Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD Wickrath spendet für Buchholzer Kapelle

kapelle_2.jpgNachdem sich Abordnungen des Kapellenbauvereins Buchholz und der SPD Wickrath im Rahmen des dritten Stadtteilgesprächs im Dezember 2008 kennenlernten, besuchte auf Einladung des Buchholzer Kapellenbauvereins eine Abordnung der SPD Wickrath am 16. Januar 2009 die Buchholzer Kapelle und den angrenzenden Friedhof.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Versprochen – und Versprechen gehalten

1-2009-045-2.jpgDie Schüler der Giesenkirchener Hauptschule Asternweg freuen sich über eine neue Dartscheibe. Ein auf dem Schulfest im November letzten Jahres gegebenes Versprechen lösten jetzt Ratsherr Oliver Büschgens und Fraktionssprecher Volker Küppers ein: Für den Pausenraum der Hauptschule Asternweg stifteten die beiden SPD-Politiker eine elektronische Dart-Scheibe, die sie jetzt stellvertretend an den Leiter der Hauptschule Asternweg, Wolfgang Peters (Bildmitte), übergaben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Fraktion lehnt Rumpftheater ab

logo-spd3.jpgGeneralintendant Jens Pesel und sein Stellvertreter Christian Tombeil informierten den SPD-Fraktionsvorstand über mögliche Finanzierungsmodelle im Theater. Beide bedankten sich über die Unterstützung durch die SPD-Fraktion. Die Theaterleitung betonte, dass das vorgeschlagene Fixkostenmodell keine Wunschvorstellung ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Lothar Beine (SPD) auf 4 Fragen

logo-spd3.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Lothar Beine, Sprecher der SPD-Fraktion:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

SPD Giesenkirchen gratuliert der Bürgerinitiative zu 15.076 Unterschriften gegen „Giesenkirchen 2015“: CDU und FDP müssen den Bür­gerwillen ernst nehmen

logo-spd2.jpgZu ihrem wichtigen bürgerschaftlichen Engagement und dem herausragenden Ergebnis von 15.076 Unterschriften gegen das von der Giesenkirchener CDU und FDP initiierte Projekt „Giesenkirchen 2015“ gratuliert die SPD Giesenkirchen den Mitgliedern der Bürgerinitiative.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen: Volker Küppers (SPD) muss seine Aussage korrigieren

logo-cdu3.jpglogo-spd2.jpgNach Erscheinen des Artikels „Tradition geopfert ..“ wehrte sich die CDU-Giesenkirchen gegen die Aussage von Volker Küppers (SPD), die CDU hätte aus „personellen“ Gründen das gemütliche Beisammensein abgesagt.

Gegenüber BZMG korrigiert Küppers nun seine Aussage:

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Schandfleck Bahnhof Odenkirchen: Was passiert damit?

01-bahnhof-odenkirchen.JPGDer Bahnhof ist ein Schandfleck für Odenkirchen. Das Gebäude und das umliegende Geländes des Odenkirchener Bahnhofs verwahrlosen immer mehr. Der Bahnsteig und das Gebäude ist ein ständiger Ort für Vandalismus.

Glossi [ - Uhr]

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten“ – Einigkeit bei den Landespolitikern – auch bei denen aus Mönchengladbach

sparen.gifHallo Gladbacher!
„Alle Jahre wieder“ kommt ab Mitte 2009 die wunderbare Einkommenserhöhung auch zu Euren vier MdLs Norbert Post (CDU), Michael Schroeren (CDU), Hans-Willi Körfges (SPD) und Angela Tillmann (SPD).

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD fordert ein Stärkungspaket Stadtfinanzen: CDU und FDP sagen Nein und lassen die Stadt Mönchengladbach im Regen stehen!

logo-spd2.jpgDie Landtagsmehrheit aus CDU und FDP lässt strukturschwache Städte wie Mönchengladbach mit ihren Problemen alleine. Hans-Willi Körfges hatte im Düsseldorfer Landtag einen Stärkungspakt Stadtfinanzen beantragt, um die Städte nachhaltig von hohen Zins- und Tilgungslasten zu befreien.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Norbert Post: „Ein guter Tag für das Land Hessen – Links-Links bietet keine Perspektive“

logo-cdu2.jpglogo-spd2.jpg„Das ist ein guter Tag für das Land Hessen.“ So kommentierte CDU-Kreisvorsitzender Norbert Post die Nachricht, dass in Hessen vier SPD-Landtagsabgeordnete sich nicht daran beteiligen wollen, mit Hilfe der Stimmen der Linken eine SPD-Ministerpräsidentin zu wählen und eine von den Linken tolerierte Minderheitsregierung zu bilden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Pahlkebad: SPD fordert Umsetzung des Ratsbeschlusses

beine-lothar2.jpgMit Unverständnis hat die SPD – Ratsfraktion die von Mehrheitsfraktionen und Kämmerer initiierte Diskussion über die fehlende Finanzierung der Sanierung des Pahlkebades zur Kenntnis genommen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU meets SPD: CDU gab der SPD die Letzten

CDU meets SPDEs gegen Ende des Blumenkorsos, als CDU auf SPD traf. Die CDU hatte schon fast alle Blumen ihres Wagens verteilt, als sie am Straßenrand die SPD-Korsomannschaft sah. Spontan gaben CDU-Mitglieder ihr die letzten Blumen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

RWE-Aktien: Jansen-Winkeln (FDP) mit Rundumschlag – Kollateralschaden inbegriffen

logo-fdp.jpgWollen SPD und OB Bude weiterhin mit Aktien zocken?
Das fragt FDP-Fraktionssprecher Dr. Anno Jansen-Winkeln in seiner Presseverlautbarung vom 14.10.2008:

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Wahlkreiskonferenz setzt Norbert Bude mit allen 112 Stimmen auf Platz 1 der SPD-Reserveliste

Delegierte während der AuszählungZwei Tage nach dem Nominierungskonvent der SPD haben auch die Delegierten der SPD-Wahlkreiskonferenz an gleicher Stelle im Großen Saale der Kaiser-Friedrich-Halle Norbert Bude zu ihrem Spitzenkandidaten gewählt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD Giesenkirchen übergibt Erlös des Sommerfestes an die Freiwillige Feuerwehr

Scheckübergabe (v.l.): Einheitsführer a.D. Karl-Heinz Brüls, SPD-Fraktionssprecher Volker Küppers, Jugendfeuerwehrwart Wolfgang Diederichs, stellv. Einheitsführer Michael Gruben, Bezirksvertreterin Margret Rudolph, Einheitsführer Andreas Mehlich, 1. stellv. Bezirksvorsteher Hartmut Müller, Ratsherr Horst-Peter Vennen sowie zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr GiesenkirchenDie SPD Giesenkirchen hat es sich zur guten Tradition gemacht, anläßlich ihres alljährlichen stattfindenden Sommerfestes eine Tombola durchzuführen. Der Erlös aus dieser Tombola wird traditionell Institutionen des Stadtbezirkes Giesenkirchen zur Unterstützung ihrer Arbeit zur Verfügung gestellt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Nominierungskonvent der SPD: Norbert Bude soll und will Oberbürgermeister bleiben

bzmg-img_1727.JPGUnter den Klängen von „Es war einmal ein treuer Husar“, intoniert von Walter Maaßen und seiner Borderland Jazzband, hielt der designierte SPD-Kandidat für das Oberbürgermeisteramt Norbert Bude Einzug in Mönchengladbachs „Guter Stube“, die Kaiser-Friedrich-Halle.
Begleitet von einer Vielzahl rot-beschalter junger SPDler ging er durch die Reihen und begrüßte SPD-Mitglieder, Freunde und geladene Gäste. Die jungen Leute hatten die Teilnehmer schon in der Wandelhalle und vor dem Saal freundlich empfangen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Pahlkebad: SPD fordert die sofortige Untersuchung der Decke

logo-spd1.jpgDie Geduld der SPD hat nach eigenem Bekunden ein Ende. Für die SPD-Ratsfraktion ist die Verzögerung der Untersuchung der Deckenkonstruktion im Stadtbad Rheydt nicht mehr akzeptabel.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: Hat SPD Angst vor eigener Courage?

logo-cdu1.jpglogo-spd1.jpg„Was die Mönchengladbacher SPD als „neue Wege“ anpreist, nämlich die Nominierung ihres OB-Kandidaten in einer Mitgliederversammlung, ist bei der CDU lang geübte Praxis. Schon vor zehn hatten bei den Christdemokraten alle Mitglieder des Kreisverbandes die Möglichkeit, unmittelbar auf die Aufstellung des Bundestagskandidaten Einfluss zu nehmen“, das meint CDU-Wahlkampfleiter Breymann.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD: Nominierung des OB-Kandidaten Norbert Bude am 18.09.2008 – Bürger sind eingeladen

logo-spd1.jpgNeue Wege geht die SPD Mönchengladbach nach eigenem Bekunden bei der Aufstellung ihres OB-Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Jahr. Statt des bisherigen Delegiertensystems sind diesmal alle SPD-Mitglieder zur Wahl des Kandidaten am 18.09.2008 berechtigt.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Zur „Links-Links-Grünen-Gefahr“

Dass „DIE LINKE“ nun nicht gerade „every body’s Liebling“ und sogar „Feindbild Nr. 1″ vieler ist, wissen viele Menschen. Auch in Mönchengladbach. Dass nun aber die CDU im scheinbar „tiefschwarzen“ Mönchengladbach von einer gewissen Angst vor dieser Protestpartei „erwischt“ wurde, lässt doch etwas Verwunderung aufkommen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU Mönchengladbach: „Links-Links-Grün führt in ungewisse Zukunft“

logo-cdu1.jpgNun ist die Kommunalwahl 2009 auch offiziell bei der CDU Mönchengladbach angekommen: Der Leiter der CDU-Wahlkampfkommision Dieter Breymann zeichnet ein „Horror-Szenario“ und sieht OB Norbert Bude (SPD) mitten drin:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydter Hauptbahnhof: B90/Die Grünen und SPD in der Bezirksvertretung fordern Klarheit

Diesen Eindruck nehmen Bahnreisende als Letztes von Rheydt mitEnde Juli 2008 fand ein Ortstermin am Hauptbahnhof Rheydt statt, an dem Vertreter der Bahn AG, Oberbürgermeister Norbert Bude, Dr. Günter Krings (MdB), Bezirksvorsteher Karl Sasserath, der Technische Beigeordnete Helmut Hormes und Jürgen Beckmann, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung und Planung teilnahmen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bündnis 90/Die Grünen und SPD fordern Klarheit über den Stand der Sanierungsmaßnahmen

logo-grune.jpglogo-spd1.jpgSeit dem 07.01.2008 ist das Stadtbad Rheydt nunmehr für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen. Da das Bad in der Zwischenzeit unter Denkmalschutz gestellt wurde, ist davon auszugehen, dass kein kompletter Neubau, sondern eine Sanierung des Gebäudes erfolgen wird.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Sommerfest unterstützt Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Giesenkirchen

SPD-Fraktionssprecher Volker Küppers, Hartmut Müller (1. stellv. Bezirksvorsteher, Hans-Willi Körfges MDL, OB Norbert Bude, SPDMG-Vorsitzender Hermann-Josef Krichel-Mäurer, in der Mitte: Andreas Mehlich, Oliver Büschgens, Horst-Peter Vennen und Helmut RudolphZufrieden zeigte sich die Giesenkirchener SPD nach ihrem diesjährigen Sommerfest auf dem Gelände der Reitanlage Barthelmes: Rund 150 Gäste feierten mit den Sozialdemokraten und unterstützen mit dem Kauf eines Tombolaloses auch die Jugendfeuerwehr in Giesenkirchen. Neben dem 100-Jährigen der Giesenkirchener Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 2008 feiert deren Nachwuchs in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Fraktion hält am Dialog mit den Rheydter Bürgern fest

logo-spd1.jpgNachdem die CDU „ihr“ Konzept für die Rheydter Innenstadt bekannt gemacht hatte standen die Telefone in der SPD-Fraktionsgeschäftsstelle nicht mehr still.