Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? – Ergänzung –

12-01-15-wall-wanlo-000011Das Deklarieren von Stoffen, die in den Wall eingebracht werden, ist das Eine, was dort wirklich entsorgt wird, das Andere. In Beantwortung der Kommentare nachstehend erste Erläuterungen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? [Bildergalerie]

12-01-15-wall-wanlo-000011Nachdem Mönchengladbach sich für den ursprünglich genehmigten Wall (statt einer Wand) entschied, hat RWE Power vor Wochen mit dem Aufschütten des Walls begonnen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne fordern Aufklärung über die Auswirkungen des Braunkohletagebaues Garzweiler II auf Mönchengladbach

braunkohlebagger-c-michael-hagerDie Auswirkungen des Braunkohletagebaues auf die Mönchengladbacher Infrastruktur, Gebäude, Kulturgüter und die Natur sind unverkennbar.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Spätherbst im Finkenberger Bruch – Durch RWE-„Ökowasser“ kaum noch zu retten [mit Slideshow]

CIMG4175Leider etwas verspätet wegen urlaubsbedingter Abwesenheit, konnte der Fotograf den Herbst im Finkenberger Bruch mit seiner Kamera einfangen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Immissionsschutzwall Wanlo: Baubeginn steht bevor

11-09-21-variante-0RWE Power AG hat den Baubeginn für den Immissionsschutzwall am Tagebaurand südlich von Wanlo angekündigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

WDR 5 Stadtgespräch am 8. November in Immerath (neu): „Verheizte Heimat“ oder Zukunftsenergie – Braunkohle in NRW

cover-verheizte-heimatOffensichtlich in Anlehnung an dem Titel des Buches „Verheizte Heimat“ der Hambachgruppe veranstaltet wdr 5 am Dienstag, den 08.11.2011 um 19:30 Uhr in Immerath (NEU) eine Podiumsdiskussion.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Hochneukircher Bürger wollen nicht noch mehr Lärm durch eine neue Landstraße – Bürgerinitiative geplant?

L-354n-Bürgerinfo-KarteFür eine intensive Diskussion sorgte der Tagesordnungspunkt „Verkehrsplanung in Jüchen“ bei der letzten Ratssitzung am 13.10.2011. Thema war die Trassenführung der neuen L 354n.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

„Grevenbroich ist uns lieb und teuer“ – FWG Jüchen will diesen RWE-Ausspruch auch auf Jüchen angewandt wissen

x-logo-fwg-juchen„Grevenbroich ist uns lieb und teuer“. Diesen Ausspruch von Tagebaudirektor Lutz Kunde gegenüber der Presse, möchte Ratsherr Gerolf Hommel von der FWG Jüchen auch in Bezug auf seine Gemeinde hören und noch viel mehr, dass Worten auch Taten folgen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall! – Nun hat RWE Planungssicherheit!

Gegen die Stimmen der CDU beauftragte der Rat den Umweltdezernten Bernd Kuckels (FDP) der RWE Power die Entscheidung des Mönchengladbacher Rates mitzuteilen, dass die Stadt einer anderen als der bislang genehmigten „Wall-Variante“ nicht zustimmen werde.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

„Bürger nicht als Bedrohung empfinden“ (Zitat) – Es sei denn sie kommen aus Wanlo?

buergerDieses Zitat war eine Aussage von Dr. Günter Krings (CDU) zum Thema Bürgerbeteiligung im „BZMG-vis-à-vis-Interview“ im letzten Monat. Das muss, wie Krings es auf die Verwaltung bezog, in gleicher Weise auch für die Politiker gelten.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wand oder Wall am Grubenrand: Möglicherweise „offizielle“ Befragung der Wanloer Bürger – „Runder Tisch“ in massiver Kritik

bernd-kuckels.jpgDas erklärte Umwelt­dezernent Bernd Kuckels (FDP) gegen Ende der heutigen Informationsver­anstaltung von B90/Die Grünen in der Wanloer Mehrzweckhalle.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Heutige Hauptausschusssitzung: Dr. Schlegelmilch (CDU) in der Lokalzeit [mit O-Ton]

11-10-05-schlegelmilchZur Verschiebung der Entscheidung „Wall oder Wand am Grubenrand“ in den Rat gab der CDU-Fraktionsvorsitzende im Mönchengladbacher Dr. Hans-Peter Schlegelmilch in der Lokalzeit von heute ein kurzes Statement ab: [audio: 11-10-05-lokalzeit.mp3]

Hauptredaktion [ - Uhr]

Feinstaub und Radioaktivität: Gesundheitsgefahren aus dem Tagebau Hambach – Veranstaltung in Kerpen-Buir [mit Anfahrskizze]

Flugblatt_Netzwerk_Buir_1Kor_131011Am Donnerstag, den 13. Oktober 2011, veran­stalten das Netzwerk Bergbaugeschädigter e.V. und „Buirer für Buir“ gemeinsam eine Informationsveran­staltung zum Thema Feinstaub und Radioaktivität – Gesundheitsgefahren durch den Tagebau Hambach. 

Hauptredaktion [ - Uhr]

Wand oder Wall: Entscheidung erneut vertagt – Hauptausschuss „schiebt“ Entscheidung in den Rat

logo-mgVornehmlichste Aufgabe des Hauptausschusses ist, die Sitzung des Rates vorzubereiten. Er gibt Entscheidungsempfehlungen an den Rat … oder auch nicht. Letzteres ist heute in Sachen „Wand oder Wall“ in Wanlo geschehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne wollen, dass Bürgerwille in Wanlo respektiert wird

11-09-21-variantenBeim Thema Immissionsschutz in Wanlo orientieren sich die Mönchengladbacher Bündnisgrünen am Willen der Mehrheit der Bevölkerung vor Ort: Danach soll am künftigen Tagebaurand bei Wanlo ein Wall errichtet werden. Heute steht das Thema im Hauptausschuss auf der Tagesordnung.

Hauptredaktion [ - Uhr]

DIE LINKE wird Mehrheitsentscheidung für Wall in Wanlo unterstützen

logo-die-linke2Als im Mai dieses Jahres die Diskussion um den Immissionsschutz in Wanlo startete, bekundeten alle Fraktionen, dass die Entscheidung, ob RWE Power einen Wall oder eine Wand errichten soll, ganz allein die Bürgerinnen und Bürger von Wanlo zu treffen haben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grünen-Informationsveranstaltung zu „Die Auswirkungen von Garzweiler II“ in Wanlo

flyer-braunkohleDer Mönchengladbacher Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen lädt zu einer Bürgerinformations­veranstaltung zu den Auswirkungen von Garzweiler II am Donnerstag, den 6.10.2011 um 19.00 Uhr in die Mehrzweckhalle in Wanlo ein.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall oder Wand: SPD-Fraktion stützt Beschluss der BV West

logo-spd-neu-thbNachdem heute ein Mönchengladbacher Printmedium berichtet hatte, die SPD werde sich an den „Beschlüssen, die am Runden Tisch getroffen“ worden wurden, „orientieren“, bestätigte uns der Vorsitzende des Planungs- und Bauausschusses, Horst-Peter Vennen (SPD), dass er eine solche Information gegeben habe.

Hauptredaktion [ - Uhr]

„Wall oder Wand“ vom Planungs- und Bauausschuss „geschoben“

11-09-21-variantenDass die Frage „Wall oder Wand“ in Wanlo in der heutigen Sitzung des Planungs- und Bauausschusses nicht abschließend behandelt würde, deutete sich schon durch die heutige Pressemitteilung der FDP an.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Wand oder Wall – FDP denkt noch einmal über den Immissionsschutz in Wanlo nach

logo-fdp1.jpgAngesichts der eingereichten Unterschriften aus Wanlo zugunsten des Immissionsschutzes durch einen Wall wird die FDP-Fraktion ihre bisherige Haltung überdenken.

Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Wand oder Wall am Grubenrand: Grob- und Feinstaub – Immissionsschutz und wo etwas darüber nachzulesen ist

logo-durchblick-orangeStaub, der aus Grob- und Feinstaub besteht, ist ein natürlicher Bestandteil der Luft. Wie immer wird es problematisch wenn Menge oder Konzentration das normale Maß übersteigen. Für die Gesundheit ist die Gefahr umso größer, je kleiner die Partikel sind.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Weinthal wollte Bürgerbefragung in Wanlo verhindern – Interview mit Andreas Cichy [mit O-Ton]

11-09-21-variantenDie Intention des so genannten „Runden Tisches“ in Wanlo war von Beginn an, die Meinung der Wanloer zu ermitteln und in das umstrittene „Gremium“ („Runder Tisch“) hinein zu tragen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wand oder Wall in Wanlo – BV West gibt Empfehlung für Wand am Grubenrand

11-09-21-variantenIn der Sitzung der Bezirksvertretung West stand erneut das Thema: „Anpassung der Immissionsschutz­planung am künftigen Tagebaurand bei Wanlo“ auf der Tagesordnung.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wieder Staubglocke über Jüchen – FWG Jüchen fordert Schadenersatz

x-logo-fwg-juchenJe nach Wetterlage versinkt Jüchen im Staub. Zuletzt am 6. September 2011. Nicht akzeptabel für die FWG-Jüchen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Sommer im Finkenberger Bruch in Wanlo [mit Bildergalerie]

CIMG3886Den Frühling im Finkenberger Bruch, einem der Naturschutzgebiete, das massiv durch den immer näher rückenden Braunkohletagebau betroffen ist, hatten wir hier vorgestellt: http://www.bz-mg.de/stadtbezirk-west/wanlo/besuchen-sie-den-finkenberger-bruch.html