Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]


„Zug der Erinnerung“ in Mönchengladbach eingetroffen – großes Bürgerinteresse erkennbar [mit Bildergalerie]

[10.03.2011] Drei Tage, vom 10. März bis zum 12. März, haben die Mönchengladbacher die Möglichkeit, diese wohl einzigartige Dokumentation deutscher Geschichte zu erleben.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Projektwoche „Zug der Erinnerung in Mönchengladbach“ – Evangelischer Arbeitskreis der CDU beteiligt sich mit Gottesdienst

[09.03.2011] Der Evangelische Arbeitskreis in der CDU (EAK) beteiligt sich an der Projektwoche „Zug der Erinnerung“. Der EAK wird gemeinsam mit dem Stadtverband evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach einen Gottesdienst organisieren.

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Wir erinnern uns“ – Kindheit und Jugend unter dem Hakenkreuz

[08.03.2011] „Je länger ein Ereignis zurück liegt, desto mehr kommt es auf die richtige Form der Rückschau an, um die Erinnerung lebendig zu halten. Mit unserem Zeitzeugengespräch wollen wir einen Beitrag zu dieser lebendigen Erinnerungskultur leisten und das Leid, den Schmerz und die Gefahr jener Tage nicht in Vergessenheit geraten lassen“, sagt der Leiter der Geschichtswerkstatt der Gladbacher SPD, Felix Heinrichs.

Red. Neuwerk [ - Uhr]


Zeitzeugin berichtete Oberstufenschüler der Gesamtschule Neuwerk

[04.03.2011] Der „Zug der Erinnerung“ erinnert an die Deportation und Ermordung von Kindern und Jugendlichen während der NS-Zeit und macht von Donnerstag, 10. März bis Samstag, 12. März, Station im Mönchengladbacher Hauptbahnhof.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Zahlreiche Veranstaltungen rund um die Ausstellung im „Zug der Erinnerung“

[04.03.2011] Wenn der „Zug der Erinnerung“ von Donnerstag, 10. bis Samstag, 12. März im Hauptbahnhof Mönchengladbach Station macht, werden weit über 30 Schulklassen, Kurse und Jugendgruppen die rollende Ausstellung besuchen, die an die während der NS-Zeit deportierten Kinder und Jugendlichen erinnert.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Zug der Erinnerung kommt im März 2011 nach Mönchengladbach

[07.12.2010] Der „Zug der Erinnerung“ ist ein bundesweites Projekt deutscher Bürgerinitiativen, das an die Deportation und Ermordung speziell von Kindern und Jugendlichen in Konzentrationslagern während der NS-Zeit erinnert.

Hauptredaktion [ - Uhr]


1941 bis 1944: Mindestens 49 jüdische Kinder deportiert und ermordet

liste-deportierte-kinder-jugendliche[12.10.2012} Mit Blick auf den geplanten Aufenthalt des „Zuges der Erinnerung“ im März nächsten Jahres haben wir beim Verein „Zug der Erinnerung e.V.“ nach jüdischen Kindern und Jugendlichen gefragt, die aus Mönchengladbach (damals: München Gladbach), Rheydt und Wickrath in Vernichtungslager deportiert wurden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Zug der Erinnerung“: Mönchengladbachs Bündnisgrüne unterstützen [mit Video]

[11.10.2010] Nachdem der „Zug der Erinnerung“ seit 2007 schon eine Vielzahl bundesdeutscher Städte bereist hat, soll er im März 2011 auch in Mönchengladbach Halt machen.