Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


BGH-Entscheidung: Kommunale Unternehmen müssen antworten • Öffentliches Informationsinteresse wiegt mehr als „Geheimhaltung“

Insgesamt ist die Stadt Mönchengladbach mittelbar oder unmittelbar mehrheitlich an etwa 20 privatrechtlichen Unternehmen beteiligt, die zur Auslagerungen / “Outsourcing” kommunaler Aufgaben gegründet wurden.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Benjamin Schmidt nahm am 1. Mai Arbeit als Breitbandkoordinator für Mönchengladbach auf

[10.05.2017]  Um Unternehmen und Privathaushalten in der Stadt zukünftig auch modernste Internetanbindung zu bieten, hat am 1. Mai Benjamin Schmidt seine Arbeit als städtischer Breitbandkoordinator aufgenommen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


6-Millionen-Stadt Suqian und Mönchengladbach streben weitere Kontaktpflege an • OB Reiners und sein chinesischer Amtskollege unterzeichnen Memorandum

Während der Delegationsreise der Stadt Mönchengladbach in die chinesische NRW Partnerprovinz Jiangsu unterzeichnete Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners im Rahmen eines Festakts mit seinem Amtskollegen Tianqi Wang aus der sechs Millionen-Stadt Suqian ein Memorandum zur Zusammenarbeit.zwischen der Stadt Mönchengladbach und der Stadt Suqian in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Technologie, Bildung, Kultur, Sport und Tourismus.


Hauptredaktion [ - Uhr]


“Growing City Mönchengladbach” auf der MIPIM 2017 in Cannes, Frankreich

[14.03.2017] In dieser Woche präsentiert sich Mönchengladbach bereits zum siebten Mal auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes, Frankreich.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


WFMG wird auf „nicht absehbare Zeit“ keine weitere Energie in „Seasons“ stecken

Entgegen anderen (nicht-städtischen) „Verlautbarungen“ schreiten die Verhandlungen um einen Freizeitpark im JHQ definitiv NICHT voran. Vielmehr fanden und finden schlicht und ergreifend keine (mehr) statt.


Kurt Sasserath [ - Uhr]


“Die vier Jahreszeiten”: Kommunalpolitischer Größenwahn?!

Die Stadt der Superlative ist ihrem Ruf verpflichtet, schließlich verzeichnen die Annalen der Urbanität Mönchengladbach als einzige Stadt der Welt mit zwei renovierungsbedürftigen Hauptbahnhöfen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Erster Mönchengladbacher Luftbildkalender für 19,95 EURO

Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach hat ihr Fotoarchiv geöffnet. Spektakuläre Schnappschüsse aus der Vogelperspektive bieten einen Überblick der besonderen Art auf Mönchengladbacher Stadtgebiet, so beispielsweise von den Auswirkungen des Braunkohletagebaues auf den Mönchengladbacher Süden.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Quo Vadis EWMG, WFMG, MGMG? • Teil IV: Unverhofft kommt oft • Neue „Dach-Initiative“ in Sicht • Alter Wein in neuen (GroKo-)Schläuchen?

Wie aus dem Dunstkreis von EWMG und WFMG zu vernehmen ist, soll es einen neuen Anlauf geben, die drei städtischen Gesellschaften EWMG, WFMG und MGMG (nun endlich?) unter einem „Dach“ zu vereinigen.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

DIE LINKE: “SPD und CDU beim Wort nehmen – auch MGMG und WFMG auf Wirtschaftlichkeit untersuchen” • FDP: WFMG in die Untersuchung der EWMG einbeziehen

Im Zuge der Haushaltsetatberatung haben SPD und CDU in der letzten Ratssitzung zusammen beschlossen, die beiden städtischen Gesellschaften MGMG und WFMG aus der Untersuchung der Beteiligungsgesellschaften auf generierbare Konsolidierungspotentiale heraus zu nehmen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Richtfest am Hugo Junkers Hangar

Der Rohbau des Hugo Junkers Hangar ist fertiggestellt. Die Dacharbeiten sollen ebenfalls noch vor Jahreswechsel weit­gehend beendet sein. Fassaden- und Fensterelemente sind bereits fast fertig­gestellt. Für den 21.06.2015 ist die Er­öffnung des Hugo Junkers Hangars geplant.


Glossi [ - Uhr]

Mönchengladbach City Ost – Die neue Büroadresse – The new office address • So weit, so englisch

Hallo Leute, wer in Mönchengladbach investieren möchte, sollte zwingend deutsch lesen können. Sonst kann er nämlich nicht verstehen, womit WFMG, EWMG, die Stadt Mönchengladbach und MG 3.0 ihn für das Gladbach­tal („Gladbach valley“) begeistern wollen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Junkers F 13 “Nachtigall” wird bei SMS Meer restauriert

Das erste Ganzmetallflugzeug, die F 13 „Nachtigall“, wird zwar nie mehr an den Start gehen und fliegen, aber nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten schön anzusehen sein.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Santander künftig mit 1.500 weiteren Arbeitsplätzen im Nordpark

Auf einem 18.000 qm großen Grundstück am Nordpark soll ein weiteres Bürogebäude für Santander in Deutschland entstehen. Investor ist die W. P. Carey Inc., ein US Real Estate Investment Trust („REIT“).


Glossi [ - Uhr]

Nu hat die Stadt auch noch einen Flieger, der nicht fliegt – besser als nix? [mit Video]

Tach auch, Leute! „Nachtigall ich hör dir trapsen“, dachte ich, als ich die stolze Meldung unserer “Wirtschaftsförderer” las: Jetzt haben wir noch eine JU am Hals.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Interview mit Regierungspräsidentin Anne Lütkes zum HSP – Teil III: Städtische Gesellschaften und Konsolidierung

In der Geneh­migung des HSP (Haushalts­sanierungs­plan) bemängelt die Düsseldorfer Regierungs­präsidentin Anne Lütkes, es sei „“auffällig und nicht nachvollziehbar, dass die Entwick­lungs­gesellschaft Mönchengladbach GmbH (EWMG) als eine der wichtigsten städtischen Beteiligungen bei der Konsolidierung vollständig außen vor gelassen wird.“


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

“Wirtschaftsseitige“ Gesellschafter der Wirtschaftsförderungesellschaft WFMG kritisieren OB Bude und die Gewerbesteuererhöhung durch HSP

logo-hsp-25logo-wfmgIn einem „Offenen Brief“ an OB Norbert Bude, pikanterweise gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der WFMG, erklären 25 der 37 „externen“ Gesellschafter der WFMG, dass weitere Ansiedlungserfolge nur gelingen könnten, wenn Mönchengladbach im Steuerwettbewerb konkurrenzfähig bliebe.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Ausbau des Industrie- und Gewerbegebietes Rheindahlen – Stadt lässt archäologische Untersuchungen durchführen

logo-mg-rheindahlenDas heute rund 21 Hektar große Gewerbe- und Industriegebiet in Rheindahlen soll als wichtiges Rückgrat für den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach stärker in die Vermarktung gehen und für Neuansiedlungen im Endausbau auf einer Gesamtfläche von rund 40 Hektar ausgebaut werden.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Sturm über der Trabrennbahn – Gelegenheit für vorzeitiges Aus durch Dr. Schückhaus?

DSC05503Für Werner Pietsch, den Vorsitzenden des Vereins zur Pflege des Rheinischen Trabrennsports e.V. war es ein Schock, als er erfuhr, dass am Donnerstagabend ein kurzer aber heftiger Sturm die Dächer von zwei älteren Gebäude massiv beschädigt hatte, wodurch die darin befindlichen etwa 60 Boxen momentan nicht mehr benutzt werden können.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Symptome der Macht – Teil XXIII: Der „unbekannte“, aber dennoch „namentlich bekannte“ Interessent für die Trabrennbahn?

Heinz_Schmidt_WOI_6409_ret-quelle-ihkHeinz Schmidt, Senior-Chef der Heinrich-Schmidt-Firmengruppe, wurde am 09.02.2012 von der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (Mönchengladbach, Krefeld, Neuss) als Präsident bestätigt.


123