Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

Drei Maßnahmen in Mönchengladbach – Regionalratsbeschluss zum Thema „Altlastensanierung“

logo-cdu1.jpgDrei Maßnahmen in Mönchengladbach mit einem Kostenvolumen von 420.000 Euro stehen in der Dringlichkeitsliste „Gefährdungsabschätzung und Sanierung von Altlasten 2012“, die der Regionalrat für den Regierungsbezirk Düsseldorf beschlossen hat.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Was haben die CDU-Anträge zur „Beschluss- und Aufgabenkontrolle“ und zum „Ratsinformationssystem“ miteinander zu tun?

logo-mgClevererweise hat OB Bude (SPD) es geschafft, im Hauptausschuss am 14.12.2011 die beiden CDU-Anträge quasi zusammenzufassen und ging damit einer Diskussion im Rat zur mangelnden Beschlusskontrolle aus dem Weg.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Ratsinformationssystem: Nur Bericht angefordert – Wieder einmal nur!

logo-cdu1.jpgIn ihrem Antrag vom 02.12.2011 hat die CDU-Fraktion das nicht mehr zeitgemäße Ratsinformationssystem thematisiert.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD Wickrath plant für 2012

logo-spd-wickrath1Auch im Jahr 2012 bietet der SPD Ortsverein Wickrath wieder allen Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche Aktionen, Veranstaltungen und Fahrten an.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Zusatznamensfindung: Bürger und Politiker gehören nicht zu den „Kreativen“

ortsschild-zusatzname-2Das ist eine der Schlussfolgerungen, die aus den Äußerungen von OB Norbert Bude (SPD) zu ziehen sind, als er versuchte, am 21.12.2011 in der Ratssitzung das Ergebnis seiner „Bürgerbefragung“ zum „Zusatznamen“ für Mönchengladbach vorzustellen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vor Monatsfrist: Antrag der Linken gegen Atomtransporte abgelehnt

kugelnDie übrigen Fraktionen im Rat der Stadt Mönchengladbach, hatten am Mittwoch, den 21.12.2011, den Antrag der LINKEN für ein Verbot von Castor-Transporten abgelehnt.

Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

aktion Durchblick zu SPD Rheydt-Mitte: „VEP verlangt breite Mehrheit“

logo-durchblick-orange„Die vielschichtigen Probleme in der Struktur der Rheydter Verkehrsführung und die dadurch resultierenden Lösungen müssen auf eine breite politische Basis gestellt werden.“

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

SPD begrüßt Einbringung des Verkehrsentwicklungsplans und will „Mittleren Ring neu diskutieren“

logo-spd-neu-thb„Oft wurde die lange Beratungsdauer innerhalb der ‚Ampelfraktionen’ aus SPD Bündnis90/Die Grünen und FDP kritisiert. …

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: Wirtschaftskraft erhalten, Lebensqualität sichern

logo-cdu1.jpgBei der Fortschreibung des Regionalplans muss die Zuordnung von Flächen sowie Wohn- und Wirtschaftsräumen so optimiert werden, dass möglichst wenig neue Verkehrsströme entstehen.

Glossi [ - Uhr]

Erichs Hinweis

oberems-hinweis

Hauptredaktion [ - Uhr]

FWG gibt Geld zurück

x-logo-fwg-juchen„Von den uns zustehenden 4.013 Euro für die Geschäftsführung der Fraktion, die der Bürgermeister uns jährlich überweist, können wir wie immer Geld zurückzahlen – Geld, das dem Bürger gehört, “ sagt Gerolf Hommel, Fraktionsvorsitzender der Jüchener FWG.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD Rheydt-Mitte: VEP verlangt breite Mehrheit

logo-spd-neu-thbDer Ortsverein Rheydt-Mitte der SPD setzt sich bei der Entscheidungsphase über den Verkehrsentwicklungsplan (VEP) für eine breite Mehrheit im politischen Raum ein.

Glossi [ - Uhr]

Zusatzname für Mönchengladbach: Muss man alles haben wollen, was man haben dürfte?

ortsschild-zusatznameManchmal darf ich auch mal über ganz wichtige Themen berichten, wie beispielsweise darüber, dass sich gerade mal 168 Bürger an der von OB Norbert Bude (SPD) öffentlichkeitswirksam angekündigten Suche nach einem Zusatznamen für Mönchengladbach beteiligt hatten.

Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

aktion Durchblick zur Ablehnung des VEP-Entwurfes durch Dr. Jansen-Winkeln (FDP-Pressemitteilung vom 13.12.2011)

logo-durchblick-orangeDass die FDP und ihr Fraktionsvorsitzender Dr. Jansen-Winkeln den VEP-Entwurf ablehnen würden, war zu erwarten. Das scheint ein grundsätzliches Verhalten zu sein.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vis-à-vis mit … Angela Tillmann (SPD) zur Mönchengladbacher SPD [mit O-Ton]

vis-a-vis-spdAuch zu ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete hat Angela Tillmann aufgrund ihrer beratenden Funktion in der Ratsfraktion den Kontakt zur Mönchengladbacher Kommunalpolitik nicht verloren.