Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch         Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...    Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Herbert Baumann [ - Uhr]


Roermonder Höfe: Baustopp • Stimmt die Planung nicht? • Architekt: „Wir sind im Plan“

[24.01.2017] „Hier wird seit Mitte Dezember nicht mehr gebaut“, sagt der ältere Herr. Der Senior ist Nachbar und quasi selbst ernannte „Bau­auf­sicht“ des Großprojektes Roermonder Höfe auf dem Areal des ehemaligen Zentralbades an der Lüpertzender Straße. Täglich habe er die Höfe im Blick.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


90.000 Bescheide über Grundbesitzabgaben 2017 versandt • Evtl. Widersprüche nunmehr sowohl gegen die Stadt als auch gegen die „mags“

[24.01.2017] Grundeigentümer erhielten in den letzten Tagen zwei Festsetzungs­bescheide zu den Grundbesitzabgaben 2017. Die Grund­steuer B wird wie bisher von der Stadt, die Gebühren für Abfallentsorgung seit diesem Jahr von der „mags“ festgesetzt.


Dr. Gerd Brenner [ - Uhr]


Grüne zum Spielplatzbedarfsplan: „Interessen von Kindern und Jugendlichen kommen unter die Räder“

Für Kinder und Jugendliche werden die Bedingungen für das Spielen im Freien seit Jahren immer schlechter. Und viele Kommunen verschlimmern diese Situation weiter.

Und Mönchengladbach ist mittenmang dabei.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Garzweiler II: Der Anfang vom Ende? • UPDATE vom 18.01.2017: 90.000 EURO für CDU-Politiker Gregor Golland

[28.03.2014] Wie heute bekannt wurde, wird der Tagebau Garzweiler II verkleinert. Etwa ein Viertel des vorgesehenen Abbaugebietes wird den Braunkohlebaggern nicht zum Opfer fallen.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]


Mehr Staupe-Infektionen bei Wildtieren • Virus-Gefahr für Hunde • Toter Fuchs mit positivem Befund • Keine Gefahr für Menschen

In den vergangenen Jahren sind immer mehr Wildtiere an Staupe erkrankt. Das gilt insbesondere für Füchse und Marder. Zuletzt wurden in Berlin zahlreiche Fälle von Staupeerkrankungen beim Fuchs gemeldet.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]


„Finger weg von unserem Essen!“ • Siebte Demo „Wir haben Agrarindustrie satt“ am 21. Januar

„Wir haben es satt!“ – Demonstration richtet neun Forderungen an die nächste Bundesregierung. „Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!“ – unter diesem Motto werden zum Auftakt des Wahljahres am 21. Januar 2017 wieder Zehntausende in Berlin bei der siebten „Wir haben es satt!“– Demonstration für die Agrar- und Ernährungswende auf die Straße gehen.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]


Silvester-Feuerwerk 2016/2017: 4.000 Tonnen gesundheitsschädlicher Feinstaub

Drei Wochen nach Silvester steht es fest: 4.000 Tonnen gesundheitsschädlichen Feinstaub haben die Deutschen an Silvester in die Luft geblasen. Das berichtet energiezukunft, das Portal für Erneuerbare Energien und die bürgernahe Energiewende.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Ausgabe JANUAR 2017 von „Schaufenster Hardt/Venn“ erschienen

Öffnen durch Klick auf die Kachel.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Ausgabe JANUAR 2017 von “Schaufenster Rheindahlen, Hehn und Holt • Der Lokalbote” erschienen

Öffnen durch Klick auf die Kachel


Hauptredaktion [ - Uhr]


In Psychiatrien und Einrichtungen der Behindertenhilfe untergebrachte Ehemalige Heimkinder können Entschädigungen und Rentenersatzzahlungen erhalten • Verein hilft bei der Registrierung

[15.01.2017] Ab sofort können ehemalige Heimkinder, die zwischen 1945 und 1979 in Heimen, Anstalten und Einrichtungen der Behindertenhilfe und in Psychiatrien untergebracht waren, in Anerkennung erlittenen Leides und Unrecht eine pauschale Geldleistung in Höhe von 9.000 Euro erhalten.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Neue Räder für den Fahrradverleih für Flüchtlinge (FfF) in Lürrip

Der PKW mit Anhänger biegt um die Ecke, und vier ehrenamtliche Helfer des Fahrradverleih für Flüchtlinge in Lürrip (kurz: FfF Lürrip) fühlen sich wie Kinder kurz vor der Bescherung.

Es war wenige Tage vor Weihnachten, sie hatten einen Wunschzettel schreiben dürfen und waren nun gespannt, was es denn jetzt auszupacken gibt.