Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hochwasserschutz: Grüne fragen SPD und FDP-Umweltdezernenten

Die SPD-Ratsherren Horst Peter Vennen und Lothar Beine haben jetzt nach dem Unwetter vom 29.5.08 mit den großen Niederschlagsmengen über die Presse in der Öffentlichkeit die Forderung nach einer unverzüglichen Fertigstellung des Regenrückhaltebeckens in Bonnenbroich Geneicken erhoben. Verwirklicht und finanziert werden soll das geplante Becken durch den Niersverband als Bauherr.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Fraktion will Unwetterfolgen nacharbeiten

Die Berichte in der Fraktion aus den vom Unwetter betroffenen Stadtbezirken waren erschreckend. Besonders Odenkirchen wurde schwer heimgesucht. Hier berichtete Jürgen Jansen als Sprecher der SPD-Bezirksfraktion von verheerenden Schäden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Weite Teile der Stadt Mönchengladbach standen unter Wasser

Ein Unwetter brach heute Vormittag gegen 11:10 Uhr über fast das gesamte Stadtgebiet Mönchengladbach herein. Durch den Starkregen liefen hunderte von Kellern voll. Etliche Straßenzüge waren komplett überspült. Das Wasser stand teilweise über einen halben Meter hoch. Unzählige Pkw blieben liegen, weil Wasser die Elektrik ausschaltete.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Der Tag, an dem es in Mönchengladbach dunkel wurde

Das hat es in Mönchengladbach noch nie gegeben: Plötzlich wurde es ganz dunkel. und das um die Mittagszeit des 29.. Mai 2008. Es war 11:00 Uhr, als es zunächst zu Tröpfeln begann. Dann wurde der Himmel schwarz und Starkregen prasselte nieder. Hauptverkehrsstraßen wegen Hochwasser gesperrt, Briefträger knietief im Wasser, Pkw mit ungewollter „Unterbodenwäsche“, Feuerwehr im Dauereinsatz. Und hier die ersten Bilder …

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil I: CDU Rheydt-Mitte

[05.05.2008] „Ein Symptom (also eine Begleiter­scheinung) ist z.B. in der Psychologie ein Zeichen, das auf eine Erkrankung oder Verletzung hinweist. Es kann durch einen Arzt bzw. Psychologen erfasst worden sein (Befund) oder auch vom Patienten selbst erfahren werden (Beschwerde).

Hauptredaktion [ - Uhr]

Leitbild „Mönchengladbach 2030 plus“ im Hauptausschuss

foto-bude.jpg[pmg] OB Norbert Bude: Leitbild setzt als Ausdruck der politischen Kultur auf Kooperation und Beteiligung, Bündnisse und Absprachen“. In der kommenden Sitzung des Hauptausschusses am Mittwoch, 20. Februar, 15 Uhr, und abschließend in der Ratssitzung eine Woche später steht das Leitbild Mönchengladbach 2030 plus“ zur Verabschiedung auf der Tagesordnung.