eine „angeschlagener Boxer“. Zum Antrag der CDU, der von der Ampel abgelehnt wurde, haben wir die SPD um eine Stellungnahme gebeten.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

CDU im Sportausschuss: „Ampel agiert wie ein angeschlagener Boxer“

logo-cdu2.jpgAm Dienstag, dem 15.06.2010, hatte die CDU den angekündigten Antrag zur stärkeren Einbindung des Stadtsportbundes (SSB) gestellt, der jedoch von der Mehrheit des Sportausschusses abgelehnt wurde. Dazu erklärte die CDU in einer Pressemitteilung:


Hauptredaktion [ - Uhr]

Sanierung Sportanlage Schlachthofstraße wird teilweise aus der Sportpauschale finanziert

Nach der zuletzt durchgeführten Untersuchung des Tennenspielfeldes der Sportanlage Schlachthofstraße wurden erhebliche Überschreitungen bei den gemessenen Arsen- und Blei- und Chrom-Prüfwerten festgestellt.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Auch FIFA-Fragen im Sport- und Bäderausschuss

frauenfussball_wmDie FIFA Frauen-WM wird nach Einschätzung des Schul-, Kultur- und Sportdezernenten Dr. Fischer (CDU) keinen zusätzlichen Aufwand für Infrastrukturmaßnahmen verursachen. Eine neue Bustrasse wird nicht benötigt.


Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: „Eigenverantwortung des Sports stärken“

logo-cdu4[pmcdu] Kann der Stadtsportbund Aufgaben, die bisher die Stadt Mönchengladbach erfüllt, übernehmen und dabei auch noch einen Beitrag zur Kostensenkung leisten?


Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Mehr Gewicht für den Freizeit-, Sport- und Bäderausschuss – aber auch mehr Verantwortung

Am Dienstag, 16. März, findet um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses Abtei die nächste öffentliche Sitzung des Freizeit-, Sport- und Bäderausschusses statt. Natürlich ist der aktuelle Sachstand zur Vorbereitung der FIFA Frauen-WM 2011 ein Thema.


Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Sportausschuss: CDU-Fraktion will Zehn-Meter-Sprungturm im Pahlke-Bad kippen

Rheydter PahlkebadAuf der ersten Sitzung des neuen Sport- und Bäderausschusses am 02.12.2009 im Rathaus Abtei befassten sich die Politiker auch wieder einmal mit dem unter Denkmalschutz stehenden Pahlkebad und erhielten einen sogenannten Sachstandsbericht der NVV.


12